Startseite » Featured » Armello (Nintendo Switch) Test

Armello (Nintendo Switch) Test

User Rating: 8

Brettspiele dürften wohl die meisten von uns durch die Kindheit begleitet haben. Heutzutage jedoch scheinen bekannte Spiele mehr in Richtung digitales Zeitalter zu wandern. Beispiele dafür sind Monopoly und Uno. Armello dagegen hat sich direkt auf Kickstarter dafür entschieden alles digital zu halten. Knapp drei Jahre nach der Erstveröffentlichung hat der Titel es auch auf die mobile Nintendo Switch geschafft. Wie wir das Rollenspiel-Brettspiel finden, erfahrt ihr im folgenden Test.

Armello – Erstmal das Handbuch lesen

Bei Armello handelt es sich um ein simples aber auch vielseitiges digitales Brettspiel. Da der König durch Fäulnis langsam vor sich hinrafft, entbricht ein Kampf um den Thron. Wie ihr euer Ziel erreicht, ist euch komplett überlassen. Es gibt einige Wege an den Thron zu kommen. Sei es durch Mord, Heldentaten oder Ruhm.
Euren Helden für die ganze „Geschichte“ oder eher gesagt für das ganze Spiel dürft ihr euch selbst aussuchen. Ob Wolf, Bär, Ratte oder Hase ist euch überlassen. Jeder von den hat natürlich seine eigenen Werte. Wem die Auswahl nicht genügen sollte, kann sich alternativ due Complete-Edition holen bzw. die DLCs die zusätzliche Charaktere, Skins und mehr enthalten.
Wer auf den anderen Plattformen noch nichts mit Armello zu tun hatte, wird sich wahrscheinlich zu Beginn des Spiels über ein sehr ausführliches Tutorial freuen. Und mit ausführlich meine ich wirklich ausführlich. Es ist lang aber detailreich. Dafür ist das fantasiereiche Spiel mit schöner Musik untermalt und ist auch augenscheinlich ein kleiner Augenschmaus.

Armello

Armello – Rollenspiel meets Tabletop

Armello Das Königreich von Armello vereint genau was Rollenspiel-Fans sowie Brettspielliebhaber heutzutage sehen wollen. RPG-Elemente wie Ausrüstung, Stats und Zauber treffen auf Würfel, Karten und Hexfelder. Stück für Stück bewegt ihr euch somit von Feld zu Feld. Dabei nutzt ihr Karten aus eurem Deck, um euch zu buffen oder euch anderweitig einen Vorteil zu verschaffen.
Auf eurer Reise landet ihr zudem an verschiedensten Orten wie Siedlungen, die ihr erobern könnt, um mehr Gold zu erhalten. Es erwarten euch aber auch Quests und Gegner die ihr über die Zeit zu bewältigen habt. Ob ihr aggressive in den Kampf geht oder dem eher ausweicht ist euch überlassen.

Entscheidet ihr euch jedoch dafür, ist es wie in einem Rollenspiel. Der Held mit den besseren Werten gewinnt. Diese Werte lassen sich schlussendlich noch mittels der Karten etwas verbessern, um alles aus eurem Helden rauszuholen. Falls ihr trotz dessen Mal verliert ist das kein Problem. Ihr fangt dann wieder in eurer Basis an. Zwar geht das Spiel weiter, doch ihr verliert einiges an Zeit in diesem Moment.
Alles zusammen sorgt gerne Mal für viel Trubel auf der Karte. Das ist auch gut so, doch wenn es schon nur digital ist, könnte das Spiel etwas schneller sein. Damit ist gemeint, dass bei gegnerischen Zügen doch ein x2 Geschwindigkeitsbutton nicht schaden würde.

Wenn wir schon bei den KI sind. Gegen die könnt ihr nämlich spielen oder alternativ Online. Einen lokalen Multiplayer missen wir an der Stelle leider. Das wäre wahrscheinlich ein großes Highlight für eine Konsole wie die Nintendo Switch.
Nichtsdestotrotz ist das Zusammenspiel aus Rollenspiel und Brettspiel auf der Switch gut gelungen. Wer also Lust hat auf der Zugfahrt ein bisschen zu spielen, muss nicht mehr sein Handyakku leerzocken und kann on top zuhause am Fernseher weitermachen.

Armello

Fazit
Armello ist ein ziemlich gut umgesetztes und auch schönes Rollenspiel-Brettspiel. Wer ein fantastisches und abwechslungsreiches Spiel sucht, wird hier wohl fündig. Ausschließlich Kleinigkeiten wie fehlender lokaler Multiplayer und Geduldsspielchen dürften den ein oder anderen nerven. Ändern tun diese Aspekte rundum nichts an dem tollen Spiel!
Gut
  • Mehrere Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen
  • Sehr ausführliches Tutorial…
  • Schöne Grafik- und Musikuntermalung
  • Gut Umsetzung aus Rollenspiel und Brettspiel
Weniger Gut
  • Kein lokaler Multiplayer
  • Kann für manche etwas zu lang sein
8
Gut
Written by
Sina ist Redakteur und Social Media Manager bei Spieletester.de seit 2015.

Was sagst Du?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.