Follow
Startseite » Featured » FIFA 20 auf der Gamescom 2019

FIFA 20 auf der Gamescom 2019

FIFA 20

Mit FIFA 20 erwartet uns Ende September der jährliche Ableger der beliebten Fußballsimulation. Auf der Gamescom 2019 konnten wir schon mal einige Partien spielen und möchten unsere Eindrücke natürlich gern mit euch teilen.

FIFA 20 – Vertrautes Gameplay mit kleinen Änderungen

Im Großen und Ganzen ähnelt das grundsätzliche Spielgefühl in Fifa 20 stark dem der Vorgänger. Dennoch gibt es ein paar Veränderungen, die das Spielgeschehen auf den ersten Blick tatsächlich realistischer erscheinen lassen. Zunächst ist da die leicht gedrosselte Spielgeschwindigkeit, die mit einer größeren Trägheit eurer Spieler einhergeht. Dadurch entsteht ein realistischerer Spielfluss, bei dem Alleingänge mit 5 ausgedribbelten Gegenspielern in Zukunft eher zur Seltenheit werden dürften. Allgemein fühlt sich das Spiel dadurch nicht mehr so sehr nach Kick & Rush an, was wir nur begrüßen können. Ebenfalls gut gefallen haben uns die neuen Zweikämpfe, sowohl als Angreifer als auch als Verteidiger. Diese fühlen sich nun viel besser an, da die Physis unserer Spieler unserem Eindruck nach einen größeren Einfluss darauf hat, wie gut sie beispielsweise den Ball abschirmen können. Dies fügt dem Spiel ein Gefühl von Körperlichkeit hinzu, das wir in dieser Form in Fifa 19 vermisst haben.

FIFA 20 – Neue Standards

Auch bei den Standards hat EA etwas verändert. So dürfen wir uns in FIFA 20 an neue Freistoß- und Elfmetermechaniken gewöhnen. Denn nun dürfen wir nicht nur mittels Zielcursor unser favorisiertes Eck anvisieren, sondern auch mittels rechtem Stick die Art des Schusses festlegen. Mit den neuen Mechaniken konnten wir aber im Rahmen unserer Anspielsession noch nicht so wirklich warm werden, dazu fühlte sich die Steuerung des Zielcursors viel zu hakelig und nervös an. Wir sind daher skeptisch, ob die neuen Freistoß- und Elfmetermechaniken wirklich eine sinnvolle Neuerung darstellen. Zumindest müssen wohl einige Stunden im Training ins Land ziehen, bevor wir zum Standardexperten werden.

FIFA 20 – Volta

Eine weitere große Neuerung in FIFA 20 wird der Volta-Modus sein. Hier treten wir im 3vs3 in FIFA Street-Manier gegeneinander an. Während des Spielens hat sich jedoch schnell gezeigt, dass der Volta-Modus dabei ein gutes Stück realistischer ist als die FIFA Street-Ableger. Hier gibt es weder übermächtige Dribblings noch Abschlüsse mit Zielsuchautomatik. Stattdessen bietet uns VOLTA ein unterhaltsames Erlebnis im Onlinemodus, aber auch zu Hause mit Freunden. Außerdem soll es für VOLTA auch einen Storymodus geben, auf den wir sehr gespannt sind.
Auf den überarbeiteten Karrieremodus konnten wir hingegen leider noch keinen Blick werfen. Wir sind aber sehr gespannt, inwiefern die angekündigten Änderungen wie beispielsweise authentischere Pressekonferenzen schlussendlich wirklich für einen interessanteren Karrieremodus sorgen.

Ersteindruck:

In Sachen Spielgefühl geht FIFA 20 definitiv einen Schritt in die richtige Richtung. Das langsamere Spiel sowie die größere Körperlichkeit von Zweikämpfen sorgen hier für intensivere Matches. Bezüglich der neuen Standardmechaniken sind wir jedoch skeptisch, inwiefern diese wirklich eine Bereicherung darstellen. Der Volta-Modus hingegen verspricht eine willkommene Abwechslung zum klassischen Spiel. Wenn er dann noch mit einer gelungenen Story verbunden wird, hat er sicherlich das Potential, für viele Stunden zu unterhalten. Ob die Neuerungen im Karrieremodus wirklich einschlagen oder uns nur einen lauen Aufguss altbekannter Mechaniken bieten, bleibt indessen noch abzuwarten.

Have your say!

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.