Follow
Startseite » Featured » NHL 19 (PS4) Test

NHL 19 (PS4) Test

Neben Fußball, American-Football und Basketball gibt es mit NHL 19 auch in diesem Jahr wieder eine neue Eishockeysimulation. In den letzten Jahren hat die NHL-Reihe, den Anschluss zu den anderen EA Sports-Spielen verloren. Revolutionäre Änderungen hat es bis dato noch nicht gegeben. Ebenso wenig hat sich an der Grafik des Spiels etwas getan. Auch in diesem Jahr hat man bei NHL 19 keine Frostbite-Engine eingeführt. Dagegen haben die Entwickler von EA Canada Verbesserungen vorgenommen, welche die Community schon herbeigesehnt hat. Meine Eindrücke und welche Neuerungen NHL 19 parat hält, erfahrt ihr in den nachfolgenden Zeilen.

NHL 19 – Jedes Jahr aufs Neue

NHL 19 Im letzten Jahr hat NHL 19 mit NHL Threes einen neuen Modus spendiert bekommen. Im NHL Threes spielt ihr im 3 vs. 3 Modus. Generell geht es in NHL Threes etwas härter zur Sache und Schiedsrichterentscheidungen sind nicht immer positiv wirkend. Zumal Fouls oft überhaupt nicht gepfiffen werden.Wie in den letzten Jahren könnt ihr euch auch auf den Franchise-Modus, den Ultimate Team Modus HUT, Be a Pro, die EA Sports Hockey League und den Draft-Champions-Modus freuen.

Im HUT-Modus könnt ihr euch auf Herausforderungen gefasst machen. Seid ihr in der Lage die Herausforderungen zu meistern, schaltet ihr Ingame-Münzen frei mit denen ihr euer HUT-Team verbessern könnt. Dazu zählen neue Spieler oder Vertragskarten. Ihr könnt auch ohne Echtgeld auszugeben, an neue Packs beziehungsweise Spieler gelangen. Die Herausforderungen sorgen gleichzeitig für viel Abwechslung und sind nicht eintönig aufgebaut. Leider führen Mikrotransaktionen zu einem unfairen Vorteil, was den Gesamteindruck hier verschlechtert. Vor allen Dingen stoßen bei mir die überteuerten Kartenpakete in diesem Jahr auf Unverständnis. Dieses Jahr stehen euch in NHL 19 bis zu 200 Legenden aus den letzten 100 Jahren der NHL-Historie zur Verfügung.

Im Franchise-Modus erstellt ihr ein 32-köpfiges NHL-Team und spielt euch in der Liga an die Spitze. Gleichzeitig müsst ihr in der Lage sein gute Spieler auszuwählen und den Kader zu managen. NHL 19 kombiniert hier die kaufmännischen und sportlichen Aspekte ziemlich gut. Zuerst wählt ihr eine Stadt für euer Team aus. Anschließend erwarten euch zahlreiche optische Möglichkeiten. Ihr könnt euer eigenes Maskottchen erstellen, eure Traum-Arena bauen und sogar euer Logo und Trikot selbst kreieren.

NHL 19 – Back to the Roots des Eishockeysports mit „Ones“

Neuerungen dürfen natürlich auch bei NHL 19 nicht fehlen. Dieses Jahr haben die Entwickler von EA Canada den Modus „Ones“ eingeführt, in der ihr zu den Wurzeln des Eishockeysports zurückkehrt. Eure Matches werden dabei auf einem Teich gespielt, der zugefroren ist. Was sich wie ein Gag anhört, ist pure Realität. In „Ones“ stehen euch keine Regeln im Weg. Eure Kreativität schafft die Basis für euren Erfolg. Aus meiner Sicht eine schöne Abwechslung und es wird deutlich, dass die Entwickler auch mal Nostalgiegefühle aufbringen möchten. Außerdem könnt ihr den zugefrorenen See auch in den Spielmodi NHL Threes oder in der EA Sports Hockey League als Spielfeld verwenden.

Ihr müsst euch in „Ones“ nicht nur auf ein neues Spielfeld einstellen. Es kommen nämlich auch neue Regeln und Anforderungen hinzu. Schließlich handelt es sich bei „Ones“ um eine Online-Spielmodi. Hier spielen drei Spieler um die goldene Ananas. Positiver Nebeneffekt: Ihr könnt euren Charakter nach eurem Belieben anpassen und ihm ein eigenes Aussehen geben. Angefangen bei der Ausrüstung, bis hin zu ihren Klamotten. Die Entwickler stellen uns bis zu 900 individualisierbare Möglichkeiten zur Verfügung. Im Vordergrund steht also die Individualität jedes Spielers. Drückt mit eurem Outfit der Eishockeywelt den Stempel auf.

Weiterhin könnt ihr neue Kleidung, Ausrüsten sowie neue Fähigkeiten freischalten. Hierzu müsst ihr bei der Offline-Spielmodi, genauer gesagt im Modus ProAm 3 vs. 3-Duelle absolvieren. Die Möglichkeit für den Onlinemodus Objekte freizuschalten finde ich teils gelungen. Ich hätte mir persönlich gewünscht, dass man sie durch gute Leistungen im Modus „Ones“ freischalten kann. Es bleibt abzuwarten, was EA Canada mit der Spielmodi vorhat. Ich sehe hier noch Luft nach oben.
Eine weitere Neuerung in NHL 19 ist die eingeführte Champions Hockey League. Ein positiver Nebeneffekt für Fans von europäischen Teams. Für NHL 19 haben die Entwickler einige, neue Eishockeyteams aus Europa ins Spiel integriert.

NHL 19 bietet euch nicht nur die vollständige Lizenz der National Hockey League. Ebenso könnt ihr euch auf kleinere lizensierte Eishockeyteams aus unteren Ligen freuen. Deutsche Eishockeyfans dürfte vor allem die volllizensierte Deutsche Eishockey-Liga glücklich machen. Es ist ein authentisches Spielgefühl angerichtet mit allen Spielern und Vereinen.

NHL 19

NHL 19 – Entschieden wird auf dem Platz!

Dieses Jahr stand bei den Entwicklern für NHL 19 das Gameplay und der Ausbau der Real Player Motion Tech Gameplay-Technologie an oberster Stelle. Schließlich hatte man schon Wochen vor der Ankündigung des Spiels zahlreiche Gameplayverbesserungen angekündigt. Die neuen Features sollen den Spielspaß im Vergleich zu den Vorjahren enorm erhöhen. Dabei haben sich die Entwickler von EA Canada, dem Anschein nach genau den Kritikern der Community zu Herzen genommen.

Ein neues Gameplayfeature ist unter anderem RPM Tech, dass für einen butterweichen Ablauf beim Skating sorgt und explosive Bewegungen ermöglicht. Gleichzeitig erzielt ihr auch eine schnellere Beschleunigung. Nach nur wenigen Minuten war spürbar, dass ich eine höhere Kontrolle über die Beschleunigung meiner Spieler habe. Grund hierfür sind die neu eingebauten Animationen. Dadurch behaltet ihr auch bei Sprints und engen Kurven stets die Kontrolle über euren Spieler.

Ein weiteres Feature, was vor allem den Fans der NHL-Reihe wenig schmecken dürfte ist der Stockcheck. Wir wissen alle: Regeln sind da um eingehalten zu werden. Deshalb erwarten euch bei NHL 19 strengere Schiedsrichter. Dennoch stellte sich in der Online-Modi heraus, dass vor allem Einsteiger gerne den Stockcheck nutzen, um sich gegenüber stärkeren Spielern einen unfairen Vorteil zu verschaffen. Auf diese Weise zerstört man den Spielaufbau des Gegners und lässt ihn nicht zum Zug kommen. Kein Wunder also, weshalb dieses Feature bei den Spielern zu Kritik geführt hat. Einsteiger dürfte es jedoch freuen.

Hinsichtlich der Spielphysik habe ich in diesem Jahr festgestellt, dass die Spieler bei Kollisionen stabiler wirken. Weiterhin haben die Entwickler die Fähigkeiten der Torhüter verbessert. In meinen Matches haben sie mir ziemlich oft noch den Sieg gerettet.

NHL 19 – Und täglich grüßt das Murmeltier

Leider haben die Entwickler auch in diesem Jahr keine neue Grafik-Engine eingeführt. Während FIFA 19 und auch Madden NFL 19 mich grafisch überzeugt, steht NHL 19 im Abseits. Mit der Einführung der Frostbite-Engine würde NHL 19 ein realistischeres und authentischeres Spielgefühl liefern. Vor allen Dingen hinsichtlich der Animationen hätte man hier mehr Möglichkeiten, wenn man auf die Frostbite-Engine setzen würde.

NHL 19

Fazit
NHL 19 überzeugt im Test vor allem durch die einsteigerfreundliche Art. Laien werden durch Tutorials, Tipps und Tricks angesprochen. Der Trainingsmodus eignet sich hervorragend, um sich in das Spiel einzufinden. Weiterhin bietet NHL 19 umfangreiche Spielmodi, wodurch Eishockeyfans eigentlich keine Langeweile erleben dürften. Großartige Änderungen hinsichtlich der Grafik und der Präsentation könnt ihr nicht erwarten. Dafür haben die Entwickler ihren Fokus auf das Gameplay gelegt und bieten in diesem Jahr tolle Features, die zu einem besseren und realistischeren Spielerlebnis beitragen. Persönlich würde ich mir gerne die Frostbite-Engine für den nächsten Ableger wünschen. Davon würde nicht nur das Gameplay profitieren, sondern auch die Gesamtpräsentation des Spiels. Mein Highlight ist der Karrieremodus von NHL 19, der mir viel besser gefällt, als es bei der FIFA-Reihe der Fall ist.
Gut
  • Einsteigerfreundlich (Tutorials, Tipps und Tricks, Trainingsmodus)
  • Neue Gameplayfeatures (Verbesserte Spielerbewegungen, mehr Kontroller über einzelne Spieler etc.)
  • Umfangreiche Spielmodi
  • Zwei neue Spielmodi "Ones" und "Proam"
  • Nostalgiegefühl durch Eishockeyspiele auf See
  • Individuelle Anpassungsmöglichkeiten im Modus "Ones"
  • Großes Highlight für große NHL Fans: Über 200 Legenden verfügbar
Weniger Gut
  • Keine Frostbite-Engine (keine großen grafischen Verbesserungen in den letzten Jahren)
  • Mikrotransaktionen und überteuerte Kartenpakete
  • Stock-Checks führen in der Online-Modi zu unfairen Mitteln
8
Gut
Written by
Behrang ist seit 2016 bei Spieletester.de als Redakteur tätig. Und seit 2018 als Chefredakteur auf unserer Plattform unterwegs. Er gehört zu unserem Sport Spezialisten Team und ist großer FIFA-Fan.

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.