Follow
Startseite » Featured » Syberia 3 (Nintendo Switch) Test

Syberia 3 (Nintendo Switch) Test

Syberia 3 hat seinen Weg auf die Nintendo Switch gefunden. Die Vorgänger der Spielreihe waren keine klassischen Adventures, konnten mit ihren spannenden Handlungen aber überzeugen und hatten eine feste Fangemeinde. Nun ist der dritte Teil der Trilogie für Nintendo Switch verfügbar und es geht erneut mit Kate Walker ins Abenteuer. Syberia 3 ist plattformübergreifender als gewohnt verfügbar, so dass quasi jeder Spieler zuschlagen kann. PC, Mac, Xbox One, Nintendo Switch, Playstation 4 und auch noch die Playstation 3 haben eine Version erhalten. Alleine technisch eine bemerkenswerte Leistung. Ob auch spielerisch die Qualität stimmt, verrät unser Test.

Wir erinnern uns zurück an Teil zwei. Kate Walker hat ihr karriereorientiertes Leben an den Nagel gehangen und sich dem Abenteuer verschrieben, zusammen mit dem Forscher Hans Voralberg. Nun aber erwacht Kate für den dritten Teil in einer psychiatrischen Anstalt mitten in Sibirien, ohne sich daran erinnern zu können wie es sie dorthin verschlagen hat. Doch eins ist schnell klar: Die Anstalt ist kein schöner Ort zum Verweilen.

Syberia 3

Syberia 3 – Ein böses Erwachen

Geleitet wird sie von einem aggressiven Militär-Regime, das es sich zur Aufgabe gemacht hat die Gegend von Fremden und unerwünschten Einwohnern zu reinigen. Zu diesen unerwünschten Einwohnern zählen auch die Youkol, ein Nomadenstamm der die Schneesträuße verehrt. Viele von ihnen sind zusammen mit Kate in der Anstalt gefangen und sie ermöglichen ihr im Endeffekt auch die Flucht. Natürlich zeigt sie sich dankbar und begleitet einen der Youkol, Kurk, auf seiner abenteuerlichen Reise. Trotz schwerer Verletzungen möchte er sich zu den Brutplätzen der Schneesträuße aufmachen, da dort alle paar Jahrhunderte die Brut zu sehen ist. Abgesehen von der ohnehin beschwerlichen Reise legt das Militär-Regime dem Reisetrupp unentwegt Steine in den Weg, da sie die Youkol von ihrer Pilgerreise abhalten wollen.

Syberia 3Soviel zur Geschichte von Syberia 3, die nicht nur aufgrund der harschen sibirischen Landschaft eine spannende Atmosphäre entfaltet. Um in den Genuss der Story zu kommen, muss man allerdings spielerisch einiges ertragen. Denn Syberia 3 verlangt euren Nerven vieles ab. Mal sind es Clipping-Fehler, mal ist es die grausam umgesetzte Synchronisation. Dann wieder ist es die hanebüchene Kamera, die euch um euren Schlaf bringt.

 

 

Syberia 3 – Eine Knobelreise

Auf dem Weg zu den Brutplätzen müsst ihr einen Haufen Rätsel lösen und Gespräche führen. Dabei lauft ihr durch weite Landschaften, kaum belebt wirkende Städte und genießt die sibirische Einöde. Was einerseits als Stilmittel gilt und atmosphärisch überzeugen kann, könnte andererseits auch als Schwäche ausgelegt werden, da Syberia 3 vor Langatmigkeit nur so strotzt. Selbst die Rätsel ziehen sich oft unnötig in die Länge. Nicht aufgrund ihrer Schwierigkeit, sondern weil ihr per fummeliger Steuerung jedes Rädchen einzeln drehen müsst, unterbrochen von Hin- und Herschwenken der Kamera, um auch alles im Blick zu behalten. Da helfen auch die besten Tipps und Hinweise nicht. Die Steuerung ist übrigens klar für Controller ausgelegt. Im Endeffekt ist es egal welche Steuerungsvariante ihr auswählt.


 

Fazit
Syberia 3 hat eine interessante Geschichte zu erzählen und baut mit Kate auf eine Protagonistin mit vielen Fans auf. Dennoch verbaut sich das Spiel durch eklatante Mängel im Spieldesign und bei der Technik eine gute Wertung. Nur absolute Syberia-Fans können hier glücklich werden, indem sie die offensichtlichen Mängel ignorieren und auf weitere gute Patches hoffen. Schade, dass ~acht Jahre seit Ankündigung nicht ausreichen, um ein Spiel halbwegs lauffähig herauszubringen.
Gut
  • Handlung knüpft an Vorgänger an
  • Bekannte Gesichter aus der Syberia-Reihe
  • Gelungene Ödland-Atmosphäre
  • Interessante Charaktere
Weniger Gut
  • Fummelige Steuerung
  • Katastrophale Synchronisation
  • Die Kamera ist immer noch statisch, mit den damit verbundenen Problemen.
  • Keine moderne Grafik
6
adäquat
Written by
Behrang ist seit 2016 bei Spieletester.de als Redakteur tätig. Und seit 2018 als Chefredakteur auf unserer Plattform unterwegs. Er gehört zu unserem Sport Spezialisten Team und ist großer FIFA-Fan.

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.