Follow

The Elder Scrolls Online: Wolfhunter (PC) Test

Seit dem 13.08.2018 ist das neue DLC Wolfhunter für alle Elder Scrolls Online PC- Spieler über den Crown Store für knappe 1500 Kronen zu erwerben. Auch unsere PlayStation- und Xbox-Freunde können sich seit dem 28.08.18 am DLC erfreuen. Selbstverständlich ist das DLC nicht mit einer Erweiterung wie Summerset zu vergleichen, aber dennoch bietet es Zugang zu neuen exklusiven Inhalten.

The Elder Scrolls Online: Wolfhunter – Zwei neue exklusive Verliese

In diesem Fall liegt der Fokus ganz deutlich auf die zwei neuen Verliese.

Mondjägerfeste:

Im Norden von Schnittermark beginnt euer Abenteuer und ihr trefft auf Adonatus Varian vom Silbermorgen Orden. Er offenbart das düstere Geheimnis über die Feste, die einst dem Orden gehörte. Vykosa – eine mächtige Werwölfin, die immer mehr Gefolgschaft sucht und findet, hat nun die Kontrolle über die Feste. Kannst Du das Schicksal noch wenden?

Gerade im Veteranenmodus ist es hier wichtig erfahrene Spieler dabei zu haben. Wer es schafft Vykosa den Garaus zu machen, kann sich über die Errungenschaft „Herausforderer der Mondjägerfeste“ freuen und als Säbelzahnbestie in Erscheinung treten.

Marsch der Aufopferung:

Unter dem daedrischen Fürsten der Jagd, Hircine, nimmt man hier an der „Großen Jagd“ teil. Dabei gilt es als Gruppe den großen Indrik, Tarcyr zu besiegen und sein Herz dem Fürsten vorzulegen.

Die Geschichten unter Hircine sind jedem ESO-Spieler bekannt, weshalb die Story selbstverständlich auch meine Aufmerksamkeit direkt gefangen hat. Meistert man auch dieses Verlies, dann erhält man den Segen des mächtigen Fürsten. Wer will darauf schon verzichten?

Dennoch sind die Verliese auch in der Gruppe nicht einfach zu meistern. Die Aggro-Range ist groß und so zieht man schnell den halben Dungeon hinter sich her.

The Elder Scrolls Online: Wolfhunter – Neue Sets als besonderen Anreiz

Natürlich haben wir durch neue Verliese auch wieder die Chance auf neue Set-Items.

In der Mondjägerfeste finden wir die Sets Wilder Werwolf, Mondjäger und Tenazität des Kerkermeisters, während uns die Sets Blutmond, Hanus Mitgefühl und Zuflucht von Ursus im Marsch der Aufopferung erwarten. Zudem findet man jeweils die Monster-Sets von Balorgh und Vykosa.

Im normalen Modus sind alle Drops von blauer Qualität. Im Veteranen-Modus droppen Set-Items von violetter Qualität.

Ob sich die Loots für einen lohnen, das muss je nach Klasse entschieden werden, doch auch ohne Absicht auf epischen Loot, bringen die verschiedenen Bosse viel Abwechslung ins Gameplay und schon für das erste Meistern  der Mondjägerfeste erhält man eine Trophäe und Büste für das eigene Zuhause.

Fazit
Die neuen Verliese haben es wirklich in sich, sodass man eine ausgeglichene Gruppe braucht um gut durchzukommen. Die Storyline ist in dem Umfang wirklich ausgeklügelt und reizt durchaus mehrmals durch die Verliese zu ziehen. Da es sich hierbei „nur“ um ein DLC handelt, hat es meine Erwartungen bereits übertroffen und für 1500 Kronen sollte man es sich als regelmäßiger Spieler sicher gönnen. Wenn man meist solo unterwegs ist, dann sollte man wahrscheinlich eher auf das nächste Erweiterungspack warten.
Gut
  • Neue Verliese
  • Gute Loots
  • Interessante Story
Weniger Gut
  • Nur in Gruppe Aussicht auf Erfolg
  • Stolzer Preis, wenn man nicht regelmäßig Verliese macht
9
Sehr gut
Written by
Rabia ist seit März 2018 bei Spieletester.de als Redakteurin tätig.

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>