Follow
Startseite » Featured » Warriors Orochi 4 (PS4) Test

Warriors Orochi 4 (PS4) Test

Hinter Warriors Orochi 4 verbirgt sich eine Spielserie mit einer Vielzahl an Titeln, die erstmals für die Playstation 2 erschienen sind. Schon vor dem Release haben die Entwickler von KOEI Tecmo mit zahlreichen Charakteren geworben. Insgesamt stehen den Spielern 170 spielbare Charaktere zur Verfügung, die allesamt verschiedene Fähigkeiten und Waffen besitzen. Mit Warriors Orochi 4 steht KOEI Tecmo mehr oder weniger unter Zugzwang. Schließlich konnte man mit dem Open-World-Titel Dynasty Warriors 9 nicht sonderlich überzeugen. Daher haben sich KOEI Tecmo und Omega Force gemeinsam entschlossen mit Warriors Orochi 4 an einen weiteren Spin-Off zu arbeiten. In den nachfolgenden Zeilen erfahrt ihr, ob Warriors Orochi 4 im Vergleich zu den früheren Spin-Off-Teilen wirklich neue Veränderungen bietet.

Warriors Orochi 4 – Mix aus Dynasty Warriors und Samurai Warriors

Warriors Orochi 4Grundsätzlich ist die Handlung in Warriors Orochi 4 überschaubar. Wenn ihr schon mit der Dynasty Warriors und Samurai Warriors-Spielserie vertraut seid, sollten euch einige Gesichter unter den 170 spielbaren Charakteren bekannt vorkommen. Warriors Orochi 4 stürzt uns in einen Krieg zwischen den Gott der Götter Zeus und den Helden aus der gesamten Dynasty- und Samurai Warriors-Universum. Zeus, Ares und Athene haben ihre Macht mit Ouroboros-Armbändern gefestigt.

Zeus möchte eine Welt nach seinen Vorstellungen erschaffen, in der er gemeinsam mit den anderen Göttern herrschen soll. Unsere Helden wollen ihm dabei einen Strich durch die Rechnung machen und ihn dabei hindern. Noch bevor Zeus sein Vorhaben beginnen kann, erscheint der Halbgott Perseus während eines Rituals der Götter. Er kann einige Armbänder in seinen Besitz nehmen, jedoch kommt ihm Athene auf die Spur. Und schon haben wir unseren ersten Kampf, welcher jedoch auch eine direkte Konsequenz für die Götter hat. Durch den Kampf haben sich nämlich die Armbänder, die ungeahnte Kräfte freisetzen in der neuen Welt verteilt. In Warriors Orochi 4 stehen euch zahlreiche Kämpfe bevor. Die bekannten Helden aus Samurai Warriors Naotora li, Naomasa li und Tadakatsu Honda befinden sich schon direkt zu Beginn ihres Abenteuers im Kampf gegen Lu Bu.

Mit einem Armband ausgestattet lässt er unsere Helden im Kampf ziemlich schwach aussehen und eigentlich sind Tadakatsu Honda, Naotora li und Naomasa Li gegen die übermenschlichen, göttlichen Kräfte von Lu Bu unterlegen. Sie erleiden großen Schaden durch den Kampf, jedoch kommen die Helden mit ihrem Leben davon.

Warriors Orochi 4

Warriors Orochi 4 – Durchdachtes Kampf- und Ausrüstungssystem

Warriors Orochi 4Bevor das Abenteuer in Warriors Orochi 4 beginnt müsst ihr euer eigenes Team im Menü zusammenstellen. Ihr könnt hier nicht nur euer Team nach eurem Belieben aufbauen, sondern auch einzelne Helden mit neuen Waffen, Ausrüstungen und Fähigkeiten ausstatten. Eure Helden besitzen dadurch im Verlauf des Spiels auch eine engere und stärkere Bindung zueinander. Dies wirkt sich positiv auf das Kampfgeschehen aus, wodurch ihr die Schwierigkeiten im Kampf gegen die Götter etwas erleichtern könnt. Das Ausrüstungssystem ist sinnvoll strukturiert und alle unsere Helden haben individuell, einzigartige Fähigkeiten. Über einen Fähigkeiten-Baum haben wir stets einen Überblick.

Habt ihr noch gespeicherte Spielstände aus Warriors Orochi 3 oder Dynasty Warriors 9? Dann habe ich gute Nachrichten für euch! Warriors Orochi 4 sucht schon beim ersten Spielstart nach euren Spielständen und stattet euch mit Boni aus. Gerade zu Beginn ist es sehr vorteilhaft, da ihr nur eine geringe Anzahl an Kriegern besitzt. Kenner der Spielserie wissen, dass man wie in den früheren Teilen weitere Krieger mit jedem erfolgreichen Level freischalten kann. Nach der Teamzusammenstellung begeben wir uns mit drei Helden in das Abenteuer beziehungsweise in den Kampf gegen eine Horde von Gegnern. Die Spezialfähigkeiten in Warriors Orochi 4, die man durch die Armbänder verwenden kann, sind leider nicht mit jedem Helden verfügbar.

Dennoch ist anzumerken, dass jeder Charakter mit Spezialfähigkeiten ausgestattet ist. Viele ihrer Fähigkeiten müsst ihr erst nach und nach freischalten, indem ihr andere magische Artefakte sammelt und damit beispielsweise neue Angriffe freischaltet. Durch dieses Kampf- und Ausrüstungssystem bewirkt Warriors Orochi 4 eine hohe Spielmotivation. Die Kämpfe gestalten sich zu Beginn deutlich schwerer als im Verlauf des Spiels. Schließlich besitzen eure Gegner nicht nur magische Kräfte, sondern sind uns auch körperlich überlegen. Viel schlimmer sind jene Feinde, die ihr nur mithilfe von Magie attackieren könnt. Herkömmliche Angriffe bewirken nei ihnen nämlich keinen Schaden.

Warriors Orochi 4

Warriors Orochi 4 – Seid ihr der großen Herausforderung gewachsen?

Wie schon erwähnt möchte Warriors Orochi 4 trotz der überschaubaren Spielmodi für ein abwechslungsreiches und motivierendes Gameplay sorgen. Warriors Orochi 4 belohnt den SpielerWarriors Orochi 4 , der ein Level erfolgreich absolviert mit einer neuen Schwierigkeitsstufe. Solltet ihr euch für die Schwierigkeitsstufe „Pandemonium“ entscheiden, müsst ihr euch auf noch herausforderungsvollere Kämpfe einstellen, die ohnehin schon vor allem zu Beginn des Spiels eine große Herausforderung darstellen. Als wäre das nicht genug, müsst ihr euch noch mit Dämon Hundun herumschlagen. Spielt ihr auf der Schwierigkeitsstufe „Pandemonium“ versucht Dämon Hundun euch im jeweiligen Level mit einem Angriff zu vernichten. Mit nur einem Treffer heißt es für euch: Game Over!

Deshalb solltet ihr zunächst die Finger vom Schwierigkeitsgrad „Pandemonium“ lassen und euer Team mit besserer Ausrüstung und neuen Waffen verstärken. Und genau hier sehe ich eine Spielmotivation, da man als Spieler mit jedem Kampf/Level neue Ausrüstungen und Waffen freischalten kann.

Wenn ihr das Abenteuer in Warriors Orochi 4 gemeinsam mit einem Freund erleben wollt, ist das kein Problem. Entweder ihr nutzt den Splitscreen und teilt euch den Bildschirm oder aber ihr nutzt die Coop-Option und stürzt euch online in den Kampf. Noch mehr Abwechslung bekommt ihr im PVP-Modus, in dem sich zwei Teams mit jeweils drei Spielern gegenüberstehen. Um das Match zu gewinnen müsst ihr nur drei Ziele erobern und diese für eine bestimmte Zeit in euer Besitz nehmen. Hier haben die Entwickler leider viel Potential verschenkt, da der PVP-Modus deutlich ausgeprägter hätte sein können. Eventuell hätte man neue Duell-Optionen mit anderen Regeln einbauen können. Viele Spieler kritisieren es beispielsweise, dass der PVP-Modus keine 1 gegen 1 Duelle bietet.

 

Fazit
Warriors Orochi 4 überzeugt im Test mit anspruchsvollen Kämpfen und einem durchdachten Kampf- und Ausrüstungssystem. Mit 170 spielbaren Charakteren, die alle auch unterschiedliche Spezialfähigkeiten besitzen, werden vor allem Fans der Spielreihe glücklich. Die Option sein eigenes Team frei zusammenstellen und bearbeiten zu können finde ich sehr gelungen. Bei der Spielmodi hätte ich mir persönlich mehr Auswahl gewünscht. Nur einen Storymode und eine Battlearena sind zu wenig. Der PVP-Modus bietet nur eine Duell-Option indem zwei Teams mit jeweils drei Spielern gegeneinander antreten. Hier hätte man durchaus mehr Variabilität einbringen können. Auch im Storymodus zeigen sich die Schwächen, wenn es darum geht Missionen abwechslungsreich zu gestalten. Die Grafik von Warriors Orochi 4 ist nicht zeitgemäß und gerade auf der aktuellen Konsolengeneration wäre durchaus mehr möglich gewesen.
Gut
  • 170 spielbare Charaktere mit verschiedenen Spezialfähigkeiten
  • Anspruchsvolle Kämpfe
  • Durchdachtes Kampf- und Ausrüstungssystem (Freischaltbare Waffen und Ausrüstung)
  • Splitscreen und Online-Coop-Option
Weniger Gut
  • Überholte Grafik
  • PVP-Modus bietet nur eine Duell-Option (Auf Dauer eintönig)
  • Keine abwechslungsreichen Missionen
7
solide
Written by
Behrang ist seit 2016 bei Spieletester.de als Redakteur tätig. Und seit 2018 als Chefredakteur auf unserer Plattform unterwegs. Er gehört zu unserem Sport Spezialisten Team und ist großer FIFA-Fan.

Was sagst du zu diesem Artikel?

1 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.