Startseite » News » Kingdom Come: Deliverance – Das Making-of der deutschsprachigen Synchronisation

Kingdom Come: Deliverance – Das Making-of der deutschsprachigen Synchronisation

Warhorse Studios und Deep Silver verstehen sich darauf, die Wartezeit bis zum 13. Februar abwechslungsreich zu überbrücken. Wer also den Release von Kingdom Come: Deliverance gar nicht mehr abwarten kann, bekommt nun ein weiteres Appetithäppchen. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt das Making Of der deutschen Synchronisation des Story-Trailers, der uns schon zuvor fesseln konnte.

Die vielen Stimmen von Kingdom Come: Deliverance

Ein Spiel, das viel auf seine Authentizität und effektvolle Inszenierung hält, kann das Ganze durch eine billige Sprachfassung zerstören. Wie oft haben wir uns in letzter Zeit geärgert. Eigentlich musste man immer empfehlen, die original Sprachausgabe der deutschen vorzuziehen. In Kingdom Come: Deliverance soll dies nun ganz anders sein.

Um die herausragende Qualität der deutschsprachigen Synchronisation zu demonstrieren wird das Making-of-Video mit dem in deutscher Sprache nachsynchronisierten Story-Trailer „Rex, Familia et Ultio“ flankiert. Das Mittelalter-Rollenspiel hat allem Anschein nach keine Kosten und Mühen gescheut, Stimmen von großem Gewicht (Synchronstimmen von Liam Neeson/Alan Rickman, Jessica Biehl und Chris Pratt/Liam Hemsworth) zu casten und sorgfältig einzusetzen.

Der Wiedererkennungswert der Stimmen aus anderen Rollen trägt zur Stimmungsmalerei der Spielsituation bei. Das verleiht den Figuren Charakter. Mit Leonhard Mahlich (Chris Pratt/Liam Hemsworth) als unserem Held Heinrich assoziiert man beispielsweise seine bodenständigen, humorvollen und loyalen Rollen.

Im Video ist besonders interessant zu beobachten, wie die Synchronsprecher selbst ihre Rollen beurteilen. Auch scheint das Genre der Spielsynchronisation für alle den selben Stellenwert wie eine Filmsynchronisation zu haben, was das Spiel aufwertet. Kingdom Come: Deliverance will Perfektion bis zum letzten Wort liefern und mit Charakterstimmen, wie die von Bernd Rumpf, gelingt der Schritt hin zu einer qualitativen Gleichstellung aller Sprachfassungen. Die deutschen Sprachaufnahmen wurden in den Berliner Studios von GlobaLoc aufgezeichnet.

„Rex, Familia et Ultio“

Für alle, die den Story-Trailer von Kingdom Come: Deliverance noch nicht gesehen haben, sei er hier noch einmal bereit gestellt.  „Rex, Familia et Ultio“ ist cineastisch unheimlich schön durchkomponiert und lässt ahnen, auf was für ein Abenteuer wir uns am 13. Februar freuen dürfen. Kingdom Come: Deliverance erscheint schon in wenigen Tagen für PlayStation4, Xbox One und PC.

Kingdom Come: Deliverance ist ein story-basiertes Open-World-RPG, mit dem Spieler ein episches Abenteuer im Heiligen Römischen Reich erleben. Die Rache für die Ermordung der eigenen Eltern führt den Spieler in den Kampf gegen einfallende Truppen, stellt ihn vor spannende Quests und schwerwiegende Entscheidungen. Majestätische Burgen und Schlösser, weitreichende Wälder, aufblühende Städte und noch vieles mehr bestimmen in Kingdom Come: Deliverance das Bild des mittelalterlichen Böhmen.

Written by
Henriette Buss ist seit 2017 Redakteurin bei spieletester.de und forscht innerhalb ihres Studiums zu Videospiel-Inszenierung und interessiert sich besonders für Avatar-Bindungen.

Was sagst Du?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.