Follow

A Plague Tale: Innocence – Zweite Folge der Web-Serie veröffentlicht

A Plague Tale Innocence

Focus Home Interactive hat die zweite Episode der Web-Serie über A Plague Tale: Innocence veröffentlicht. Das düstere Abenteuer erscheint am 14. Mai 2019 für PlayStation 4 und die Xbox One.

A Plague Tale: Innocence – Zweite Folge der Web-Serie veröffentlicht

Während sich die erste Episode der Web-Serie auf die Protagonisten von A Plague Tale: Innocence, konzentrierte, geht es nun tiefer in das finstere Mittelalter. Das Team von Asobo erklärt die Prozesse, die zu dieser realistischen Spielwelt geführt haben­. Das Spiel ist inspiriert von heute noch existierenden französischen Dörfern, deren Grundrisse, Straßen und Gebäude, die als Vorlage dienen. Auch die Gemälden von Vermeer und Bruege haben zur Entstehung der Welt beigetragen, die durch realistische Beleuchtungseffekte bereichert wird.

A Plague Tale: Innocence – Das erwartet die Spieler

1349 – die Pest wütet im Königreich Frankreich. Amicia und ihr jüngerer Bruder Hugo werden von der Inquisition durch, von der Krankheit verwüstete, Dörfer gehetzt. Auf der Reise schließen sie sich mit anderen Waisenkindern zusammen. Gemeinsam versuchen sie sich mit Feuer und Licht gegen die unerklärliche Rattenplage zu erwehren. Diese Kinder müssen lernen, dass ihre Schicksale unzertrennlich verbunden sind. Nur so können sie die dunkelsten Tage der Geschichte, in ihrem verzweifelten Kampf ums Überleben überstehen. Doch nicht alles in diesem ist Abenteuer feindlich. Die Schatten bieten Schutz vor der unerbittlichen Verfolgung durch die Inquisition. Rattenschwärme sind für die Gegner genauso tödlich. Spieler sind einzig mit dem eigenen Verstand und einer Steinschleuder bewaffnet. Damit müssen die Spieler lernen, die drohenden Gefahren geschickt gegeneinander auszuspielen.

Have your say!

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>