Follow

Call of Duty: Black Ops 4 – Call of Duty-Fans feiern in #CODNATION

Call of Duty: Black Ops 4

Die Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops 4 ist nur noch wenige Tage entfernt. Die Community hat ein neues Programm ins Leben gerufen. Es dreht sich dabei alles um die Spieler, Promis und Streamer rund um die ganze Welt. Mit diesem Programm feiert man die Leidenschaft und Kreativität der Call of Duty-Community. Die erste Welle an Black Ops 4-Videos unter #CODNATION sind letzte Woche gestartet. Nun hat man weitere Clips veröffentlicht, die sicherlich nicht die letzten sind.

Die #CODNATION-Kampagne ist der Kreativität der Call of Duty-Community und engagierten Fans zu verdanken. Sie posten ihre Erfahrungen rund um den Globus. Zur Erstellung der Videoreihe hat sich Activision mit Call of Duty-begeisterten Content Creatorn, Streamern und Promis zusammengetan. Es wird weitere neue Inhalte mit zusätzlichen #CODNATION-Filmen geben. Dies soll am Release von Call of Duty: Black Ops 4 am 12. Oktober der Fall sein. Einen ersten Eindruck der entstanden Videos gewährt der heute veröffentlichte Trailer.

Call of Duty: Black Ops 4 – Die Call of Duty-Fans feiern in #CODNATION

“Wir sind glücklich, so eine tolle Community zu haben, die Call of Duty derart unterstützt. Die Fans kommen immer wieder mit neuen, extrem unterhaltsamen Inhalten daher, und #CODNATION feiert diese Kreativität auf einer ganz neuen Ebene”, so Rob Kostich, Executive Vice President und General Manager Call of Duty. “Die Begeisterung der Fans für Call of Duty: Black Ops 4 hat eine neue Dimension erreicht, so kurz vor der Veröffentlichung des Spiels am 12. Oktober. Wir können es gar nicht erwarten, zu sehen, was unsere Fans noch alles mit dem Spiel erschaffen werden.”

“#CODNATION feiert die unglaubliche Kreativität und Begeisterung, die mit dem Gameplay vermittelt wird”, so Matt Small, Vice President Global Consumer Marketing Call of Duty. “Beim Erleben von Black Ops 4 dreht sich alles darum, gemeinsam Spaß zu haben, und die Call of Duty-Fans haben uns inspiriert, diese besonderen Momente auf eine Art zu vereinen, die die Hingabe und den Einfallsreichtum unterstreicht.”

Call of Duty: Black Ops 4 – Mitglieder mit 15 Milliarden Spielstunden

Zusätzlich zu den Videos weitet sich die #CODNATION auch auf die Call of Duty-Stiftung und ihren Wohltätigkeitsstream zur Veröffentlichung des Spiels mit einer #CODNATION-Challenge aus. Das ehemals als Rennen um Prestige bekannte Streaming-Event führt eine Reihe bekannter Videospielpersönlichkeiten in einer Art Spielemarathon zusammen. Im Laufe der neunjährigen Geschichte war die Call of Duty-Community ein wichtiges Instrument bei der Förderung der Stiftung mit dem Ziel, 50.000 Veteranen in angemessene Jobs zu vermitteln, teilte Activision heute mit. Die #CODNATION-Challenge beginnt am 11. Oktober am Vorabend der weltweiten Veröffentlichung von Black Ops 4. Die Fans können @CODE4Vets für die neuesten Updates und Infos der #CODNATION-Challenge folgen.

Activision hat sich für die Kampagne mit 72andSunny Los Angeles und den Hecho Studios zusammengearbeitet, um die Inhalte bereitzustellen. So wurden Call of Duty-Schöpfer rings um den Globus bei der Erstellung ihrer Videos für Call of Duty: Black Ops 4 unterstützt. Dadurch sind die Videos äußerst authentisch und haben jeweils passenden kreativen Touch. Die von Treyarch entwickelten Call of Duty: Black Ops-Spiele haben eine extrem aktive und leidenschaftliche Fancommunity. Die Mitglieder haben mehr als 15 Milliarden Stunden in der Serie gespielt.

Written by
... ist seit 2013 Redakteur bei Spieletester.de. Inzwischen leitet er die News-Redaktion und kümmert sich um die täglichen Nachrichten aus der Spielewelt. Er gehört zu den wenigen Spielern, die keine richtige Präferenz haben und das zocken, was ihnen gerade Spaß macht.

Have your say!

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>