Cyber Hunter – NetEase Games kündigt Open Beta an

NetEase, Inc. hat eine Open-Beta-Phase für ihr kommendes Sci-Fi Battle-Royal-Mobilegame Cyber Hunter angekündigt.

Cyber Hunter – NetEase Games kündigt Open Beta an

Vom 19. bis 26. Oktober können Android-Besitzer in Argentinien, Brasilien, Japan, einem Großteil Europas, Nordamerika und Südostasien an der Beta teilnehmen. Dabei können sie auf dem futuristischen High-Tech-Schlachtfeld gegeneinander antreten. Cyber Hunter bringt ein ganz neues Setting für das Battle-Royale-Genre und verfügt über eine gigantische 6 mal 6 Kilometer große Karte. Außerdem zeichnet sich der Titel durch Quantenwürfelenergie für Baumaterialien sowie Waffen-Upgrades, anpassbare vertikale Oberflächen, die bis zum Himmel reichen und einen Fahrzeug-Kampf aus, der sich von den bisherigen Battle-Royale-Erfahrungen auf Mobile-Geräten deutlich abhebt.

Features:

Grenzenlose Möglichkeiten: Dank Fähigkeiten wie Klettern, Schwimmen und Gleiten können Spieler ihre Gegner im Wasser oder am Himmel, von oben oder unten überraschen, sodass dem strategischen Arena-Gameplay eine ganz neue Dimension eröffnet wird. Mit einer bereits sehr geräumigen Arena von 6 mal 6 Kilometer fügt Cyber Hunter somit noch zusätzliches virtuelles Terrain hinzu, welches die Spieler erkunden, meistern und zu ihrem Vorteil nutzen können.

Quantenwürfelenergie: Mit Hilfe von Quanten-Droiden verfügen Spieler über die großartige Möglichkeit, Quantenwürfel in so ziemliches alles, was sie wollen, umzuwandeln. Sei es ein 12m hoher Wachturm, eine Festung, um Teammitglieder zu verteidigen oder gar eine Drone, um den Feind auszuspionieren. Mit Quantenwürfel können Spieler ausgewählte Fähigkeiten verbessern und im Kampf die entscheidende Wendung für ihr Team herbeiführen.

Wandlungsfähige Waffen und Fahrzeuge: Durch fünf verschiedene Arten von Waffen (darunter SMG, Gewehr, Scharfschützengewehr, Shotgun und Wurfwaffen) findet jeder Spieler eine Sorte und Spezialattacke, die zu seinem Spielstil passen und deren Upgrades er persönlich anpassen kann. Ob man nun eine Shotgun so modifizieren möchte, dass sie anstelle von Friendly-Fire Heilkräfte auf Teammitglieder ausübt oder einen Granatwerfer darauf spezialisiert Gebäude zu zerstören, die Waffen lassen sich ganz nach eigenem Geschmack anpassen und so modifizieren, dass sie dem Team nützen.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>