Follow

Devil May Cry 5 – Capcom kündigt Bloody Palace-Modus an

Devil May Cry 5

Ab dem 1. April 2019, und das ist kein Aprilscherz, wird’s so richtig dämonisch – ab dann ist nämlich der Bloody Palace Mode für alle Besitzer des Spiels Devil May Cry 5 als kostenfreies Update erhältlich.

Bloody Palace ist ein Survival-Modus, in dem sich Spieler Horden von immer schwieriger zu besiegenden Dämonen entgegenstellen. Dante, Nero oder V kämpfen dabei aber nicht nur gegen die Monster, sondern auch gegen die Zeit – die Uhr tickt, während Spieler ihr ssstylishes Können in mehreren Leveln so richtig auf die Probe stellen.

Wie die Kollegen von VG247 berichten hatte der Serienregisseur Hideaki Itsuno Bevor vor Devil May Cry 5 noch andere Pläne im Gedächtnis. Sie haben dazu auch ein Interview mit Capcom veröffentlicht.

Devil May Cry 5 – Director Hideaki Itsuno mit überraschenden Aussagen

VG247.com: Was hat Sie dazu gebracht Ihre Meinung zu ändern?

„Ich wollte unbedingt eine Fortsetzung zu Devil May Cry entwickeln.“, sagte Itsuno auf der Tokyo Game Show zu VG247. „Ich war wirklich aufgeregt, das zu tun, und es ist dennoch nicht dazu gekommen. Als die Zeit kam, ein neues Spiel zu entwickeln, sagten wir: Okay, lasst uns die Entwicklung von Devil May Cry 5 starten.

„Wir hatten Leute, die bei der Entwicklung von Devil May Cry nicht dabei waren und Leute, die mit dem ersten Teil vertraut sind. Durch die Mischung beider Seiten, war es möglich die Entwicklung von Devil May Cry 5 zu starten. Dabei handelt es sich wohlgemerkt nicht um eine Fortsetzung von Devil May Cry. Dennoch wollen wir definitiv tun, was wir können, um das zu nehmen, was wir aus dem ersten Teil gelernt haben. “

Laut Itsuno wollte ein Teil des Teams, welches nicht an Devil May Cry arbeiten wollte, das Genre noch weiter vorantreiben und sehen, ob sie das übertreffen können, woran Capcom und Ninja Theory mitgearbeitet hatten. Aufgrunddessen war es für die Entwickler sinnvoll, mit einer komplett neuen nummerierten Fortsetzung der Mainline-Serie zu beginnen.

„Eine Sache, worüber man definitiv nachdenken sollte ist, dass es keinen Sinn machen würde, wenn diese Jungs eine Entwicklung von Devil May Cry 2 starten.“ erklärte Itsuno. „Das ist etwas, mit dem Ninja Theory mit Capcom zusammenarbeiten sollte. Es wäre anders – es würde etwas verlieren, wenn wir das nur in Osaka versuchen würden. Es machte also wirklich Sinn, dass wir uns für eineFortsetzung von Devil May Cry 5 entschieden haben. Es ist etwas, für das die Menschen in Osaka mehr Bezug haben.“

Quelle: VG247

Have your say!

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>