Follow

FIFA 19 – Halbzeit bei der TAG Heuer Virtual Bundesliga 2019

FIFA 19

FIFA 19. In großen Schritten geht die TAG Heuer Virtual Bundesliga dem VBL Grand Final entgegen. Die VBL Open und die VBL Club Championship sind offiziell beendet. Am kommenden Wochenende stehen die VBL Playoffs in Dortmund vor der Tür. Ihr wollt mehr über FIFA 19 erfahren, unsere Review findet ihr hier.

FIFA 19 – Halbzeit bei der TAG Heuer Virtual Bundesliga 2019

Insgesamt 108 Teilnehmer konnten sich über den Spielmodus VBL Open in EA SPORTS FIFA 19 qualifizieren. Diese Spieler treten nun im Deutschen Fußballmuseum bei den VBL Playoffs aufeinander. Dazu kommen noch zwanzig Spieler aus den Clubs, die an der VBL Club Championship teilgenommen haben. Dabei nehmen die Plätze 7 – 16 nehmen ebenfalls am VBL Playoff teil. Somit spielen vom 23. – 24. März 2019 ganze 128 Teilnehmer um den Einzug ins VBL Grand Final.

Unter den Qualifikanten der VBL Open aus dem Monat Februar tummeln sich bekannte Spieler. Dazu zählen unter anderem Florian „CodyDerFinisher“ Müller vom FC Basel, Artac „artigriezmann“ Sinoplu von KiNG eSports oder auch Yannick „Gotzery“ de Groot von Manchester City eSports. Eine Übersicht zu allen Qualifikanten der VBL Open ist hier zu finden und wird stets aktualisiert.

Ebenfalls zu Ende gegangen ist die VBL Club Championship. Bereits am vorletzten Spieltag hat sich der SV Werder Bremen die Meisterschaft gesichert. Die Norddeutschen zeigten sich mit ihrem Team aus Mohammad „MoAuba“ Harkous, Michael „Megabit“ Bittner und Eleftherios „Leftinho“ Ilias über die gesamte Saison äußerst konstant. Der VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, die Überraschungsmannschaft von der SpVgg Greuther Fürth, Hannover 96 und der FC Schalke 04 sicherten sich die Plätze 2 – 6. Damit qualifizieren sie sich direkt für das VBL Grand Final. Die Abschlusstabelle, sowie weitere Statistiken zur VBL Club Championship gibt es hier.

FIFA 19 – Ablauf der VBL Playoffs im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund

Am Samstag, den 23. März, finden von 9.30 Uhr bis ca. 20 Uhr die Qualifikationsspiele auf der PlayStation 4 statt. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Session, beginnt das Turnier mit acht Vierergruppen. Aus diesen Begegnungen qualifizieren sich die ersten beiden Spieler für das Achtelfinale. Lediglich die beiden Sieger der Halbfinals in jeder Session, qualifizieren sich für das VBL Grand Final – die beiden Verlierer der Halbfinals spielen im Anschluss um ein zusätzliches Ticket für das Finale – das TAG Heuer #DontCrackUnderPressure-Ticket. Die Teilnehmer auf der Xbox One starten tags drauf, am Sonntag, in ihr Turnier. Insgesamt qualifizieren sich dadurch also jeweils sechs Teilnehmer pro Konsole für das VBL Grand Final und treffen dort auf die Qualifikanten der Plätze 1 – 6 aus der VBL Club Championship.

Eine Zusammenfassung der Playoffs mit allen Highlights der beiden Turniertage wird ab Donnerstag auf dem offiziellen YouTube-Kanal und der Website der TAG Heuer Virtual Bundesliga sowie auf www.ran.de verfügbar sein. Außerdem wird der Bericht in der Nacht von Mittwoch, 27.03, auf Donnerstag, 28.03, um 0:50 Uhr auf ProSieben Maxx im Anschluss an das ran eSports Magazin gezeigt.

Have your say!

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>