Follow
Startseite » News » For Honor – Cheater werden direkt gebannt

For Honor – Cheater werden direkt gebannt

For Honor

Wenn es um den kompetitiven Titel For Honor geht, dann kennen die Entwickler kein Pardon. Wer betrügt, fliegt sofort raus.

For Honor – Bereits beim ersten Vergehen ist das Spiel vorbei

Nachdem Ubisoft in Spielen wie The Division oder Rainbow Six: Siege eine eher sanfte Tour gegen Cheater und Betrüger fuhr, greifen sie bei ihrem neuesten Titel von Beginn an hart durch. Inzwischen wurden 400 Spieler verbannt – selbst wenn es ihr erstes Vergehen war.

Dabei setzen die Entwickler auf das EasyAntiCheat Programm, welches jene Nutzer aufspürt und als Betrüger markiert. Doch nicht nur Cheater lassen sich damit ausfindig machen, sondern auch Spieler, die einfach kein Benehmen haben. Tatsächlich sind bereits 70 Spieler geflogen, weil sie sich nicht an die Benimmregeln halten wollten.

Wenn sie von EasyAntiCheat markiert wurden, führt das Entwickler-Team einen Check durch, ob eine Warnung, ein temporärer Ausschluss oder gleich ein permanenter Ban durchgeführt wird,“ heißt es in einem Blogpost von Ubisoft.

Die Bans finden auf dem Account-Level statt, nicht auf dem Hardware-Level. Fairness ist der wichtigste Aspekt für uns Entwickler, sodass [Cheater] sofort rausfliegen. Wenn Spieler denken, dass sie eine unangemessene Behandlung erfahren haben, können Einspruch gegen den Ban erheben.

Erst neulich hat das Tool ein Update erhalten, sodass es Spieler nicht mehr davon abhält, Partien beizutreten.

Unseren Test des Spiels lest ihr im Laufe der Woche.

Quelle

Have your say!

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.