God of War – Barthaare werden in Echtzeit gerendert


Im neuen God of War geht es um Kratos, der versucht sozialer zu werden und seinem Sohn zu zeigen wie man überlebt. Nicht zu vergessen, es geht auch um prächtige Bärte!

God of War – Wut

Wie ihr vielleicht wisst, war Kratos ein wütender alter Mann mit viel Wut. Aber im neuen God of War kann er seine Wut dank seinem Son Atreus meistern. Im Spiel arbeiten Kratos und sein Sohn auf ihrer Reise zusammen. Da er nicht in den regionalen Dialekt spricht, muss sein Sohn die Texte lesen und mit den Einwohnern reden laut Game Director Cory Barlog.

„Kratos und sein Sohn arbeiten zusammen. Das Kind ist keine Belastung. Kratos spricht die Sprache nicht, daher übersetzt sein Sohn alles im Spiel.“ sagte Barlog US Gamer. Jedes Mal wenn ihr Texte auf den Wänden seht, liest er es. Auch wenn der Junge die Sprache spricht, hat er niemals seinen Wald verlassen.

„Zum Ende hin ist das Kind keine Bürde. Je besser er wird, desto verantwortlicher fühlt ihr euch. In anderen Spielen, ist alles was ihr tut Upgraden. In diesem fühlt es sich an, als ob ihr stolz auf euer Kind seid.“

In Teilen des Spiels könnt ihr Atreus steuern. Dabei helft ihr Kratos in einigen Instanzen mit Gegnern. Je weiter ihr im Spiel kommt, desto mehr erlernt euer Sohn. Laut Kotaku erhält der Spieler sogar Verbündete, die dem Duo aushelfen. Einer ist ein Zwerg namens Sindri, der den Hammer von Thor Mjolnir erstellt hat. Ein anderer interessanter Fakt laut Kotaku ist, dass Tierfell sich genauso wie Kratos‘ Bart in Echtzeit bewegt.

Werbung

50 Freispiele


„Es ist nicht so, als ob wir neue Technik benutzten,“ sagt er. „Grassetti hatte eine Idee, daher hat der Bart dieselbe Technologie wie alle Felle und Haare in dem Spiel.“

Es ist definitiv eine Abreise von den alten God of War Titeln, aber es klingt trotzdem interessant. Das Spiel erscheint Anfang 2018 für die PlayStation 4.

Written by
Sina ist Redakteur und Social Media Manager bei Spieletester.de seit 2015.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>