Startseite » News » Housemarque – Entwickelt keine Arcade-Spiele mehr

Housemarque – Entwickelt keine Arcade-Spiele mehr

Mehr als zwanzig Jahre sind mittlerweile vergangen, seit Housemarque mit Super Stardust auf dem PC seinen ersten Hit landete. Viel Wasser ist in der Zwischenzeit durch die finnischen Fjorde geflossen. Dementsprechend hat auch Housemarque mittlerweile ein breit aufgestelltes Portfolio. Von Resogun, über Alien Nation bis zuletzt zu Matterfall haben allerdings alle Spiele eines gemeinsam: Sie sind Arcade-Games. Damit ist jetzt allerdings Schluss.

Das Ende von Housemarques langem Engagement

In einem offenen Brief auf der eigenen Homepage kündigte CEO Ilari Kuittinen einen radikalen Richtungswechsel für das Studio an. Grund ist hierfür unter Anderem das Spiel Nex Machina. Der Action-Titel wurde im Juni veröffentlicht und erhielt einen Metascore von 88. Auch unser Spieletester Christoph Kubsch hab mit seiner 8,0 im Test eine gute Wertung für das Spiel ab. Nex Machina war ein Traumprojekt für die Entwickler von Housemarque, jedoch verkaufte es sich sehr schlecht. Man sei zwar sehr dankbar für die Unterstützung der Fans, aber die freien Distributionswege im Internet „helfe nicht für die Entwicklung zu zahlen„. Hochwertigere Spiele würden dementsprechend mehr Einnahmen bedingen.

Diese Gründe seien letztlich dafür verantwortlich, dass man sich neuen Genres zuwendet. Die „glanzlosen Einnahmen von Nex Machina“ haben dazu geführt, dass Housemarque ihr „langes Engagement für das das Arcade-Genre zu Ende bringen„. Der Markt entwickle sich derzeit „in Richtung Mehrspieler-Erfahrung mit starker, robuster Gemeinschaft“ und Housemarque will diesen Weg mitgehen.

Für Fans von Housemarques Spielen dürfte dies ein kleiner Hieb in die Magengrube sein. Skeptischer macht allerdings der Umstand, dass man sich stärker am Markt orientieren will. Man darf gespannt sein, was für Titel in der Zukunft vom finnischen Entwicklerstudio kommen werden.

Written by
....ist Kopf des ganzen (Sklaventreiber, Geldeintreiber) und Chef für alle Angelegenheiten was nicht die Redaktion betrifft :)

Was sagst Du?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.