Startseite » News » Ingress – Polens Hauptstadt wurde zum Augmented-Reality-Agententhriller

Ingress – Polens Hauptstadt wurde zum Augmented-Reality-Agententhriller

Der XM-Forscher Oliver Lynton-Wolfe steht mit schwarzem Anzug und Sonnenbrille am Strand in Warschau, Polen. Die Sonne brennt auf seine nach hinten gegelten Haare, um ihn herum tippen und wischen Menschen auf ihrem Smartphone. „Mein Universum ist schneller als das eure, und die Agenten dort sind smarter“, sagt der Mann aus dem Paralleluniversum trocken. Lynton-Wolfe ist hier, um den Fortschritt seines Forschungsprojekts zu kontrollieren. Und dafür braucht er Unterstützung. Hilfe von den Fans des Smartphone-Spiels Ingress.

Ingress – Augmented-Reality-Agententhriller

2266 Teilnehmer haben Lynton-Wolfe bei seiner Arbeit in Warschau während der Cassandra Prime Anomalie unterstützt. Dafür nahmen sie die Rolle von Agenten ein und traten in einem Wettbewerb an — der halb auf dem Smartphone, halb in der echten Welt stattfand. Nur eines von zwei Teams konnte am Ende die Kontrolle über die Stadt erlangen und dann seine besten Agenten ins Forscherteam von Lynton-Wolfe entsenden.

Beim Augmented-Reality-Spiel Ingress verschwimmen Realität und Fiktion: Die Sehenswürdigkeiten der Stadt Warschau sind am Wochenende vom 27. bis zum 29. Juli zu mysteriösen Portalen geworden, die Energie aus einer fremden Dimension absondern. Spieler mussten diese dann in der realen Welt besuchen, um sie auf dem Smartphone zu erobern und miteinander zu knüpfen. So kann ein Team ganze Straßenzüge oder Viertel für sich beanspruchen.

Das AR-Technologie-Unternehmen Niantic hatte die Sehenswürdigkeiten Warschaus in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Tourismusverband in die Geschichte des Spiels integriert. Ingress verschmolz so mit der polnischen Hauptstadt.

Die beiden Fraktionen (Enlightened und Resistance) traten während der Anomalie am Samstag gegeneinander an. Als Sieger dieses Wettstreits ging die Resistance hervor. Spieler waren für dieses Event aus ganz Europa, Afrika und Japan angereist. Am Sonntag erkundeten dann beide Teams gemeinsam beim Mission Day die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Wer als Spieler besonders gefordert werden wollte, konnte auch an Stealth Ops und Operation Clear Field teilnehmen, einem Fitnesstraining mit ehemaligen Militärausbildern.

Niantic hat vor auch in Zukunft überall auf der Welt Live-Events zu Ingress zu veranstalten. Damit Spieler als Teil der internationalen Ingress-Community gemeinsam die Welt entdecken können.

Written by
Sina ist Redakteur und Social Media Manager bei Spieletester.de seit 2015.

Was sagst Du?

0 0

Kommentar hinterlassen

1 Comment

  1. Clear Field ist nicht wirklich eine Herausforderung dies ist dafür da um die Stadt wieder einigermaßen sauber zu machen von der Anomalie am vortag an diesem die „Prime Challange“ statt fand diese mit der Stalth OPS die Herausforderung war. Zudem sind die meisten „Portale“ schon seit Jahren in das Spiel integriert und nicht mit dem Tourismus verband sondern eingereicht und überprüft durch Spieler anschließend abgesegnet durch Niantic.

    Grüße
    JackKenway
    Resistance NEF

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.