MotoGP20 – Neue Features und Verbesserungen angekündigt

Milestone und Dorna Sports S.L. haben das Veröffentlichungsdatum für MotoGP 20 angekündigt. MotoGP 20 erscheint am 23. April für Playstation 4, Xbox One, PC (Steam), Google Stadia und Nintendo Switch. Erstmalig erscheint der Titel kurz nach dem offiziellen Startschuss zur MotoGP-Weltmeisterschaft. Das Entwicklerteam setzt diesmal seine Priorität darauf, dass Spieler und Fans die 2020er-Saison hautnah mit ihren Helden und Vorbildern erleben können. Ihr könnt direkt gegen die MotoGP-Champions antreten oder ihr startet als junger Nachwuchsfahrer im Red-Bull-MotoGP-Rookies-Cup eine eigene Karriere.

Die vergangenen Ableger sorgten für eine große Begeisterung bei Fans und Medien. Mit dem neuen Ableger möchte Milestone neue Features bereitsstellen. Das adrenalingeladene Gameplay soll mit weiteren strategischen Möglichkeiten gepaart sein. Spieler sollen zudem ein noch realistischeres Spielerlebnis erhalten.

MotoGP20 – Neue Features und Verbesserungen

Strategie ist der Schlüssel
In MotoGP 20 übernehmen Spieler die volle Kontrolle über ihre Karriere und treffen Entscheidungen. Diese Entscheidungen können den Unterschied auf der Rennstrecke ausmachen. Im neuen Karrieremodus sind nicht nur die fahrerischen Fähigkeiten von Bedeutung, sondern auch eure Qualitäten als Manager. Entweder ihr tretet einem Team der 2020er-Saison bei oder ihr gründet ein eigenes, neues Team. Dabei könnt ihr das Team von lizensierten Marken der MotoGP-Welt sponsoren lassen. Mithilfe eurer Mitarbeiter könnt ihr Spieler-Daten auswerten und euer eigenes Bike entwickelt.

MotoGP20 – Fähigkeiten wichtige Entscheidungen zu treffen

In MotoGP 20 nimmt die Weiterentwicklung des Motorrads eine Schlüsselrolle ein. Verschiedene Bauteile der Rennmaschine könnt ihr mit Entwicklungspunkten verbessern. Entscheidend für den Erfolg sind die richtigen Aerodynamik-Bauteile, Elektronik, der Motor sowie der Treibstoffverbrauch und viele weitere Details. MotoGP 20 bietet nach Entwicklerinformationen eine nie dagewesene Tiefe und einen hohen Grad an Realismus.Treibstoff-Management, ungleichmäßige Reifenabnutzung und erstmalig ein aerodynamisches Schadensmodell, das sowohl Ästhetik als auch die Performance beeinflusst – die Überarbeitung der Game-Engine sorgt für ein noch authentischeres Spielgefühl und fordert den Spielern  mehr Können und Technik ab.

Durch das Feedback der Community haben die Entwickler sich entschlossen zahlreiche beliebte Features der Vorgängerspiele zu überarbeiten, die in MotoGP20 zurückkehren:

  • Der Geschichtsmodus – der beliebte Modus kehrt in einem neuen Format zurück. Spieler können durch ihre Siege legendäre Fahrer und Motorräder sammeln.
  •  KI 2.0 – im letzten Jahr hatte man die wegweisende KI A.N.N.A. (Artificial Neural Network Agent) vorgestellt und implementiert, die computergesteuerte Einheiten noch schneller, natürlicher und fairer machte. Ihre Fähigkeiten wurden weiter verbessert und das KI-Verhalten wurde dem echter Fahrer angepasst. Reifen- und Benzinmanagement sind realistischer als je zuvor.
  • Neue Editoren – zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung sorgen für einen einzigartigen Style auf der Rennstrecke.
  • Die beste Online-Erfahrung – Dedicated-Server für Multiplayerspiele bieten ein reibungsloses Spielerlebnis. Zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen sorgen für noch mehr Spaß in allen Modi: öffentliche Rennen, private Rennen und den Race-Director-Mode.
    Nach drei erfolgreichen Jahren haben Dorna und Milestone auch für dieses Jahr die MotoGP-eSport-Weltmeisterschaft bestätigt. Für die vierte Saison wurde ein neues Regelwerk aufgelegt.

Written by
... ist seit 2013 Redakteur bei Spieletester.de. Inzwischen leitet er die News-Redaktion und kümmert sich um die täglichen Nachrichten aus der Spielewelt. Er gehört zu den wenigen Spielern, die keine richtige Präferenz haben und das zocken, was ihnen gerade Spaß macht.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>