Nioh 2 – Kostenlose Demo im Playstation Store verfügbar

Vor der Veröffentlichung von Nioh 2 am 13. März 2020 können Spieler ihre Yokai-Fähigkeiten noch einmal unter Beweis stellen. Die kostenlose Demo ist vom 28. Februar bis zum 2. März im PlayStation Store verfügbar. Spieler können sich auf viele neue und spannende Inhalte freuen. Dazu zählen beispielsweise die individuelle Charaktererstellung, neue Waffen oder das Herbeirufen eigener Yokai im Kampf.

Nioh 2 – Der letzte Testaufruf vor dem Release

Die Prüfung besteht aus drei Missionen, die das Können der Samurai auf die Probe stellen. Dabei lässt sich das erstellte Erscheinungsbild des Charakters behalten und später beim Kauf von Nioh 2 ins finale Spiel übernehmen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass PlayStation Plus für die Demo nicht erforderlich ist.

Im kommenden Action-Rollenspiel von Team Ninja, meistern die Spieler die Künste der Samurai als mysteriöse Krieger. Die Fortsetzung bietet anspruchsvolle Feinde mit einem überarbeiteten Kampfsystem und die Fähigkeit, sich vollständig in einen Yokai zu verwandeln und dessen dämonische Kräfte freizusetzen. Spieler erkunden das Japan der Sengoku-Ära und das tödliche Dunkle Reich – beide heimgesucht von grotesken, gnadenlosen Dämonen.

Nioh 2 erscheint am 13. März 2020 und lässt sich im PlayStation Store vorbstellen. Nach dem Erscheinen von Nioh 2 planen die Entwickler die Veröffentlichung von drei großen Erweiterungen als DLC. Jedes der zusätzlichen Inhaltspakete soll etwa vier bis zehn Stunden Spielzeit, viele Haupt- und Nebenmissionen, Herausforderungen, neue Waffen, Kampffähigkeiten und Charaktere bieten.

Die drei DLCs sind im Season Pass inkludiert, der Teil der bereits vorbestellbaren Digital Deluxe Edition sowie der Special Edition ist.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>