Wird Batman: Arkham City trotz ersten Skeptikern vielleicht am Ende doch noch besser als der Vorgänger? Rocksteady-Chef Sefton Hill ist fest davon überzeugt und meint, dass sie noch bessere Spiele als Batman: Arkham Asylum machen können (im Schnitt 91%).
 
So verriet er im Interview mit Develop, dass das Studio seinen Zenit noch nicht erreicht hat.
 
"Als wir Arkham entworfen haben, begann unser Selbstvertrauen als Studio zu wachsen. Nach der Veröffentlichung ist es sogar noch stärker gewachsen. Jetzt bin ich wirklich aufgeregt, denn als Entwickler schaue ich auf unser Team und denke nicht, dass wir unseren Zenit schon erreicht haben. Ich denke, wir können noch mehr machen", so Hill. "Ich habe gesehen, wie wir als Firma gewachsen sind – und ich meine das im Sinne des Selbstvertrauens und der Fähigkeiten – und ich kann uns noch jetzt wachsen sehen. Ich denke nicht, dass Arkham Asylum das beste Spiel, das wir je gemacht haben, bleibt. Wir wachsen und entwickeln uns ständig als Firma."
 
Derzeit werkelt Rocksteady an Batman: Arkham City, das im Herbst 2011 für PS3, Xbox 360 und PC erscheinen soll. Hoffen wir mal, dass der Mann Recht behält und der zweite Teil noch besser wird!

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *