Derzeit läuft im Kino mit ‚Blade Runner 2049‘ ein visueller Science-Fiction-Thriller mit visuell stark an das Noir-Genre angelehnten Elementen. Und auch bei Videospielen ist der Noir-Stil sehr beliebt. Devolver Digital kündigte heute für das kommende Jahr ein neues Point’n’Click an, das auf den Namen The Red Strings Bar hört, an.

The Red Strings Club – Barkeeping und Telefongaukelei

Devolver Digital kündigte heute an, dass im Januar 2018 das Point’n‘ Click The Red Strings Club auf Steam erhältlich sein wird. Das Entwicklerstudio hinter dem Cyberpunk-Noir-Titel ist Deconstructeam. Diese zeigten bereits mit Gods Will be Watching ihre Qualitäten. Das Adventure handelt von der Firma Supercontinent Ltd., die mit „Social Psyche Welfare“ das Leben der Menschen verbessern will. Mit diesem System sollen schlechte Gefühle wie Depressionen und Hass aus der Welt der Menschen verbannt werden. Doch viele Menschen befürchten das Schlimmste von dem System und stellen sich Supercontinent Ltd. in den Weg.

Jedes Spiel, das es mir erlaubt, Getränke zu mixen und die bereits schlechten Entscheidungen der Leute zu beeinflussen und sich dann an eine Drehbank zu setzen, um genetische Implantat-Keramik herzustellen, muss gut sein„, behauptet Devolver Digital CFO Fork Parker. „Androiden, die obenrum nix anhaben, sind allerdings auch ein ziemlich großer Gewinn.

Wir spielen in The Red Strings Club einen Barkeeper und einen freiberuflichen Hacker, die sich ebenfalls gegen das System stellen. Als Inhaber des Clubs knüpft der Barkeeper mühelos Kontakte zu Firmenangestellten und Androiden, während der Hacker die Fäden im Hintergrund zieht. Gemeinsam versuchen sie das Programm rechtzeitig zu stoppen.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *