Im schicken Radisson Hotel nahe der Messe ludt Sony zu einigen ganz besonderen Präsentationen ein – unter anderem zum kommenden PS3-Kracher inFamous 2! Wie genau Cole nun aussehen wird, was er neues kann und was der freundliche Elektriker von Nebenan eigentlich im Südstaaten-Städtchen New Marais treibt, erfahrt ihr in unserer Vorschau!

Der alte, neue Cole

Zunächst einmal ein paar Worte der Erleichterung: Das Charakter-Design von Cole wurde erneut verändert, nachdem der erste neue Look auf ziemliche Gegenwehr in der Community traf. Davon war man so überrascht, dass man bei Sucker Punch nun wieder zurück zum ursprünglichen Design aus Teil 1 gegangen ist und dieses nur ein wenig überarbeitet hat – letztendlich sieht Cole nun also wieder so aus, wie wir ihn aus inFamous kennen und lieben gelernt haben, nur mit der neuen Stimme müsst ihr klarkommen. Außerdem hat sich seine Kleidung ein wenig verändert, statt langärmeligen Pullover trägt er nun ein T-Shirt.

Klar, denn auch sein Einsatzort hat sich verändert! Nachdem Cole in Empire City gegen gefährliche Banden und den Oberbösewicht Kessler gekämpft hat, folgt er nun den Spuren der mysteriösen Ray Sphere und will ihre Macher ausfindig machen. Gleich zu Beginn wird er jedoch von „The Beast“ – ebenfalls aus dem ersten Teil bekannt – in einen Kampf verwickelt und überlebt diesen nur knapp! Zusammen mit seinem Kumpel Zeke flieht Cole nach Süden in eine Stadt namens New Marais (ist dem realen New Orleans nachempfunden und in etwa so groß wie Empire City). Hier gilt es, seine Kräfte zu sammeln und neue Fähigkeiten zu lernen, um sich The Beast stellen zu können. Dass ihr dabei auch mehr über euch selbst, Kessler und die mysteriösen First Sons erfahrt, versteht sich von selbst – genauso wie die Tatsache, dass ihr nicht fröhlich durch die Stadt laufen könnt, sondern euch mit der Bürgerwehr herumschlagen müsst, die ihre Heimat gegen alles Nicht-Menschliche (und zu einem gewissen Teil seid ihr das in ihren Augen) verteidigen.

Doch das ist natürlich noch nicht alles, denn wesentlich unmenschlicher als Cole sind die Corrupted – mutierte Wesen, die in verschiedenen Variationen auftauchen. In der Präsentation zeigte man uns den Ravager (zu dt.: „Verwüster“), der nicht nur verdammt kräftig und groß ist, sondern sich obendrein auch noch in die Erde einbuddeln und plötzlich hinter euch wieder auftauchen kann.

Ein wahrer Superheld

Glücklicherweise ist Cole für Kämpfe dieser Art gewappnet. Die erste tolle Nachricht für alle Spieler: Cole wird von Anfang an all seine Kräfte aus dem ersten Teil besitzen und kann so richtig austeilen. Hinzu kommt eine neue Nahmampf-Waffe – der Amp – mit dem ihr elektrische Schläge austeilen könnt. Damit lassen sich nicht nur Gegner erledigen – inklusive schicken neuen Finishern – sondern auch Teile der mal sumpfigen, mal urbanen Umgebung zerlegen. Darüber hinaus hat Cole natürlich auch neue Kräfte dazugerlernt! Eine konnten wir bereits sehen, den Kinetic Pulse! Damit lassen sich Autos oder andere schwere Gegenstände mühelos und wie durch Zauberhand anheben und durch die Luft schleudern.

Bestseller PC & Konsolen Spiele


Anmerkung: Altes Charakter-Design

Allgemein sollen sich die Kräfte aber auf die Elektrizität konzentrieren, so wie es sich für inFamous nunmal gehört. Allerdings wird man seine Kräfte mit anderen Elementen kombinieren und so neue verheerende Attacken auslösen können – wie genau das aussehen wird, bleibt aber noch abzuwarten. Übrigens: Natürlich bleibt es euch wieder überlassen, ob ihr einen guten oder bösen Charakter spielen wollt. Je nachdem, wie ihr euch verhaltet und in diversen Situtationen entscheidet, reagieren die Bewohner von New Marais anders auf euch. Dementsprechend wird es selbstverständlich auch mehrere Enden geben.


Fazit:

inFamous 2 sah bereits jetzt verdammt gut aus, auch wenn man das Spiel und die Entwickler noch einiges vor sich haben, bevor der Titel kommendes Jahr erscheint. Es wäre klasse gewesen, noch etwas mehr von New Marais zu sehen, doch schon die Vorstadtviertel wussten zu gefallen. Wenn sich das Versprechen der Entwickler, zahlreiche verschiedene Nachbarschaften mit unterschiedlicher Architektur einzubauen, nun noch bewahrheitet, steht einem klassischen inFamous-Spiel, aufgepeppt mit coolen und frischen Nahkampf-Angriffen, neuen Gegnern und Fähigkeiten sowie einer zerstörbaren Umgebung nichts mehr im Wege.

Ersteindruck: Sehr gut

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *