Startseite » Magazin » DOOM Eternal auf der Gamescom 2019

DOOM Eternal auf der Gamescom 2019

DOOM Eternal – Willkommen in der Hölle

Mitte November erscheint mit DOOM Eternal der 5. Ableger der Doom-Serie. Wir durften auf der Gamescom schon einmal Hand anlegen und einen Demolevel spielen. Nach einem kurzen Tutorial, in dem wir uns mit den grundlegenden Spielmechaniken vertraut machen konnten, ging es dann auch schon los. Wir werden mitten hineingeworfen in ein tosendes Chaos, das natürlich nur unsere Spielfigur wieder in Ordnung bringen kann. Bei der grafischen und akustischen Präsentation geben sich die Entwickler keine Blöße. Der verfügbare Demolevel bot eine brillante Optik und einen Soundtrack, der absolut zum Szenario passt.

DOOM Eternal – Klassisches Spielgefühl mit neuen Elementen

Im Kern ist DOOM Eternal ein knallharter Shooter, in dem ihr der Höllenbrut mit einer Vielzahl an Waffen samt sekundärer Feuermodi zu Leibe rückt. So gibt es beispielsweise einen Raketenwerfer, bei dem ihr die Explosion der Rakete manuell auslösen könnt, ideal für Gegner hinter Hindernissen.
DOOM Eternal führt allerdings auch eine Reihe neuer Spielmechaniken ein. So wird es in DOOM Eternal wesentlich weniger Pickups für Gesundheit, Rüstung und Munition geben. Stattdessen füllt ihr eure Gesundheit durch sogenannte Glory Kills (besonders brutale Nahkampfangriffe) auf, für die ihr eure Gegner aber erst einmal schwächen müsst. Eure Rüstung füllt ihr derweil durch Angriffe mit dem Flammenwerfer auf und durch den beherzten Einsatz eurer Kettensäge erhaltet ihr Munition. Hinzu kommt eine Handvoll akrobatischer Manöver wie Dashes, mit denen ihr euch kurzzeitig sehr schnell in eine Richtung bewegen könnt. Angesichts der Gegnermassen spielt damit auch konstante Bewegung eine große Rolle im Gameplay.

DOOM Eternal – Knackiger Schwierigkeitsgrad

All diese neuen Elementen machen das Gameplay auf den ersten Blick sehr vielseitig. Eine gute Beherrschung der neuen Spielmechaniken ist aber auch bitter nötig, da wir schon auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad öfter ins Gras gebissen haben, als uns lieb ist. Allzu leicht verloren wir nämlich im hektischen Kampfgetümmel die Übersicht über unsere Statuswerte oder die Gegnermassen, was sehr oft den Bildschirmtod zur Folge hatte. Dass der Demolevel außerdem im Wesentlichen aus Plattformen bestand, zwischen denen wir nur allzu leicht in den Tod stürzen können, verkomplizierte die Dinge dann nochmals.

DOOM Eternal – Tolles Gegnerdesign

Das Gegnerdesign kann abermals überzeugen. Bei jeder bekämpften Kreatur glauben wir sofort, dass diese direkt der Hölle entstiegen ist. Und wir wollen sie möglichst schnell wieder dahin zurückschicken. Zusätzlich verfügen Gegner über Schwachpunkte, deren Ausnutzung angesichts des knackigen Schwierigkeitsgrades taktisch wichtig ist. Die detaillierten Schadensmodelle machen das Zerlegen der Gegner dabei zu einem optischen Genuss. Dies wird auch durch satte Trefferfeedback und die exzellenten Soundeffekte unterstützt, die die Wucht großer Wummen glaubhaft vermitteln.

Ersteindruck

Die Demo von DOOM Eternal bietet hervorragendes Gunplay in einem Doom-typisch vollkommen überzogenem Setting. Die Vielzahl an Waffen gepaart mit den neuen Fähigkeiten, machen das Gameplay sehr vielseitig und anspruchsvoll. Ebenso wissen das Gegnerdesign, die optische Präsentation und der Sound zu überzeugen. Wenn das fertige Spiel den Eindruck der Demo bestätigt, erwartet Shooter-Fans mit DOOM Eternal zum Ende des Jahres ein richtiges Highlight.

Was sagst Du?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.