9

Bayonetta 2

9.0 /10

Pros

  • Präzise Steuerung über Pro- und Joy-Con-Controller möglich
  • Abwechslungsreiche Kämpfe und Feindarten
  • Umfangreiches Kampfsystem (neue Special-Moves z.B. Umbra-Klimax, Witch-Time-Funkton, Kombo-Angriffe)
  • Umfangreiches Waffenarsenal und schneller Waffenwechsel
  • Hexenklimax-Modus kann online und lokal mit Freunden gespielt werden
  • Freischaltbare Gegenstände, Fähigkeiten, Attacken und Waffen
  • Einfluss auf die Optik von Bayonetta (Kostüme mit speziellen Ausrüstungen)
  • Gelungene Portierung mit flüssiger Bildwiederholrate

Cons

  • Ein paar Schwächen in der optischen Darstellung
  • Keine 1080p Auflösung (TV- und Handheld-Modus)
  • In ein paar Szenen kommt es zu Framerate-Einbrüchen

Das actionreiche Abenteuer wird mit der faszinierenden Hexe in Bayonetta 2 fortgesetzt. Über den ersten Teil haben wir schon einen Artikel veröffentlicht. Mit dem Blick auf den zweiten Teil, möchte ich vor allem auf Neuheiten und Änderungen eingehen. Der erste Teil hat mir durchweg positiv gefallen und konnte mit einer gelungenen Portierung auf die Nintendo Switch überzeugen. Ob das Comeback mit der Veröffentlichung beider Teile gelungen ist und der zweite Teil ebenfalls zu überzeugen vermag? Die Antwort erfahrt ihr in den nachfolgenden Zeilen.

Bayonetta 2- Rettung aus der Hölle

Jeanne, die Freundin von Bayonetta wird in die Hölle entführt. Ihr habt primär das Ziel sie zu befreien, wobei ihr euch wie im ersten Teil gegen zahlreiche Monster durchsetzen müsst. Viele von ihnen werdet ihr bereits aus dem ersten Teil kennen. An dieser Stelle sollte geklärt werden, dass Bayonetta 2 nicht unbedingt als Fortsetzung des ersten Teils gesehen werden kann. Schließlich unterscheidet sich die Geschichte des zweiten Teils. Dennoch finden sich im Verlauf des Spiels einige Parallelen zum ersten Teil, die ihr nur verstehen könnt, wenn ihr den ersten Teil gespielt habt. Empfehlenswert ist auch, dass ihr die Zwischensequenzen aufmerksam verfolgt, damit ihr die Handlung des Spiels besser versteht und die einzelnen Persönlichkeiten näher kennenlernt.

Bayonetta 2- Kampfsystem in Perfektion

Wie im ersten Teil macht das Kampfsystem einen guten Eindruck. Auch im zweiten Teil könnt ihr die Hexe Bayonetta mit zahlreichen Waffen ausstatten und eure Gegner auf unterschiedliche Art und Weise bekämpfen. Zu Beginn habt ihr jedoch nur eine Pistole zur Auswahl, wobei ihr nach mehreren Spielminuten auch mit weiteren Waffen versorgt werdet. Und hier macht Bayonetta 2 eine ziemlich gute Figur, da die Waffenarten unterschiedlicher nicht sein könnten. Angefangen von einer Kettensäge könnt ihr euren Gegner auch mit Pfeil und Bogen attackieren. Analog wie im ersten Teil hat Bayonetta die Fähigkeit mehrere Waffen zur selben Zeit tragen zu können.

Die Stärken des Kampfsystems machen sich vor allem durch den fließenden Wechsel der einzelnen Waffen bemerkbar. So könnt ihr in euren Kämpfen per Knopfdruck eure Waffe wechseln ohne dabei viel Zeit und Lebensenergie zu verlieren.

Auch die Möglichkeit verschiedene Kombos auszuführen ist in Bayonetta 2 gegeben. Mein Highlight ist nach wie vor die Witch-Time-Funktion mit der ihr das Spielgeschehen für eine bestimmte Zeit von Sekunden in Zeitlupe laufen lassen könnt. In dieser Zeit eignet sich vor allem der Einsatz von Kombo-Attacken. Ihr könnt aber auch taktisch vorgehen und zunächst nur den gegnerischen Angriffen ausweichen. Frischen Wind bekommt ihr auch aufgrund der tollen Animationen, die im zweiten Teil eine noch bessere Darstellung besitzen.

Im ersten Teil machten die zahlreichen Kämpfe den Eindruck, dass sie sich auf demselben Schwierigkeitsgrad befinden. In Bayonetta 2 werdet ihr feststellen, dass die Entwickler hier deutlich an den Stellschrauben gedreht haben. Dadurch seid ihr im Verlaufe des Spiels anspruchsvolleren Herausforderungen gestellt. Eure Gegner unterscheiden sich nämlich nicht nur in ihrer Art, sondern auch in ihren Fähigkeiten. Als Einsteiger werdet ihr euch mit den Fähigkeiten von Bayonetta auseinandersetzen müssen, um ihr Talent effizienter ausnutzen zu können.

Bayonetta 2- Neue Angriffsmöglichkeiten und Kostüme

Weiterhin könnt ihr euch auf neue Angriffsmöglichkeiten und freischaltbare Fähigkeiten von Bayonetta freuen. Auffällig ist zudem, dass Bayonettas Angriffe im zweiten Teil einen höheren Schaden verursachen. Dies ist auch aufgrund der neuen Fähigkeit „Umbra-Klimax“ der Fall. Wie im ersten Teil könnt ihr zahlreiche Fähigkeiten für Bayonetta freischalten. Aber auch neue Gegenstände, Waffen und Attacken können im Verlauf des Spiels hinzugefügt werden.

Bestseller PC & Konsolen Spiele

Hierzu müsst ihr in euren Kämpfen eine hohe Wertung erzielen. Abhängig von der Anzahl an ausgeführten Kombos erhaltet ihr Heiligenscheine, die als Spielwährung dienen. Die Spielwährung könnt ihr wiederum zum Freischalten von Gegenständen, Waffen und neuen Attacken verwenden. Selbstverständlich darf die Optik von Bayonetta nicht vernachlässigt werden. Ihr könnt Bayonetta als Peach, Samus oder Prinzessin verkleiden.
In Abhängigkeit eurer Kostümwahl kommen auch spezielle Fähigkeiten, wie zum Beispiel die Morphball-Fähigkeit hinzu.

Grundsätzlich habt ihr im Vergleich zum ersten Teil eine umfangreicheres Spielvergnügen. Schließlich habt ihr im zweiten Teil noch die Gelegenheit den neuen Hexenklimax-Modus mit Freunden online oder lokal zu spielen. Dabei müsst ihr euch gegen zahlreiche Gegner durchsetzen, deren Anzahl mit jeder überstandenen Welle zunimmt.

Interessant fand ich den Einsatz der Heiligenscheine im Hexenklimax-Modus. Hierdurch wird nochmal ordentlich Spannung in das Spiel eingebracht, da abhängig von der Einsatzhöhe sich der Spielverlauf schwieriger gestalten kann. Die Qual lohnt sich für euch, da ihr mit guten Leistungen im zweiten Teil nicht nur Jeanne, sondern auch weitere Charaktere steuern könnt.

Bayonetta 2- Gelungene Nintendo Switch-Umsetzung

Bayonetta 2 überzeugt genau wie im ersten Teil mit einer relativ flüssigen Bewegtbilddarstellung. An einigen Stellen werdet ihr unscharfe Texturen und Kantenflimmern bemerken. Diese technischen Ungereimtheiten können mit einem Auge zugedrückt werden. Dafür hat man im gesamten Spielverlauf keine Probleme bei der Steuerung von Bayonetta. Hierbei spielt es keine Rolle, ob ihr die Joy-Con- oder den Pro-Controller verwendet. In manchen Situationen habe ich Probleme bei der Kameraführung bemerkt, welche nicht immer an die jeweilige Situation angepasst war. Die Steuerung über den Touchscreen der Nintendo Switch kann ich nicht empfehlen, da sich dadurch die Ausführung von Angriffs-Kombos etwas umständlicher gestaltet. Auf der Nintendo Switch läuft Bayonetta 2 sowohl im Handheld- und TV-Modus mit einer Auflösung von 720p. Lobenswert sind die geringen Ladezeiten, welche die Nintendo Switch-Version zu einer gelungenen Umsetzung machen.


Fazit

Auch die Portierung von Bayonetta 2 auf die Nintendo Switch ist ziemlich gut gelungen. Die Animationen und zahlreichen Feindarten führen zu einer tollen Spielatmosphäre. Bayonetta 2 weist wie sein Vorgänger einige Schwächen bei der grafischen Darstellung auf. An einigen Stellen sind unscharfe Texturen und Kantenflimmern zu sehen. Dafür habt ihr eine flüssige Bildwiederholrate, welche nur in bestimmten Szenen geringfügig abnimmt. Hier ist noch ein wenig Feinschliff nötig.

Ansonsten sorgt Bayonetta 2 vor allem aufgrund des Kampfssystems für gute Laune. Dies liegt nicht nur an den zahlreichen Waffen, die ihr zur Auswahl habt, sondern auch am Talent der bezaubernden Hexe Bayonetta. Sie hat überaus sehenswerte Fähigkeiten, die ihr im Verlaufe des Spiels entdecken dürft. Ein weiteren Pluspunkt bekommt Bayonetta 2 aufgrund der freischaltbaren Gegenstände, Fähigkeiten,  Attacken und Waffen. Die Spielmotivation wird aufgrund des Spielprinzips immens erhöht. So könnt ihr abhängig eurer Kombo-Angriffe Heiligenscheine erhalten, welche ihr zum Beispiel in Gegenstände und Waffen investieren könnt. Bayonetta 2 ist noch abwechslungsreicher als der erste Teil. Im neuen Hexenklimax-Modus könnt ihr lokal oder online mit euren Freunden spielen. Daher bleibe ich auch nach dem Test zu Bayonetta 2 bei der selben Meinung. Die actionreichen Kämpfe in Verbindung mit der durchaus interessanten Story machen Bayonetta 2, wie auch den ersten Teil zu den beliebtesten Action-Titeln der letzten Jahre.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Bayonetta 2
9
TEILEN
Vorheriger ArtikelSoulcalibur VI – Geralt von Riva als Charakter angekündigt
Nächster ArtikelThe Crew 2 – Erscheinungstermin im Juni 2018
Behrang ist seit 2016 bei Spieletester.de als Redakteur tätig. Und seit 2018 als Chefredakteur auf unserer Plattform unterwegs. Er gehört zu unserem Sport Spezialisten Team und ist großer FIFA-Fan.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *