Das letzte Ritual – In Memoriam 2 Testbericht

Nach dem skurrilen ersten Teil von In Memoriam, welches noch von UbiSoft vertrieben wurde, erschien nun vor kurzem der zweite Teil der voll gepackten Raetsel und Knobelserie ueber Frogster Interactive. Eine merkwuerdige Gameidee, die mit duesteren Videos, packenden Raetseln und einer dichten Atmosphaere daher kommt. Die Jagd auf den Phoenix ist wieder mal eroeffnet.

Der Phoenix ist zurueck. Noch gewalttaetiger als je zuvor. Mit noch mehr Raetsel und Knobelgamechen fordert er den Gameer erneut. Eure Aufgabe besteht darin, als Ermittler den Serienkiller zu enthuellen und alle Fragen zu den skurrilen und absurden Morden zu beantworten. Was ist sein Motiv? Wie toetet er? Und warum eigentlich? Der Phoenix ist dabei ziemlich intelligent und verspricht die alten und grauen Gehirnzellen ordentlich in Schwung zu bringen.

In Memoriam 2 ist kein gewoehnliches Adventure mit vielen Raetseln. Denn hier geht es nicht um malerische Landschaften oder einem fiktiven Charakter, den ihr durch irgendwelche Level steuert. Nein, In Memoriam ist interaktive Unterhaltung, die man so in etwa beschreiben koennte. So bekommt ihr auf der interaktiven CD-Rom stetig neue Aufgaben gestellt. Zwischendurch warten brisante und sehr atmosphaerische Videos auf euch, die die Geschichte vorantreiben. Das tolle daran ist, dass die Videos real gedreht wurden und somit wie ein Film wirken, anstatt wie ein uebliches Game. Das hebt In Memoriam auf jedenfall gegenueber anderen Adventures ab.

Bevor ihr euch zum ersten Mal ins Game stuerzt, muesst ihr euch nach der Installation registrieren. Hierfuer ist auf jeden Fall eine aktuelle E-Mail Adresse erforderlich, denn darueber erfahrt ihr neue Infos ueber das Game und den Killer. So bekommt ihr nette Mails vom Killer oder von der Spurensicherung. So erfahrt ihr allerhand ueber den Phoenix und sein vorgehen, um seine Raetsel besser entschluesseln zu koennen. Des Weiteren gibt es diverse Internetseiten, die euch weiterhelfen koennen. Jeweils die des Serienmoerders und die der Spurensicherung, bzw. Polizei. Natuerlich ist alles gestellt, aber dennoch ist die Idee mit den Mails und den Internetseiten lobenswert und bringt so eine gewisse Realitaet rueber. Schade nur, dass die elektronischen Nachrichten nach einiger Zeit eher den Briefkasten ein wenig zuspammen, als euch wirklich eine Hilfestellung zu geben. Aber so kommt die Beziehung zwischen Realitaet und Game ein wenig naeher und es laesst den Gameer auch am Ende als echter Ermittler dastehen.

Des Weiteren gibt es ein Internetportal, indem man sich mit anderen Gameern aus aller Welt zusammentun kann. So wird euch gezeigt, welcher Gameer welches Raetsel soeben geloest hat. Ihr koennt euch mit demjenigen in Verbindung setzten, falls ihr zum Beigame am Raetsel scheitert. Nach und nach werden so die Kombinationen auf der Gamee-CD enthuellt, um wieder einen Schritt weiter zu gelangen.

Abstrakt und Kurios

Fiktion oder Realitaet?

Bestseller PC & Konsolen Spiele

Das sind wohl die ersten Woerter, die ich gedacht habe, als ich das Game zu ersten Mal startete. Naja ob es nun wirklich ein Game ist, das muss wohl jeder fuer sich selbst in Erfahrung bringen. Fuer mich gilt es als interaktive Raetselkost, mit einer sehr dichten Atmosphaere. Besonders durch die schon erwaehnten real gedrehten Videos kam das Gefuehl auf, einen echten Thriller serviert zu bekommen, der zwischen einem Blair Witch Project und Sieben pendelt. Die wackelige Kamerafuehrung mit den sehr dichten Aufnahmen der Charaktere kommt dabei sehr authentisch rueber, wie es halt der Kultfilm Blair Witch zeigt. Gespickt mit abartigen Morden, die gleichzeitig faszinierend und mysterioes wirken, wie es der Gamefilm Sieben vormacht, scheint die Mischung nahezu perfekt zu sein.

Natuerlich sollte man auch die wenigen Negativpunkte erwaehnen. Viele Raetsel und Denkmanoever bringen zwar viel Reiz mit sich, dennoch wird es nach einiger Zeit zu eintoenig. Der stetig schwarze Hintergrund des Games wirkt nach einiger Zeit nur noch nervig und weniger erfrischend. Auch die Raetsel nehmen stetig mehr an Reiz ab, was aber weniger schlimm ist, da echte Adventure-Fans nie genug bekommen koennen. Teilweise gestalten sich die Raetsel als Bockschwer, so dass Leien wohl eher das Handtuch voller Frust schmeissen. Bei diversen Raetseln gehen die Entwickler sogar soweit, das man Google in Erwaegung ziehen muss, um das Puzzle muehsam Stueck fuer Stueck zu loesen. Ein Besuch auf auslaendischen Websites ist dabei keine Seltenheit und so kann es passieren, dass man sich in den Tiefen des World Wide Web verlieren kann. Hier haette die Beanspruchung meines Erachtens ein weniger runtergeschraubt werden koennen. Zumal dabei auch noch ein wenig Latinum gefragt wurde, mit dem ja wohl nicht jeder etwas anfangen kann, auch wenn man genug Anlaufstellen im Internet dazu finden mag.

Soundtechnisch wird viel geboten. Eine dichte Sounduntermalung sorgt fuer eine enorme Spannung, so dass es manchmal unheimlich wirkt. Auch die deutsche Synchronisation kann sich durchaus anhoeren lassen. Sie klingt professionell und lebendig. Auch hier sollten sich andere Gamee eine Scheibe von abschneiden.

Kommentar (CK) :

bildbeschreibung Ich, fuer meinen Teil, war begeistert. Das Game zwischen Real Life und Fiktion kommt gut rueber und bringt eine gewisse neue Gameerfahrung mit sich. Auch die interessanten Websites tun ihr uebriges, um In Memoriam 2 realistischer darstellen zu lassen. Wer von Raetseln nie genug bekommt und eine tolle Inszenierung erwartet, der ist mit In Memoriam 2 genau richtig bedient. Das Game glaenzt durch die Atmosphaere und abscheuliche Geschichte und bietet einen umfangreichen Denk-Marathon, der teilweise aber zu schwer daherkommt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWarhammer: Mark of Chaos – Demo online!
Nächster ArtikelDownloads KW 44/06
Spieletester.com berichtet seit 2003 von Montag bis Freitag über die Neuheiten in der Spielebranche. Tests, News, Vorschauen, Videos, Gewinnspiele und mehr!

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *