5

Defiance 2050

5.0/10

Pros

  • Tolle Zufallsevents
  • Zum Spiel passender Soundtrack
  • Intuitive Steuerung

Cons

  • Menü kann am Anfang etwas verwirren
  • Nervige Lags und Grafikfehler

Die Serie zu Defiance geht zwar nicht weiter, doch bekommt das Spiel seinen Nachfolger. Und zwar Defiance 2050. Wie uns der MMO-Shooter gefallen hat, erfahrt ihr im folgendem Artikel.

Defiance 2050 – Die Geschichte geht weiter

Die Geschichte von Defiance 2050, setzt mehrere Jahre nach den Geschehnissen vom ersten Teil an. Wir befinden uns auf der „New Freedom“, einem Flugzeug der Republik Erde. Kurz nach der Erstellung unseres Charakters, einen Archenjäger, wird das Schiff angegriffen und stürzt ab. Man kann sich zwar noch rechtzeitig, mit einer Fluchtkapsel, retten, doch nun muss man sich mit den Überlebenden an einem Sammelpunkt treffen und stellt fest das unser Chef „Klaus von Bach“ fehlt. Es gilt nun ihn nun suchen. Man findet ihn zwar sehr schnell, aber jetzt muss man Klaus von Bach bei der Ausführung seines Plans helfen. Doch dies läuft nicht gerade glatt.

Defiance 2050 – Klassen, Umgebung und Ausrüstung

Bei Der Charaktererstellung stehen drei Rassen zur Auswahl. Menschen, Inather und Castithaner. Danach kann man zwischen vier Klassen wählen. Sturmsoldat, Wächter, Heckenschütze und Medic. Jeder von ihnen bietet einem 5 aktive Skills, von denen man drei auswählen kann. Die aktiven Skills die man nicht gewählt hat werden gesperrt. Der Rest besteht aus einer Reihe passiver Skills.

Nach der Charakterauswahl läuft und fährt man nun im wunderschönen geterraformten Kaliforniern rum. Genauer in der Nähe von und in San Francisco. Das Gebiet ist voller Ruinen abnormer Pflanzen und natürlich, vieler Gegner. Unter den Gegnern befinden sich unteranderem, Mutanten, Raider und Hellbugs. Den Massen an Gegnern, die keine Gelegeinheit auslassen um einen zu attackieren, begegnet man mit einer großen Auswahl an Waffen, die von der einfachen Pistole bis zum Raketenwerfer reicht. Zudem hat man mehrere Arten von Schilden zur Auswahl, um sich vor den Angreifern zu schützen.

Defiance 2050 – Aufgaben, überall

Wie in jedem MMO gibt es eine Menge Aufgaben. Zuerst die Hauptmission in der die Geschichte des Spiels erzählt wird. Dann gibt es natürlich viele Nebenmission. Daneben gibt es des weiteren noch verschiedene Herausforderungen, in denen man gegen andere Spieler um die ersten drei Plätze streitet. Diese sind wie Minispiele aufgebaut, in denen man zum Beispiel ein Zeitrennen fährt oder man eine Spezialwaffe in die Hand gedrückt bekommt und so viele Gegner wie möglich töten soll.

Dann gibt es noch Zufallsevents. Diese sind meist kleine Archenfälle, bei denen man in Wellen Hellbugs tötet. Doch gibt es auch größere Events wie Belagerungen und große Archenfälle, wie zum Beispiel „Die Mutter aller Hellbugs“. Diese Events locken alle Spieler im Gebiet an und so kämpft man schnell mit bis zu Dreißig oder mehr Spielern gegen die Horden von Feinden.

Als letztes zu erwähnen sind die Instanzen und andere Missionen bei denen man eine Gruppe benötigt oder gegen andere im PVP Kämpft. Toll ist, dass es bei jeder dieser Aufgaben eine schnelle Spielersuche gibt. So muss man nicht lange auf andere Spieler warten, die die selbe Aufgabe durchführen wollen und wird sofort zusammen in eine Gruppe gesteckt.

Bestseller PC & Konsolen Spiele


Fazit:

Defiance 2050 ist den anderen Spielen desselben Genre eher unterlegen. Die Grafik ist nicht gerade die beste und kann auch nicht über irgendwelche Einstellungen verändert werden. Jedoch können dadurch auch Spieler mit einem nicht so guten PC, dieses Spiel gut spielen. Die Lags und Grafikfehler nehmen aber einiges an Spielspaß, sollten aber bald durch Updates nicht mehr auftreten. Die Steuerung des Charakters ist einfach und intuitiv, jedoch brauch es etwas Zeit bis man sich im Menü gut zurecht findet. Die größeren Zufallsevents machen zwar Spaß, aber die kleinen wiederholen sich vom Ablauf einfach zu häufig und werden schnell langweilig.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *