8

Devil May Cry HD Collection

8.0 /10

Pros

  • Dynamisches Kampfsystem
  • Actionreiche Kämpfe und beeindruckende Endgegner
  • Abwechslungsreiche Spielweise (Rätsel, Suche von Gegenständen etc.)
  • Freischaltbare Spezialangriffe und Verbesserung der Fähigkeiten möglich
  • Elektromusik führt zu einer passenden Spielatmosphäre
  • Flüssige Bildwiederholrate

Cons

  • Schwächen bei der Kameraführung
  • Verwaschene Texturen und Kantenflimmern

Die Devil May Cry HD Collection erschien bereits 2012 für die Xbox 360 und Playstation 3. Auch schon zuvor gehörte die actionreiche Devil May Cry-Reihe zu den beliebtesten Spielen im Hack and Slay-Genre. Ihr übernimmt die Rolle des ikonischen Helden Dante, der als halb Mensch und halb Dämon auf Dämonenjagd geht. Die Devil May Cry HD-Collection besteht aus einer Trilogie, wobei der Fokus des Geschehens immer derselbe ist: das Dämonenschnetzeln. Nun könnt ihr euch als Fan und  Besitzer einer Playstation 4 freuen. Capcom gibt euch die Gelegenheit die Trilogie mit Aufwertungen zum Beispiel einer überarbeiten Grafik auf der Playstation 4 und Xbox One zu erleben. Die Remastered-Version soll sowohl für Neulinge, als auch für Fans geeignet sein. Im Test habe ich meinen Fokus vor allen Dingen auf die Verbesserungen und Neuerungen gelegt. Inwieweit die Devil May Cry HD Collection überzeugen konnte erfahrt ihr in den nachfolgenden Zeilen.

Devil May Cry HD Collection- Im Vordergrund steht das Dämonenschnetzeln

Die Devil May Cry HD Collection ist in jedem Fall für Neuankömmlinge geeignet. Zu Beginn des ersten Teils müsst ihr Dante dabei helfen, den Dämonen Mundus aufzuhalten. Dieser möchte das Tor zur Unterwelt öffnen und damit den Weltuntergang herbeiführen. Ihr erlebt mit Dante ein Abenteuer, in dem ihr auf eurer Reise zu Mundus zahlreichen Dämonen begegnet, die ihr eliminieren müsst. Darauf aufbauend habt ihr im zweiten Teil das Ziel die Dämonen endgültig zu vernichten. Euer primäres Ziel ist es, die Welt vor ihnen zu befreien. Im dritten Teil lernt ihr Vergil, den Bruder von Dante kennen. Im magischen Turm Temenigru hat Vergil sich zum Ziel gemacht das Tor  in die Welt für die Dämonenzu öffnen. Hierbei müsst ihr den dritten Teil „Dante’s Awakening“ als Prequel zum ersten Teil sehen. Wenn ihr mehr über die Geschichte rundum das Abenteuer von Dante erleben wollt, solltet ihr die Zwischensequenzen im Verlaufe des Spiels keinesfalls überspringen.

Devil May Cry HD Collection- Dynamisches Kampfsystem mit zahlreichen Waffen

Die Reise mit Dante erlebt ihr aus der Third-Person-Perspektive. Zu Beginn des Spiels seid ihr bereits mit einem Schwert und einer Pistole ausgerüstet. Nach den ersten Spielminuten werdet ihr als Neuankömmling das dynamische Kampfsystem kennenlernen. Mit Dante seid ihr nämlich in der Lage eure Waffen fließend zu wechseln. Zuvor könnt ihr die Tastenbelegung nach eurem Belieben anpassen. So könnt ihr mit einer bestimmten Taste nur Angriffe mit eurem Schwert ausführen. Mit einer anderen Taste könnt ihr wiederum mit der Pistole auf eure Gegner feuern. Der flüssige Ablauf beim Wechsel der einzelnen Waffen hat auch schon in der Vergangenheit überzeugen können. Daher gehört Devil May Cry auch zu den beliebtesten Titeln im Hack and Slay-Genre. Verbesserungswürdig sehe ich definitiv die Kameraführung, die im Verlauf eines Kampfes ständig ihre Perspektive abhängig von Dantes Position ändert. Im ersten Teil der Trilogie fällt dies am häufigsten auf, wobei sich dieses Problem durch alle Teile zieht. Ärgerlich ist es vor allem wenn ihr euch gerade mitten in einem Kampf befindet und dadurch in die Leere schießt.

Daneben gefällt mir schon immer an der Devil May Cry-Reihe die enorme Anzahl an Waffen und Angriffs-Kombos. Als Einsteiger solltet ihr euch zunächst mit den einzelnen Angriffsmöglichkeiten und ihrer Tastenbelegung vertraut machen. Auch den Schwierigkeitsgrad solltet ihr mit Vorsicht genießen. Falls ihr euch in einer aussichtslosen Situation befindet, solltet ihr Dante in seine Dämon-Version verwandeln. Somit habt ihr die Gelegenheit im Kampf gegen die Dämonen zu überleben. Als größte Herausforderung habe ich die Bosskämpfe wahrgenommen. Dies fiel mir vor allem im ersten Teil auf. Oftmals waren diese nur mit einer geeigneten Strategie zu eliminieren. Ziemlich auffallend ist, dass die Schwierigkeit der Bosskämpfe im zweiten Teil erheblich abnimmt.

Devil May Cry HD Collection- Upgrades und Spezialangriffe

Devil May Cry zeichnet sich jedoch nicht nur durch die spektakulären Kämpfe und das dynamische Kampfsystem aus. Ihr habt nämlich die Möglichkeit im Verlaufe des Spiels die Fähigkeiten von Dante zu verbessern. Gleichzeitig könnt ihr eine Vielzahl an neuen Gegenständen erhalten, welche euch im Kampf definitiv von nutzen sein können. Auch eure Waffen lassen sich upgraden. Hierzu müsst ihr eure Gegner erledigen und die roten Orbs sammeln. Die roten Orbs sind prinzipiell in jedem Level zu finden. Wenn ihr zahlreiche Orbs gesammelt habt könnt ihr auch Spezialangriffe freischalten.
Abwechslungsreich gestaltet sich aus meiner Wahrnehmung heraus der erste und dritte Teil der Trilogie. An bestimmten Stellen in einem Level müsst ihr nämlich Rätsel lösen, um euren Weg fortsetzen zu können.

Meistens begebt ihr euch auf die Suche nach bestimmten Gegenständen oder einem Schlüssel. Auch die neu hinzukommenden Kampftechniken von Dante tragen zu einer großen Abwechslung bei.
Diese abwechslungsreiche Spielweise konnte ich im zweiten Teil nicht wahrnehmen. Generell weist der zweite Teil der Trilogie die größten Schwächen auf. Diese zeigen sich vor allem in den Kämpfen, die sich aufgrund der automatischen Anvisierung der Gegner äußerst nervenberaubend gestalten können. Zumindest könnt ihr im zweiten Teil das Abenteuer mit einem weiteren Charakter namens Lucia erleben. Abhängig von eurer Charakterauswahl kann sich eure Reise unterschiedlich gestalten. Grundsätzlich stehen jedoch bei allen drei Teilen die actionreichen Kämpfe im Vordergrund.

Devil May Cry HD Collection- In die Jahre gekommen

Die Beurteilung der Grafik einer Remastered-Version ist äußerst schwierig. Ihr werdet eine minimal bessere grafische Darstellung erleben, wobei sich diese in Grenzen halten wird. Daher sind verwaschene Texturen und geringe Grafikdetails keine Ausnahme. Das Alter der einzelnen Spiele merkt man deutlich an, wobei Devil May Cry 3 optisch den besten Eindruck gemacht hat. Optisch sehe ich jedoch bei allen drei Teilen noch Luft nach oben. Während die Grafik zu wenig Begeisterung führt, trägt die Hintergrundmusik in den einzelnen Teilen zu einer tollen Spielatmosphäre bei. Vor allen Dingen könnt ihr euch als Fan auf die Elektromusik freuen, die wunderbar zu den Geschehnissen im Spiel passt. Gerade die Musik führt zu einem höheren Adrenalinpegel und trägt zu einem erfreulichen Dämonenschnetzeln bei. Einen großen Pluspunkt bekommt die Devil May Cry HD Collection aufgrund der durchgehend flüssigen Bildwiederholrate.

Bestseller PC & Konsolen Spiele


Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Devil May Cry HD Collection die Herzen der Fans höher schlägen lässt. So haben auch Besitzer der aktuellen Konsolen die Möglichkeit das Abenteuer rundum Dante wieder zu erleben. Grundsätzlich kann man den Entwicklern nur den Vorwurf machen, dass sie an der grafischen Darstellung zu wenig gearbeitet haben. Einige verwaschene Texturen und Animationen führen zu einem Abzug in meiner Gesamtbewertung. Zudem führt die Kameraführung zu vielen Frustrationsmomenten. Hier hätte man definitiv einen Feinschliff vornehmen müssen. Auch bei den Menüs wird deutlich, dass in der Entwicklung keine Veränderungen und Verbesserungen an ihnen vorgenommen wurden. Wenn man diese Schwächen mit einem Auge zudrückt gehört die Devil May Cry HD Collection zu den besten Spielen im Hack and Slay-Genre. Erheblichen Anteil daran hat das dynamische Kampfsystem sowie die abwechslunsgreiche und herausforderungsvolle Spielgestaltung. Für Einsteiger ist es vor allem interessant zu wissen, dass die Spielmotivation erheblich hoch ausfällt. Schließlich könnt ihr neue Spezialangriffe für Dante freischalten und seine Fähigkeiten verbessern. Dazu gehört auch das Upgrade seiner Waffen. Somit sehe ich persönlich die Devil May Cry HD Collection sowohl für Fans, als auch für Einsteiger bestens geeignet.

 

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Devil May Cry HD Collection
9
TEILEN
Vorheriger ArtikelTekken 7 – DLC Noctis Lucis Caelum Pack in Kürze erhältlich
Nächster ArtikelDreadnought – benutzerdefinierte Partien und weitere Verbesserungen
Behrang ist seit 2016 bei Spieletester.de als Redakteur tätig. Und seit 2018 als Chefredakteur auf unserer Plattform unterwegs. Er gehört zu unserem Sport Spezialisten Team und ist großer FIFA-Fan.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *