Startseite » Testberichte » Ever Oasis (3DS) Test

Ever Oasis (3DS) Test

Ever Oasis

9

Ever Oasis

9.0/10

Pros

  • Abwechslungsreiche Charaktere
  • Gute designte Dungeons
  • Immer etwas zu tun
  • Motivierende Oasen-Expansion

Cons

  • Teils ruckelige Framerate
  • Kampfsystem insbesondere anfangs etwas monoton
  • Menus teils etwas unintuitiv
  • Tag-Nacht-Wechsel sorgt teils für starke Balance-Unterschiede

Nachdem das Land vor langer Zeit einer einzigen kargen Wüste glich, bauten die sogenannten sanften Sprösslinge üppige Oasen und besiedelten so die vorher so wirsche Steppe. Doch das Glück hielt nicht lange an. Das Chaos verwüstete das Land und die Lebewesen wurden wild, woraufhin die Sprösslinge in Angst und Schrecken lebten. Neue Hoffnung keimte erst wieder auf, als ein Wassergeist einem Sprössling half eine kleine Oase als Ort des Schutzes aufzubauen. Hier nimmt Ever Oasis seinen Anfang. Und was nicht gerade weltbewegend klingt, wird schon viel spannender, wenn man sich das Team dahinter anguckt. Grezzo, die Entwickler, die sich schon für Ocarina of Time 3D und Majora’s Mask 3D verantwortlich gezeigt haben, entwickeln unter der Leitung von Koichi Ishii, seinerzeit federführend beim legendären Secret of Mana, das frische Action-Rollenspiel. Für uns viele gute Gründe das Spiel auf Herz und Nieren zu überprüfen und euch im Test zu verraten, was euch erwartet.

Ever Oasis – Ein mühsamer Weg

Das Ziel ist klar gesteckt. Die Oase soll wachsen, gedeihen, expandieren und schließlich wieder genug sicheren Lebensraum für alle friedliebenden Wesen bieten. Was nach einem Strategie-Spiel klingt ist aber tatsächlich ein Action-Rollenspiel und dementsprechend geht es neben ein paar Strategie-Elementen in der Oase selber meist hinaus in die Wüstenwelt. Dort erledigt ihr Aufgaben, haut Gegnern auf die Mappe und löst Rätsel in Dungeons. Dabei seid ihr meist in einer Party zu dritt unterwegs, wobei jeder Charakter eigene Stärken und Spezialitäten mitbringt. Der Protagonist Tethu beispielsweise kann einen Wirbelwind vor sich beschwören, der fliegende Gegner zu Boden holt und kurzzeitig bewegungsunfähig macht.

Ever Oasis

Im Kampf selber könnt ihr eure magische Fähigkeit durch kanalisieren stärker machen, wobei ihr allerdings fest stehen bleibt. Wem das zu riskant wird, der kann sich noch schnell mit einer Ausweichrolle in Sicherheit bringen. Abgesehen vom Zaubern und Ausweichen stehen von noch leichte und schwere Angriffe zur Verfügung. Letztere sind auch wieder in der Lage, Gegner kurzzeitig zu paralysieren. Was simpel klingt entpuppt sich im Spielverlauf dann doch als einfallsreich. Jeder Charakter bevorzugt bestimmte Waffentypen und jeder Gegnertyp hat bestimmte Schwächen gegenüber Waffentypen. So gilt es geschickt die richtigen Charaktere beziehungsweise Waffen gegen die Angreifer zu nutzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Ever Oasis – Ein bisschen Pokémon?

Ever OasisWas gerade die Dungeons sehr spannend macht ist die Möglichkeit eure magischen Fähigkeiten auch außerhalb der Kämpfe einzusetzen. So wie ihr in Pokémon Hecken schneidet oder von A nach B fliegt könnt, ihr in Ever Oasis beispielsweise mit Tethus Wirbelwind Sandhaufen aufwirbeln und Items darunter aufdecken oder auch Bomben auf Gegner schleudern. Da jeder Charakter eigene Fähigkeiten mitbringt und im Laufe des Spieles sehr viele Charaktere spielbar werden, ergeben sich unzählige Möglichkeiten der Kombination, die euch auch oft dazu bringen Dungeons mehrmals zu besuchen.

Im Laufe des Spiels sprecht ihr mit vielen Charakteren und löst gerne Nebenquests. Denn zufriedene Mitbewohner bieten sich oft nach einiger Zeit als Mitstreiter an. Neben euren Party-Mitstreitern möchtet ihr aber auch die grundsätzliche Bewohnerzahl der Oase erhöhen. Deswegen gilt es neue Läden aufzubauen und die Oase durch Expansion und Pflege wohnlicher zu machen. So entsteht eine gelungene Mischung aus Haupt- und Nebenquests und schon nach kurzer Spielzeit stellt sich das altbekannte „Es gibt immer etwas zu tun“-Gefühl ein, was in einer starken Sogwirkung resultiert.

Ever Oasis – Eine runde Sache

Ever OasisAbgerundet wird das frische Abenteuer-Konzept von einem Tag-Nacht-Wechsel, der nicht nur optisch was hermacht, sondern auch spielerisch relevant ist. Einige Aufgaben können nur zu gewissen Tageszeiten erledigt werden, Gegner sind bei Nacht deutlich härter drauf und nur tagsüber gibt es Zuzug zur Oase. Dabei zeigt Ever Oasis auch, dass der 3DS zwar lange schon an seine technischen Grenzen gestoßen ist, aber durch gelungene Animationen und einen sicheren Stil immer noch schöne Spiele darstellen kann.


Fazit:

Philipp Kleidt Ever OasisEver Oasis schafft genau das, was ein Rollenspiel ausmacht: Es gibt euch das Gefühl ständig an vielen Fronten etwas für eure Progression zu machen. Dass zur Charakter-Progression hier auch geschickt die Oasen-Progression hinzukommt ist eine schöne Kombination, die auch über längere Zeit motiviert. Die individuellen Charakter-Stärken sorgen für viel Erkundungs- und Experimentierfreudigkeit und der Mix aus Haupt-und Nebenquests ist gelungen. Da kann man ruhig mal über etwas ruckelige Framerates, teils fummelige Menus und einen anfangs recht oberflächlichen Kampfablauf hinwegsehen.

Written by
...ist seit 2008 bei Spieletester.de als Redakteur tätig. Er spielt am liebsten First-person Shooter und wenn es die Zeit zulässt auch gerne (J)RPGs. Bei Spieletester.com ist er außerdem unser Mann für Adventures, vornehmlich Point’n’Clicks, sowie Indie-Spiele

Was sagst Du?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.