Startseite » Testberichte » Retro » PlayStation 3 » Final Fantasy III

Final Fantasy III

Lange, lange ist es her. Für das NES, Nintendo Entertainment System, erschien das Original von Final Fantasy III damals noch und wurde in den vergangenen rund 20 Jahren des Öfteren neu aufgelegt. Nun gibt es auch eine aufgewertete Fassung für die PlayStation 3, die ihr euch im PlayStation Store kaufen könnt. Ich habe mir das Spiel natürlich angeschaut und schwelgte hin und wieder in Nostalgie! Lohnt sich der Kauf?

Ich bin ja einer derjenigen, die gerade bei Videospielen sagen: Früher war alles besser. Und das stimmt meiner Meinung auch. Zufallskämpfe mögen heute vielleicht 99,9 Prozent aller Spieler so richtig ankotzen, ich finde es aber immer noch gut, denn die meisten RPG-Spieler gehen den Kämpfen doch ohnehin aus dem Weg und wundern sich, warum sie irgendwann bei einem Boss einfach vernichtet werden. Daraufhin wird oftmals doch wieder gegrindet oder das Spiel in die Ecke gelegt oder einfach der nächst leichtere Schwierigkeitsgrad eingestellt. Durch die Zufallskämpfe entging man dem Problem des Grindings und der überzogenen selbstgemachten Schwierigkeit.

Doch zurück zu Final Fantasy, denn kaum eine andere Reihe hat das Genre so sehr geprägt die damals Squaresofts Reihe (heute Square Enix, wie euch sicherlich bekannt ist), obgleich andere Titel wie Chrono Trigger/Chrono Cross oder Dragon Quest im Land der aufgehenden Sonne ebenfalls für helle Begeisterung sorgten. In den westlichen Gefilden jedoch war die FF-Reihe beliebter. FFIII erschien schon vor einigen Jahren übrigens für den Nintendo DS, für das PSN (aber im Grunde für die PSP bzw. Vita) hat man noch etwas draufgelegt.

Nostalgie und ein klein wenig Modernität

Den Anfang macht, wie üblich wie Square Enix‘ Titel eine sehr schicke Rendersequenz, die zwar von Nostalgie so gar nichts versprüht, weil es das im Original nun mal nicht gab, dafür aber immer noch sehr nett anzusehen ist. Auch beim Rest der Optik hat man sich neue Grafiken geschnappt und das Spiel in eine 3D-Welt gequetscht, wodurch natürlich etwas mehr Charme des Klassikers verloren gegangen ist, allerdings fühlt sich das Spiel damit auch sehr modern an und weiß trotzdem zu gefallen. Das liegt vor allem an den sehr gut gelungenen Charakteren, den vielen tollen Hintergründen und Arealen sowie der klasse Musik.

Die Story dreht sich natürlich um Kristalle, denn das war ja auch immer irgendwie das Hauptthema der ersten sechs Teile (ganz abstrakt gesehen sogar auch beim siebten Teil, aber dieses Thema würde sehr viel Schreibstoff in Anspruch nehmen). Von einem geheimnisvollen Kristall auserwählt, gilt es für unseren Helden sich mit weiteren Kämpfern zu verbünden und das Böse aus der Welt zu schaffen. Die üblichen Intrigen, Tragödien und Wendungen hat auch der dritte Teil der Reihe inne und wird vor allem Neulinge hin und wieder überraschen können – da sage man doch, Spiele von vor 20 Jahren hätten keine tolle Geschichte zu erzählen gehabt!

Die Kämpfe, welche wie bereits oben beschrieben immer zufällig auf der Weltkarte ausgelöst werden, laufen rundenbasiert ab, wodurch euch sehr viel Zeit für die Planung einzelner Attacken bleibt. Dass der Titel zur alten Garde gehört, wird spätestens bei diesem Punkt klar, denn Final Fantasy III gibt sich an manchen Stellen tatsächlich bockschwer, selbst wenn ihr ausreichend viele Level gefarmt habt und eure Ausrüstung sowie Berufe gar nicht schlecht gewählt sind. Neueinsteiger könnten hin und wieder frustriert oder gar überfordert sein, denn Hilfen vom Spiel gibt es selten bis gar nicht. Die Berufe, so könnt ihr es euch sicherlich denken, entsprechen am ehesten dem Begriff einer „Klasse“ und lassen sich natürlich nach und nach aufwerten. Eure Heiler werden also immer begabter und die Fernkämpfer immer mächtiger.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.