MLB The Show 17

MLB The Show 17
90

MLB The Show 17

9/10

    Pros

    • Lizenzierte MLB
    • Tolle Spielatmosphäre und Grafik
    • Viele Spielmodi
    • Einfache Steuerung
    • Viele Spielerklärungen

    Cons

    • Keine deutsche Sprachausgabe
    • Für Profis zu einfach

    Wieder ein Sportspiel und ein weiteres Mal bin ich am Werk. Diesmal komme ich mit der beliebten Sportart der Amerikaner in Verbindung: Baseball. In Deutschland findet Baseball kaum Beachtung, dennoch bin ich in dieser Hinsicht ziemlich offen und war bereit MLB The Show 17 zu testen. Die Jungs aus SIE San Diego haben passend zu Beginn der Baseball Saison das Spiel im PS Store zur Verfügung gestellt. Schon im letzten Jahr hat MLB The Show mit bestimmten Spielmodi begeistern können. In diesem Jahr will man vor allem mit erweiterter Spielmodi und grafischen Verbesserungen des Spiels überzeugen. Obwohl mir dieser Sport nicht sonderlich bekannt ist, sollte doch MLB The Show 17 mir trotzdem Freude bereiten? Näheres erfahrt ihr in den nachfolgenden Zeilen.

    Der Einstieg begann ziemlich erfreulich. Sofort begeben wir uns in ein Match und müssen Bälle werfen und schlagen. Wer mit dem Sport nie in Verbindung kam, muss sich zunächst mit den Regeln befassen. Deshalb ist auch passend dazu ein Tutorial im Spiel integriert. Im Verlauf des Matchs werden Tipps eingeblendet, die uns mit den Regeln der Sportart vertraut machen. MLB The Show 17 hat es mir in dieser Hinsicht leicht gemacht. Schnell wurde mir klar, dass bestimmte Aktionen keine zusätzlichen Tastenkombinationen meinerseits benötigen. Deshalb kann ich auf diesem Wege vielen die Befürchtung nehmen, dass keine komplexen Steuerungen vonnöten sind. Deshalb finde ich hinsichtlich des Einstiegs in MLB The Show 17 nur lobende Worte.

    MLB The Show 17

    MLB The Show 17 – Was bietet MLB The Show 17 überhaupt?

    In MLB The Show 17 finden wir die bereits bekannten Spielmodi. Zur Auswahl steht unter anderem ein schnelles Spiel, Retro Modus und der Online Modus. Ebenfalls im Spiel enthalten ist der Modus Road to the Show, welcher mich an den Be A Pro Modus von FIFA erinnert. Hierzu an geeigneter Stelle mehr. In MLB The Show 17 wurde zum ersten Mal in der Reihe ein Retromodus integriert. Im Vergleich zum Vorjahr wurde der Karrieremodus nochmals überarbeitet. Besonders positiv finde ich, dass man hier die Spiele auch persönlich bestreiten kann. Als einen klassischen Karrieremodus in dem wir nur als Trainer bzw. Manager eines Teams agieren liegt nicht vor. Weiterhin können wir uns entscheiden, ob wir das ganze Spiel über die Kontrolle haben möchten. Ist dies nicht der Fall, können wir durch die Funktion Quick Play das Spiel frühzeitig beenden bzw. simulieren lassen.

    Bereits bei älteren FIFA Teilen hat die Simulationsfunktion mit Eingriff in das Spiel gefehlt. Oftmals fehlt einem die Lust eine Partie von Beginn an zu Spielen. Deshalb bietet MLB The Show 17 die Möglichkeit bis zu einer bestimmten Stelle zu simulieren. Ist das eigene Team am Rande einer Niederlage, können wir jederzeit eingreifen.

    MLB The Show 17 – Erstellt ein Charakter und beginnt eure Karriere

    MLB The Show 17Im Road the Show Modus stellen wir wie schon im Vorjahr bekannt einen Charakter her. Diesem können wir ein geeignetes Aussehen geben und mit bestimmtem Accessoires ausrüsten. Meiner Meinung nach ist der Road the Show ziemlich gut gelungen, da es nicht nur um Baseballspielen geht. Wir werden mit Alltagssituationen konfrontiert. Egal ob es Gespräche mit dem Trainer sind oder den Medien, wir müssen Rede und Antwort stehen. Aus diesem Grund bietet MLB The Show 17 im Vergleich zu FIFA eine besondere Atmosphäre im gesamten Verlauf der Karriere.

    Nun werden viele von euch denken, dass unser Verhalten in Form unserer Aussagen keinen Einfluss hat. Es sei euch gesagt, dass jeder unserer Entscheidungen einen Einfluss auf unsere Persönlichkeit hat. Unsere Karriere wird also von unseren Handlungen beeinflusst, wie im realen Leben. Um das I-Tüpfelchen draufzusetzen ist im Verlauf des gesamten Road the Show Modus ein Erzähler vorhanden. Dieser begleitet uns auf dem gesamten Weg unserer Karriere. Durch hartes Training können wir unseren Spieler Schritt für Schritt verbessern. Außerhalb des Trainingsgeländes müssen wir uns in Verhandlungen mit Sponsoren begeben. Auch hier hat jede Entscheidung einen Einfluss auf das Spiel.

    MLB The Show 17 – Franchise Modus

    MLB The Show 17Der Franchise Modus bietet Abwechslung. Hier können wir als Manager tätig werden und uns um den ganzen Klub kümmern. Wir haben Einfluss und Entscheidungswahl auf den Trainingsplan, Transfers und natürlich den Spielern selbst. Für mich als Laie kam es entgegen, dass ich mir nicht liegende Aufgaben auch an meine Mitarbeiter übergeben konnte. Über das Franchise Launch Pad ist es möglich auszuwählen, welche Spiele wir persönlich absolvieren möchten. Ansonsten bietet sich die Möglichkeit die Spiele simulieren zu lassen. Der Franchise Modus bietet auch Herausforderungen an, die wir in Road the Show noch nicht absolviert haben.

    Auch in diesem Jahr ist der Franchise Modus auch online zu spielen. Die Herausforderung wird in diesem Fall schwieriger.

    MLB The Show 17 – Wahnsinnskulisse mit Detailgenauigkeit

    In Puncto Grafik legt MLB The Show 17 neue Maßstäbe und lässt den Vorgänger links liegen. Auch aus akustischer Perspektive, bietet das Spiel eine tolle Atmosphäre. Auffallend sind die nachgeahmten Stadien. Diese sind, wie im realen Baseball, geschmückt mit Bannern der jeweiligen Teams und einer belebten Auswechselbank. Auch die Jubelszenen der Spieler werden gut in Szene gesetzt. Was viele andere Sportspiele von MLB The Show 17 lernen können ist der Wettereinfluss auf das Spielgeschehen. In MLB The Show 17 könnt ihr euch auf einen flüssigen Spielverlauf freuen. Die Spieler bewegen sich ziemlich realitätsnah. Dies ist vor allem beim Pitchen beobachtbar.

    MLB The Show 17
    Der Retro-Modus

    Die TV-reife Präsentation der Spiele begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Anders als bei FIFA liefert das Reportergespann geeignete Aussagen über das Spielgeschehen. Das Spiel wird auf realistischer Art und Weise analysiert. MLB The Show 17 bietet lizenztechnisch alles was das Herz begehrt. Die MLB ist vollständig erhalten mit 30 Teams insgesamt. Ebenso sind im Spiel alle Spiel-und Trainingsplätze der Teams vorhanden.

    Die Fans des Baseballs können sich auf den Retro Modus freuen. Sobald wir in den Modus wechseln, wandelt sich das Menü in das Jahr 1990. Die Grafik und Farben des Spiels ändern sich ebenfalls. In diesem Modus bekommen wir unter anderem beliebte Soundtracks dieser Zeit zu hören. Ihr werdet also Griffey zu hören bekommen.


    Fazit

    MLB The Show 17 hat das eine oder andere Sportspiel in meinem Spielregal in den Schatten gestellt. Den einzigen Vorwurf, den ich an die Entwickler geben kann, ist die fehlende deutsche Sprachausgabe. Dadurch ist es schwierig den Bekanntheitsgrad in Deutschland zu erhöhen. Zumindest das Menü und die Einblendungen im Spiel könnten auf Deutsch sein. Wer also kein Englisch mag oder noch Schulkenntnisse fehlen, wird hier enttäuscht sein.

    Ein rundum Lizenzpaket der MLB ist vorhanden mit allem Drum und Dran. Mit einer Playstation 4 Pro werdet ihr eine noch detailgenauere Grafik erhalten. Der Franchise Modus bietet Abwechslung und lässt uns in das Leben eines Managers eintauchen. Möchte ich ein Spieler statt Manager sein gibt es den Road to the Show Modus. Für jeden ist also ein Spielmodus dabei. Wer mit alldem nichts anfangen kann auch einfach ein Einzel bzw. Onlinespiel starten. Abschließend ist zu sagen, dass MLB The Show 17 eine realitätsnahe Baseballsimulation ist.

    Kommentar hinterlassen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Spamschutz *