MotorStorm Testbericht

Sonys Zugpferd der PlayStation 3 ist auch bei uns endlich angekommen und im Test. Wie macht sich der Edel-Racer mit noch edlerer Optik? Wie schaut es beim Gameplay, Gamedauer und Langzeitmotivation aus? Findet es im umfangreichen Test heraus – viel Spass beim Lesen!

Die Crashes werden generell sehr effektvoll und physikalisch vollkommen korrekt dargestellt, was im Anbetracht der Praesentation Gold wert ist. Man sieht richtig, wenn der Wagen aufschlaegt und die Federung harte Arbeit verrichten muss, damit das Fahrzeug nicht in Tausend Teile zerspringt. Scheppert ihr euren Boliden allerdings doch gegen eine Wand, einen Felsvorsprung oder gegen etwas anderes, dann werden die Einzelteile physikalisch korrekt vom Wagen fallen und der Fahrer wird von seinem Sitz geschleudert – uebel!
Matsch, Gebirge, Wueste, Buggys, Quads und Jeeps. Wo besteht der Zusammenhang? Alles das koennt ihr in MotorStorm sehen und gameen, alles das gehoert einfach zusammen, um maximalen Offroad-Spass zu haben. Die Evolution Studios, bekannt fuer die WRC-Serie, haben mit MotorStorm einen waschechten Offroad-Titel gebracht, der durch ein famoses Intro das MotorStorm-Festival einleitet.

Survival of the fittest

Die Rennen werden allesamt extrem packend, fordernd und spannend sein, weil die Gegner-KI eine Bombe ist. Schon beim Start geht die Luzi ab, die Gegner rasen davon und es gelten dann nur noch die Gesetze des Darwin: Survival of the fittest – der Staerkere gewinnt. Die KI geht stets sehr offensiv vor und scheut es nicht, euch mal eben von der Piste zu rammen oder einfach nur zu ueberrollen, wenn ihr gerade mit einem schlichten Bike unterwegs seid und hinter euch ein Jeep ist und jener ganz bestimmt nicht bremsen wird, denn wer bremst, verliert! Natuerlich koennt auch ihr die Gegner von der Piste rammen oder die Feinde direkt vor massive Felsen rammen, wodurch sie erstmal fuer einige Sekunden respawnen – ich konnte mir ein dickes Grinsen bei den ersten geglueckten Versuchen nicht verkneifen. Dieses Feature hat was von Burnout: Revenge oder auch Takedown, obgleich ihr nicht fuer solche Manoever belohnt werdet.
Ebenfalls zur Darwin-Regel kann man auch das Fahrverhalten des Gameers einbeziehen, denn je nach Untersatz muss man andere Wege auf den umfangreichen und doch so wenigen Strecken nehmen. Mit einem Jeep ist es zum Beigame empfehlenswert ueber Matsch und Schlamm zu fahren, dafuer aber unguenstig durch sehr enge Areale zu fahren, weil die Gefahr gleich exponentiell steigt, dass ihr die Klippe runterfallt. Dafuer eignen sich dann eher die Quads oder Buggys (kleinere Bikes ebenso), weil sie schnell, wendig und leichter zu kontrollieren sind als der massive Jeep. Dafuer koennen Buggys und Bikes eher schlecht durch Matsch und Schlamm – es haelt sich also alles die Waage. Anfaengern sei geraten, den Konkurrenten zu folgen, weil die meistens die optimalen Wege fuer das Fahrzeug waehlen. Ganz dumm wird es, das habe ich auch oft erlebt, wenn alle jenelbe Route fahren und man wirklich in einen Stau aus Blech und Aluminium geraet – dann sollte man doch lieber die Alternativroute waehlen, denn ’no risk, no fun‘.

Simples, aber effektives Gameplay
Gefahren wird mit dem R2-Button, gelenkt mit dem rechten Analogstick, wobei man auch Sixaxis einschalten kann, wodurch man sich nur noch auf die Schultertaste und den X-Button beschraenken kann, weil die beiden Sticks wegfallen. Durch Drehen nach rechts oder links koennt ihr lenken und durch Neigen nach oben oder unten koennt ihr die Landeposition bei einem Flug von einer Rampe bestimmen, was letzten Endes nicht ganz unwichtig ist, denn wer mit der Nase zuerst aufkommt, verursacht – oh Wunder – einen Crash, ohne Fremdeinwirkung – peinlich. Ich fuer meinen Teil finde die Steuerung ueber Sixaxis um einiges praktischer, komfortabler und vor allem praezise! Zwar scheiden sich hier die Geister, denn einige Kollegen aus der Redaktion kamen ja gar nicht klar damit (‚Das ist doch der letzte Muell‘, Name ist intern bekannt, will aber nicht genannt werden – er kann‘s einfach nicht.. das habe ich aber nie gesagt) und blieben bei der ‚alten‘ Steuerung. Kommen wir aber zum Boost, welcher an sich stetig und ueberall verfuegbar ist. Allerdings sollte man auf die Anzeige unten links achten, denn wenn jene sich im roten Bereich befindet, droht euer Fahrzeug sprichwoertlich in die Luft zu gehen, weil der Motor zu heiss ist und euch dann um die Ohren fliegt. []

Kommen wir zuletzt – auch sehr ungewoehnlich fuer meine Tests – zur Karriere, die sich ueber 21 Events á 3 bis 4 Rennen erstreckt, die aber prinzipiell nach wenigen Minuten geschafft sind, wenn man den einfachsten Schwierigkeitsgrad waehlt. Die hoeheren Grade sind richtig schwer, aber zugleich auch eher motivierend, weil die KI so genial agiert. Nach und nach schaltet ihr neue Fahrzeuge frei, die ihr mit neuen Lackierungen optisch etwas aufbessern koennt – sehr viel ist das aber nicht – und neue Strecken bekommt ihr auch, wobei es nur acht an der Zahl gibt. Acht Strecken (sic!). Nach 3 Stunden habe ich alle Strecken gesehen, nach 8 Gamestunden war ich den Titel durch. Abwechslung? Nach wenigen Stunden nicht mehr. Langzeitmotivation? Im Einzelgameer ganz sicher nicht.

Dafuer aber gibt es den tadellosen Mehrgameer-Modus, der durch und durch ueberzeugt. Mittlerweile wurden auch schon einige neue Modi angekuendigt, die zu den bisherigen hinzustossen. Mit bis zu satten zwoelf Gameern kann man sich online heisse Duelle liefern, die einen Hauch von Anarchie in sich bergen, weil die Luzi hier so richtig abgeht – ueberall liegen Scherben, Blech und die Felsen kriegen ordentlich was ab. Ihr koennt allerdings nur in der Rangliste steigen, wenn ihr gewinnt – andere Platzierungen werden dummerweise gar nicht erst gewertet – schade. Macht aber nichts, denn dafuer unterstuetzt der Titel Voice-Chat ueber ein USB-Headset und laggt ueberhaupt nicht und wenn, dann auch nur ganz leicht, was aber eher weniger stoerend ist. Allerdings fragen wir uns, warum man offline nicht gegeneinander fahren kann?!

Bestseller PC & Konsolen Spiele

Technisch Top!
Bei der Grafik bleibt einem zunaechst die Spucke weg, denn alles sieht einfach nur hervorragend aus und wird durch die grandiose Physik im Game komplettiert. Zwar gibt es hier und da einige sehr matschige Texturen, aber der Detailreichtum in Sachen Umgebung und vor allem Fahrzeuge ist unglaublich und zeigt, was man von der PlayStation 3 so alles in Zukunft erwarten kann. Vor allem goettlich gamet sich der Titel aus der Cockpitansicht, denn da kommt die grandiose Grafik erst recht klasse zur Geltung. Wenn ihr dann noch quasi live einen Unfall erlebt, sieht das einfach nur herrlich aus und wirkt verdammt atmosphaerisch – so einen Titel hat nicht jede Konsole zum Launch!
Der Sound ist ebenso brachial und klasse wie die Grafik. Satte Motorensounds, fette Explosionen und eine fetzige Musik: Was wuenscht sich der Fan mehr? Eigentlich nur noch knapp bekleidete Damen, aber auf die muss man leider verzichten. Und trotzdem sorgen Bands wie Slipknot, Queens of the Stone Age oder auch Primal Scream fuer die passenden Klaenge, fette Gitarrenriffs und die korrekte Stimmung – sauber!

Kommentar (AS) :

Argh! Was haben die Entwickler bloss gemacht? Warum zum Geier gibt es nur laecherliche acht (!), ACHT, als Zahl 8 Strecken?! Ich koennte ja darueber hinwegsehen, wenn das Game insgesamt etwas laenger waere, aber wenn ich schon nach sechs bis acht (ha, eine Analogie sondergleichen!) Stunden zu 80% durch bin, dann stimmt da was nicht. Die Grafik ist natuerlich Top, der Sound bombastisch, der Mehrgameer grandios, aber das Gameplay kommt viel zu kurz. Wuerde ich mir eine PS3 zum Launch kaufen, wuerde ich es mir aufgrund der wenigen Strecken, der kurzen Langzeitmotivation und wegen der fehlenden Neuerungen einen Kauf wahrscheinlich zwei mal ueberlegen und dann lieber doch zu Virtua Fighter 5 oder Resistance: Fall of Man greifen, da bekommt man deutlich mehr geboten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelResistance: Fall of Man
Nächster ArtikelVirtua Fighter 5
... ist Chefredakteur bei Spieletester.de und seit der Gründung 2003 mit dabei. Am liebsten spielt er Strategiespiele wie StarCraft II oder Rollenspiele.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *