PES 2017 Mobile (Android/iOS) Test

0

PES 2017 Mobile

PES 2017 Mobile
9

PES 2017 Mobile

9/10

Pros

  • Gute Lösung zur Steuerung der Spieler
  • Taktische Ausrichtung und Tiefe möglich
  • Langzeitmotivation beim Aufbau eines eigenen Teams
  • Spielbare Events zum Erhalt von Belohnungen
  • Lizenzpaket der Konsolenversion enthalten

Cons

  • Analogstick zur Steuerung ist unsichtbar/verschiebt sich

In wenigen Monaten erscheint schon Pro Evolution Soccer 2018. Kürzlich veröffentlichte Konami mit PES 2017 Mobile eine Smartphone Version für iOs und Android Systeme. Damit möchte Konami auch mit einer mobilen Version von Pro Evolution Soccer ein Zeichen setzen. Der Kampf um die Spitzenposition gegen FIFA Mobile aus dem Hause EA beginnt vom Namen her auf Augenhöhe. Am 26.06.17 wurde PES Mobile im PlayStore und Apple Store zum kostenlosen Download bereitgestellt. Es wird eine nie dagewesene Fußballsimulation versprochen, die trotz weniger Ressourcen ein tolles Spielerlebnis bieten soll. Sind die Versprechungen und die Idee ein Flop? Kann PES Mobile spielerisch und grafisch überzeugen? Ist eine Langzeitmotivation enthalten? Erfahrt es in den nachfolgenden Zeilen.

PES 2017 Mobile – Zugang zu den weltbesten Spielern!

Zu Beginn des Spiels entscheidet man sich für eine Mannschaft. Dabei stellen uns die Entwickler dieselben Teams der Konsolenversion zur Verfügung. Der einzige Unterschied ist, dass PES 2017 Mobile managerbasiert ist. Mit anderen Worten: Das gewählte Team hat nur einen Einfluss auf das optische Spielgeschehen zum Beispiel den Trikots. Vielmehr geht es darum, eine eigene Mannschaft zu kreieren und diese taktisch optimal einzustellen.

Natürlich ist der Weg zu einem Team mit Ronaldo, Messi und Co ein Meilenstein. Deshalb sollte man kluge Investitionen tätigen. Damit diese Investitionen möglich sind, müssen viele Spiele absolviert werden. Ansonsten besteht nur die Möglichkeit von Ingame Münzen.

PES 2017 Mobile

PES 2017 Mobile ist in meinen Augen ein Managerspiel. Schon mit dem PES Club Manager hat man den Fokus auf ein solches Spiel gesetzt. Mit dem Unterschied, dass wir in PES 2017 Mobile auch unsere eigenen Spieler steuern können.

PES 2017- Schießt das Team in das Oberhaus!

Wie auch beim PES Club Manager sind wir für die Scouts und Agenten unseres Clubs zuständig. Durch ihre Hilfe kommen wir an die großen Stars heran. Mit etwas Glück gehören Messi und Ronaldo schon bald zum eigenen Team. Vorher müsst ihr euch mit einem relativ schlechten Team durchbeißen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass PES Mobile 2017 den MyClub Modus der Konsolenversion verkörpert.

PES 2017 MobileUnter dem Menüpunkt Clubhaus haben wir Zugriff auf sämtliche Aktivitäten unseres Teams. Wir können die Aufstellung und Taktik verändern. Ebenso finden wir den Weg zu neuen Scouts und Spieleragenten. Zu Beginn habt ihr die Möglichkeit schon den ein oder anderen Star zu erhalten. Ein großes Lob an die Entwickler ist, dass sie fleißige Spieler belohnen. Für jeden Login erhält man als Spieler GP-Punkte bzw. Spielwährung. Weiterhin ist es möglich mit unserem Team an Events teilzunehmen, die von Tag zu Tag sich unterscheiden und Belohnungen bereitstellen.

PES 2017 Mobile – Kontrolle über das gesamte Spiel?!

Selbstverständlich gehört neben dem Inhalt auch ein geeignetes Gameplay dazu. Genau hier packt PES 2017 Mobile das Problem vieler Smartphone Fußballspiele an der Wurzel. Im Spiel integriert ist ein Controller mit Analogstick und Tasten. Deshalb fällt das Steuern unserer Kicker ziemlich einfach aus. Zu Beginn wird man den ein oder anderen Fehlpass zu viel spielen. Nach einer Zeit werden auch die Flanken und Schüsse die genaue Richtung finden.

Bestseller PC & Konsolen Spiele

PES 2017 MobileSogar die Schusskraft oder Flankenhöhe kann beeinflusst werden. Durch doppeltes Drücken der Schusstaste lässt sich ein präziser Flachschuss aufs Tor bringen. Je länger man auf die Schusstaste drückt, desto härter wird der Schuss. Ein Manko ist der Analogstick zur Steuerung der Spieler, welcher ohne Berührung verschwindet oder die Position ändert. In PES 2017 Mobile kann man sich auf mitdenkende Spieler gefasst machen. Schon in den ersten Spielen ist zu bemerken, wie die Mitspieler in die freien Räume laufen. Diese Dinge haben mir bei FIFA Mobile einfach schon immer gefehlt.

Das gesamte Spielfeld gehört uns. Damit wir dem Anspruch gerecht werden, können wir unseren Gegner mit hoher Abwehrkette und Pressings überraschen. PES 2017 Mobile begeistert also auch mit taktischen Meisterwerk. Ob Mauertaktik oder Tiki-Taka a la Pep Guardiola. Beides ist möglich.


Fazit:

Nach meiner Ansicht ist PES 2017 Mobile der Sieger im Duell gegen FIFA Mobile. Die Gründe hierfür sind leicht zu finden. In Puncto Gameplay zeigt PES 2017 Mobile, was auf einem Smartphone möglich ist. Sei es die taktische Ausrichtung des eigenen Teams oder nur der Einfluss von Schussrichtung und Schussstärke. Beides lässt sich mit der einfach gehaltenen Steuerung möglich machen. Die Einbringung des MyClub Modus passt für ein Spiel für unterwegs mit Faust aufs Auge. Man hat die Chance ein eigenes Meisterteam zu basteln. Auf dem Weg dorthin und das feiere ich an PES 2017 Mobile besonders, ist große Geduld gefordert. Fleißiges Spielen kann genügend Münzen bereitstellen, womit unsere Agenten uns auch neue Stars beschaffen können. Auch grafisch gesehen ist PES 2017 ein Hingucker. Ich bin mir sicher, dass PES 2017 Mobile bei mir eine große Zeit im Bus oder der Bahn einnehmen wird.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *