South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe (PS4) Test

0

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe
8

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

8/10

Pros

  • Gutes Kampfsystem
  • Provozierender Humor
  • Viele Anspielungen an die Serie
  • Abwechslungsreiche Skills

Cons

  • Witze sind manchmal sehr unreif

Helden versammelt euch! South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ist da und nur echte Superhelden können die Lage entschärfen. Wir haben uns das Spiel für euch angeschaut. Unsere Eindrücke erfahrt ihr im folgenden Test.

Als die Schöpfer der Kultserie South Park, Trey Parker und Matt Stone, ihr erstes eigenes Game auf Basis der Serie ankündigten, war ich zunächst sehr skeptisch. Wie sollte so ein Spiel aussehen? Heraus kam ein hervorragendes RPG, das sich gleichzeitig so anfühlte, als würde man eine interaktive South Park Folge anschauen. Auch wenn manche Witze weit unter die Gürtellinie gingen, weshalb das Spiel in Deutschland auch nur in geschnittener Form erschien, war das Spiel ein Erfolg. Die Ankündigung von South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe ließ daher keinen Platz mehr für Skepsis. Stattdessen wich sie der Vorfreude, auf ein weiteres, großartiges Spiel.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Neues Spiel, neues Franchise

Während sich South Park: Der Stab der Wahrheit noch mit dem Fantasy-Genre beschäftigt hat und dabei Franchises wie Herr der Ringe gehörig auf die Schippe nahm, behandelt die Fortsetzung zeitgemäß das derzeit beliebte Genre der Superhelden. Schwert und Rüstung weichen daher zu Beginn des Spiel Superkräften und Maske.

Als Neuer in der Stadt fehlt euch jedoch zunächst die Berechtigung mit den anderen mitzuspielen. Es gilt also, euch ein Superhelden Alter-Ego zu erschaffen. Ein Glück, dass Cartmans Heldentruppe, Coon and Friends, dringend Verstärkung benötigt. Der Geburt von Wunderarsch steht damit nichts mehr im Weg.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Ausführliches Charakterdesign

South Park: Die rektakuläre ZerreißprobeAnders als bei den meisten Spielen, entwickelt sich euer Charakter während des Spiels konstant weiter. Auch wenn die meisten Entwicklungen dabei keinen Einfluss auf das Spiel haben, schafft es South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe dadurch mehr als ein mal zu provozieren und zu polarisieren. Das bemerkt man bereits spätestens bei der Charaktererstellung. Unter dem Reiter Schwierigkeitsgrad könnt ihr hier eure Hautfarbe anpassen. Dabei gilt: Je dunkler, desto schwieriger. Glücklicherweise weißt Cartman uns jedoch darauf hin, dass unsere Hautfarbe den Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht wirklich beeinflusst. Dafür aber jeden anderen Aspekt unseres Lebens.

Habt ihr euren Charakter erstellt und euch bei Coon and Friends vorgestellt, könnt ihr euch zunächst für eine der drei Startklassen entscheiden. Wollt ihr so schnell sein wie Flash? Oder lieber so stark wie Hulk? Oder kontrolliert ihr lieber die Elemente? Je nach dem wofür ihr euch entscheidet, bekommt ihr entsprechende Skills, die ihr im Kampf benutzen könnt. Zudem bekommt ihr von Cartman eine geeignete Hintergrundgeschichte verpasst. Schließlich braucht jeder Superheld eine tragische Geschichte in seiner Vergangenheit.

Im späteren Spielverlauf kommen weitere Klassen hinzu, die ihr zusätzlich zu eurer Startklasse wählen könnt. Jede Klasse besitzt dabei vier Skills. Für die Kämpfe habt ihr jedoch maximal vier verschiedene Slots für eure Skills zur Verfügung. Ihr müsst also abwegen, welche Skills ihr von welcher Klasse verwenden wollt.

Bestseller PC & Konsolen Spiele

South Park: Die rektakuläre ZerreißprobeDarüber hinaus nimmt das Spiel bei der Charaktererstellung auch moderne Themen, wie etwa die Geschlechterfrage, aufs Korn. Seid ihr männlich oder weiblich? Trans oder Cis? Homo oder Hetero? Oder vielleicht doch ein bisschen was von allem? Vielleicht seid ihr ja auch noch unentschlossen. Doch keine Panik. Laut eurem Schulpsychologen Mr. Mackey ist es völlig normal, mehrmals im Leben sein Geschlecht und seine sexuelle Ausrichtung zu wechseln. Schließlich kann man sich ja aktiv dafür entscheiden, homo- oder heterosexuell zu sein.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Der Held, den South Park verdient

Eure Aufgabe in South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe scheint zunächst simpel. Die Katze Scrambles wurde entführt und der Finderlohn beträgt sage und schreibe hundert Dollar. Geld, dass Coon and Friends gebrauchen könnten, um ihr Franchise ins Kino und nach Netflix zu bekommen. Doch nicht nur Coon and Friends haben Interesse an dem Geld. Die Freedom Pals, unter der Leitung von Timmy, Kenny und Stan haben es auch darauf abgesehen, um ihr eigenes Franchise zu verfilmen.

South Park: Die rektakuläre ZerreißprobeWährend die beiden Gruppen jedoch mit sich selbst beschäftigt sind, macht sich tatsächlich ein neuer Verbrecher in South Park breit. Sein Ziel ist nichts geringeres, als der Stuhl des Bürgermeisters. Es liegt also an euch, den Civil War zu beenden und die Superhelden gegen die Bedrohung zu vereinen.

South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe – Neues Kampfsystem

Während der Vorgänger noch auf das klassische, rundenbasierte Kampfsystem setzte, entschied man sich in South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe für eine neue Art des Kampfsystems. Zwar laufen die Kämpfe immer noch rundenbasiert ab, jedoch wurde eine Art Schachbrettsystem hinzugefügt. Jeder Charakter hat dabei eine bestimmte Bewegungsreichweite. Darüber hinaus hat jeder Skill, den ihr im Kampf verwenden könnt, eine festgelegte Reichweite. Durch das Schachbrettsystem bekommen die Kämpfe eine höhere taktische Tiefe.

Neben dem neuen Kampfsystem verfügt euer Charakter zudem über die Macht der Zeitfürze. Diese können sowohl innerhalb, als auch außerhalb der Kämpfe eingesetzt werden. Innerhalb der Kämpfe könnt ihr eure Kräfte beispielsweise dafür verwenden, um den Zug eines Gegners zu überspringen. Außerhalb der Kämpfe benötigt ihr die Zeitfürze zum Lösen diverser Rätsel.


Fazit

Mit South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe liefern die Schöpfer der Kultserie einmal mehr ein gelungenes RPG. Das Kampfsystem ist fordernd und die einzelnen Fähigkeiten sind abwechslungsreich. Das Spiel schafft es, mit dem für South Park typischen, schwarzen Humor zu provozieren. Wer mit dem Humor der Serie nicht umgehen kann, sollte jedoch lieber die Finger von dem Spiel lassen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Wertung
8
TEILEN
Vorheriger ArtikelWWE 2K18 (PS4) Test
Nächster ArtikelGran Turismo Sport (PS4) Test

… ist seit Februar 2017 als Redakteur für Spieletester.com tätig. Er ist ein waschechter PS4 Freak, hat 40 Platin Trophies und liebt Herausforderungen wie Dark Souls, Bloodborne oder Nioh.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *