Follow
Startseite » Testberichte » Steep X Games (PS4) Test

Steep X Games (PS4) Test

Alle Extremsportler oder die, die es werden wollen sollten jetzt aufpassen, denn das Open World Spiel Steep hat seine Pforten für die Adrenalinjunkies geöffnet! Hier vereint Ubisoft viele Wintersportarten, die ihr voll und ganz auskosten könnt. Wie der Mix zwischen den Kategorien ausschaut, erfahrt ihr im folgenden Test.

Steep – Der Winter kann kommen

Steep ist da und mit diesem Titel auch ein dringlich erwartetes Spiel in diesem Genre. In Steep habt ihr die Möglichkeiten in einer riesen Open World, die echte Orte wie den Mont Blanc, Tirol oder Aostatal beinhaltet alles frei zu erkunden und euch einen Ruf zu machen. Angefangen mit einem kleinen Tutorial werden euch alle Grundzüge erläutert, wobei auch schnell ersichtlich wird… eigentlich dürft ihr machen was ihr wollt. Das Ganze wird zwar mit kleinen Geschichten sowie von eurem Manager und Berater John etwas aufgelockert, ist aber schlussendlich doch komplett eure Sache.

Jetzt heißt es nämlich: Welche Extremsportart möchtet ihr am liebsten ausführen? Zur Auswahl gibt es insgesamt vier. Paragliden, Snowboarden, Ski und Wingsuit. Zu Fuß laufen ist lediglich dazu da, damit ihr an unerreichbare Orte kommt, um diese freizuschalten. Gleichzeitig lassen sich so aber auch einige schöne Schnappschüsse einfangen oder ihr könnt euch richtig positionieren für euren nächsten Stunt.

Steep

Mein persönlicher Favorit ist das Snowboard, mit dem ich schnell von jedem Berggipfel überall hinkomme, wo ich etwas entdecken möchte oder es Challenges gibt. Außerdem lassen sich mit dem Snowboard richtig coole Stunts ausführen, die sich jeder Zeit zurückspulen lassen, um diese aufzunehmen oder mit Freunden zu teilen. Denn das wir ist in diesem Spiel ein wichtiger Faktor, zu dem ich nach den restlichen Sportarten komme.

Steep – Was ist euer Lieblingsspielzeug?

Wer jedoch auf Skier steht, wird in Steep nicht vernachlässigt. Denn die gibt es auch. Diese unterscheiden sich vom Prinzip her nicht großartig von dem Snowboard, haben aber ein komplett anderes Fahrgefühl. Für wen beides aber nichts ist, der braucht sich keine Sorgen zu machen, denn allein schon das fliegen mit dem Wingsuit ist ein purer Adrenalinkick. Knapp an Bäumen, riesigen Bergen und Häusern geht es die Piste hinunter, um die Goldmedaille zu ergattern oder einfach aus Spaß. Wer aber doch etwas Entspanntes sucht, der kann sich den Paraglider schnappen, mit dem nicht nur wunderbar neue Orte und Schnappschüsse ergattert werden können, sondern auch spannende Challenges. Lediglich die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig. Insgesamt werden nicht alle Knöpfe benötigt und es klingt einfach, aber Timing und ein Verständnis für die Fahrweise mit den verschiedenen Geräten und Geschwindigkeiten, sowie der G-Kraft sind ein muss. Wer nicht drauf achtet, droht K.O. zu gehen.

Das soll aber noch lange nicht alles sein, denn was machen Profis bei solchen Events? Genau, sie sind nicht allein und messen sich untereinander. Darum geht’s nämlich auch in Steep. Habt Spaß mit euren Freunden. Ihr seid nie allein in Steep, überall seht ihr Leute mit denen ihr in eine Gruppe mit bis zu vier Mann spielen könnt, um neue Orte zu besuchen, sich zu messen oder krasse Stunts zu zeigen. Das Prinzip lässt sich auch unschwer nach kürzester Zeit sehen und bietet sich sofort an, da oft Leute um euch rum sind, die Dinge machen die ihr wahrscheinlich noch nicht gesehen habt. Schade ist nur, dass dadurch eine Art Onlinezwang vorhanden ist wie bei Need for Speed von EA. Zusätzlich zum ganzen Entdecken der Karte findet ihr auch überall neue Challenges, wodurch ihr neue Klamotten freischaltet. Denn zum extremen Sport gehören auch extrem coole Klamotten.

Steep – X Games ist da!

Auch knapp 2 Jahre nach der Veröffentlichung von Steep erwarten euch mit dem X Games Pass noch spannende neue Inhalte. Darunter könnt ihr aktuell das Alaska X Games-Dorf erkunden, um euch dort die Goldmedaillen zu erkämpfen. Auch das zweite DLCs was euch zurück in die 90s versetzen soll ist bereits verfügbar und bietet euch einen nostalgischen Flair mit entsprechenden Anpassungen, Tricks und Musik.
Ausschließlich der dritte und letzte DLC Rocket Wings fehlt noch und erscheint am 8. Januar 2019.
Für einen Preis von 14,99€ erhalten Fans des Extremsportspiels die Möglichkeit sich in Disziplninen wie Big Air, Super Pipe und Slopestile sowie weitere Freestyle-Herausforderungen unter Beweis zu stellen. Wer also bereits alle Inhalte des Basisspiels und Road to the Olympics erkundet hat, wird hier gefundenes Fressen für die Konsole bzw. PC finden.

Fazit
Steep ist ein Titel, der die Fans dieser Rubrik auf jeden Fall zufriedenstellen sollte. Es bietet allein, abgesehen vom Onlinezwang, sowie mit Freuden viel Potenzial auf der großen Spielwiese. So konnte ich mit vielen Leuten, die ich nicht kannte, einiges erleben und hatte sichtlich Spaß.
Gut
  • Steuerung ist simpel...
  • Es ist möglich alles zu machen, was man sich in echt nicht traut
  • Riesige Open World
Weniger Gut
  • könnte aber handlicher sein
  • Onlinezwang
8
Gut
Written by
Sina ist Redakteur und Social Media Manager bei Spieletester.de seit 2015.

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.