Stuntman: Ignition Testbericht

Wer hat als Kind nicht schon stetig mal von einer Karriere als Stuntman getraeumt? Einer der wohl spannendsten Jobs die es auf jenen Planeten gibt. Dennoch ist er auch nicht ganz ungefaehrlich, sind doch schon einige Menschen bei diversen Stunts ums Leben gekommen. Da kommt es doch nur recht, dass man virtuell seine Laufbahn als Double verwirklichen kann. Und zudem ist das wohl die sicherste Art und Weise. Vor wenigen Jahren erschien der erste Teil von Stuntman fuer die Playstation 2. Nun gibt es endlich einen Nachfolger, der vor kurzem fuer 360 und PS2 erschein. Diesmal ist THQ der Publisher. Wie sich der neue Ableger macht, erfahrt ihr im Test!

Hollywood, ich komme!

In Stuntman Ignition schluepft ihr in die Rolle eines Nobody in der Stuntszene, der sich einen Namen machen muss, um den grossen Erfolg zu feiern. Seid ihr zu Anfang ein simpler Fahrer fuer diverse Fernsehwerbungen, bekommt ihr kurz darauf ein Angebot, Stunts bei einem neuen Kinofilm zu fahren. Selbstverstaendlich wird jenes Angebot wahrgenommen, und schon kann das Game losgehen. Im ersten Streifen, welcher den Namen ‘Aftershock’ traegt, liegt das Setting in einer Kleinstadt, die am Rande eines Riesenvulkans liegt. Hier gibt es direkt mehrere Sets. So muesst ihr ueber Gebirgsstrassen heizen, ueber Bruecken fahren und in den Strassen der Kleinstadt fuer Action sorgen. Selbstverstaendlich ist das Setting mit einer Stuntszene nicht abgeschlossen, denn es gibt jeweils mehrere Aufgaben pro Film.  So muesst ihr bis zu sechs Szenen nachfilmen, bis ihr dann zum naechsten Film eingeladen werdet.

Diesmal fahrt ihr nicht nur mit Autos eure Stunts, sondern muesst euch auch auf Motorraedern oder in Polizeiwagen, Monstertrucks und LKWs beweisen. Ist der erste Teil von Stuntman doch sehr wegen seiner Schwierigkeit kritisiert worden, gibt es diesmal einen Modus, indem die Stunts fuer Anfaenger einfacher gehalten sind. Das ist doch sehr lobenswert. Dennoch machte der hohe Schwierigkeitsfaktor gerade Stuntman aus, und so sollte man auch hier den anspruchsvolleren Modus waehlen, um zudem weitere Extras freischalten zu koennen.

Combos fuer die Welt

Der Clou vom zweiten Teil ist die Verkettung einzelner Stunts. Nur wer zahlreiche Manoever hintereinander faehrt, bekommt eine hohe Punktzahl und darf an der naechsten Szene teilnehmen. Man kann sich jene Verkettung wie eine Combo bei Tony Hawk’s vorstellen. Je laenger ihr Tricks haltet und aneinander kettet, desto mehr Punkte bekommt ihr. Die Verkettung der einzelnen Stunts kann mit den verschiedensten Fahrmanoevern gehalten werden. So muesst ihr knapp an diversen Gegenstaenden vorbeifahren, driften und die einzelnen Hauptstunts sauber meistern. Wenn ihr die Verkettung den ganzen Abschnitt haltet, bekommt ihr die Hoechstwertung mit fuenf Sternen. Doch um jene zu bekommen, muss man zahlreiche Versuche in Angriff nehmen, denn die Action die auf dem Bildschirm geboten wird, ist enorm. Hier und da explodieren Autos, dort kommen einem zwei LKWs entgegen, danach muss man die Schanze genau nehmen um auf den Daechern zu landen, genau dort muss man eine 180 Grad Wende machen usw. Genau jener Aspekt macht Stuntman Ignition auch so schwierig. Dennoch motiviert die Verkettung gleichzeitig, denn eure Punkte koennen via XBL Online hochgeladen werden, um euch gegen Gameer in aller Welt zu messen. Zudem bekommt ihr zahlreiche Extras, wie zum Beigame verschiedene Farben fuer die Autos, Stuntauszeichnungen oder Gegenstaende, welche ihr fuer den Stunteditor nutzen koennt. Wenn man stetig die volle Punktzahl erreichen will, kann das Game schon gut 10 Stunden unterhalten. Wer einfach Abschnitt fuer Abschnitt weiterkommen will, sieht das Ende in ungefaehr sechs Stunden, was wohl zu wenig ist.

Wie gerade schon erwaehnt, gibt es einen Editor im Game, bei dem ihr eigene Stuntabschnitte bauen koennt. So kann man grosse Sprungschanzen aufbauen, Kamerapunkte festlegen und seinen eigenen kleinen Film drehen. Der Editor gestaltet sich als sehr umfangreich; man kann sich hier sehr gut austoben.

Bestseller PC & Konsolen Spiele

Solide Technik

Die Effekte und Action bei Stuntman sind richtig gut und schoen anzuschauen, aber bei der Technik hapert es ein wenig. Die Grafik erfuellt vollkommen ihren Zweck, ist fuer heutige Verhaeltnisse aber eher durchwachsen. Alles sieht doch recht kuenstlich und altbacken aus, auch wenn hier und da schoene Details zu sehen sind. Zudem kommt die Framerate teilweise echt ins Stolpern, sodass das Game zu ruckeln anfaengt. Gerade bei der Verkettung der einzelnen Manoever kann dies sehr stoeren, denn so verliert man sehr schnell die Uebersicht.

Der Sound hingegen wirkt sehr gut. Die Musik untermauert das Spektakel sehr und auch die Motorensounds hoeren sich knackig an. Zudem hoert sich die deutsche Synchronisation sehr professionell und gut an. Daumen hoch!

[]

Der Kommentar
Kommentator

Stuntman: Ignition jetzt bei Amazon.de kaufen!

Stuntman Ignition bietet wieder einmal gute Actionkost mit Popcorn-Feeling, wie im Kino. Die Stunts machen eine Menge Spass und fordern den Gameer ungemein. Dank der unterschiedlichen Vehikel bekommt man auch eine gute Abwechslung geboten. Die Action stimmt, der Schwierigkeitsgrad ist knackig, aber die Praesentation haette einen Tick besser ausfallen muessen. Hier serviert uns THQ eher durchschnittskost. Aber sei’s drum, Stuntman macht, genau wie sein Vorgaenger, eine Menge Spass und das zaehlt am Ende!
Tops Flops
viel Action
Combo-System
unterschiedliche Fahrzeuge
knackiger Schwierigkeitsgrad
guter Sound
tolle Synchro
teils zu schwierig
biedere Grafik
zu kurz geraten
teils schwammige Steuerung
Gameetester.com Wertung
Gamespass gut Auszeichnungen
Gameplay gut
Grafik befriedigend
Sound gut
Umfang gut
Multiplayer befriedigend

Gesamt

TEILEN
Vorheriger ArtikelBlue Dragon
Nächster ArtikelValkyrie Profile 2: Silmeria PS2 Testbericht online!
Spieletester.com berichtet seit 2003 von Montag bis Freitag über die Neuheiten in der Spielebranche. Tests, News, Vorschauen, Videos, Gewinnspiele und mehr!

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *