Follow

The Council: Hide and Seek (PC) Test

Die zweite Episode von The Council ist jetzt erhältlich. Welche Unterschiede The Council: Hide and Seek im Vergleich zu The Mad Ones bietet, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Nachdem wir vor knapp zwei Monaten in der ersten Episode auf der Privatinsel des mysteriösen Lord Mortimer angekommen sind, machen wir uns in der Fortsetzung daran, die Geheimnisse der anderen Gäste ans Licht zu bringen.

Denn auch wenn die anderen Gäste, also Napoleon Bonaparte, George Washington und Co, nicht unterschiedlicher sein könnten, haben sie alle eines gemeinsam: Jeder von ihnen verfolgt sein eigenes Ziel.

The Council Episode 2 – Viel Gerede um Nichts

Während ihr in der ersten Episode von The Council in fünf Kapiteln einige interessante Rätsel und Entdeckungen machen durften, entschleunigt sich das Ganze in Hide and Seek etwas.

Primär konzentriert sich die zweite Episode auf die anderen Gäste von Lord Mortimer. Mit Hilfe der Fähigkeiten, die ihr in The Mad Ones gesammelt habt, liegt es diesmal an euch, die Absichten eurer Mitgäste aufzudecken.

Die einzelnen Kapitel der zweiten Episode spielen sich dabei deutlich langsamer, als die der ersten. In erster Linie liegt das daran, dass ihr weniger spannende Rätsel und Sequenzen spielen dürft. Stattdessen werdet ihr in Hide and Seek den Großteil der Zeit in Dialogen verbringen oder diverse Texte lesen. Zwar bleibt die Geschichte insgesamt spannend und vielversprechend, mir persönlich hat die erste Episode dennoch besser gefallen.

 

 

Fazit
Insgesamt bleibt die Geschichte um Louis und seine verschollene Mutter weiterhin spannend. The Council: Hide and Seek lässt euch einige Geheimnisse der illustren Gäste von Lord Mortimer aufdecken und verleiht den Charakteren damit deutlich mehr Tiefe. Aufgrund des starken Fokus auf Dialoge und Textpassagen ist die zweite Episode des Mystery-Adventures jedoch etwas langatmig.
7
solide
... ist seit Februar 2017 als Redakteur für Spieletester.de tätig. Er ist ein waschechter PS4 Freak, hat 40 Platin Trophies und liebt Herausforderungen wie Dark Souls, Bloodborne oder Nioh.

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>