Warspear Online

0

Warspear Online

Warspear Online
7

Warspear Online

7/10

Pros

  • Grafisch könnte es etwas für Fans und Nostalgiker sein...
  • Auf gefühlt jeder Plattform spielbar
  • Viele Quests…

Cons

  • Aber ist nicht gerade etwas für jeden
  • Relativ gewöhnungsbedürftiges Menü
  • Doch nicht ganz übersichtlich für Anfänger
  • Charaktereditor könnte detaillierter sein

Heute tauchen wir in die Welt von Warspear Online ein. In diesem MMO gibt es viel zu tun und das Beste daran ist, dass ihr das Spiel immer und überall spielen könnt. Was euch alles erwartet, erfahrt ihr im folgendem Test.

Warspear Online – Immer und überall

Warspear OnlineGenau das ist das Motto des Spiels, denn Warspear Online lässt sich auf iOS, Android, Windows, OSX und Linux spielen. Damit könnt ihr immer und überall mit eurem Charakter leveln, questen und Co. Apropos eigener Charakter: Beim Erstellen habt ihr die Wahl aus 4 Fraktionen. Die Wahl steht zwischen dem Auserwählten, Erstgeborenen, Bergclans und Verlassene. Diese sind dann nochmal eingeteilt in verschiedene Klassen. Dazu gehören Paladine, Hexenmeister, Nekromanten, Schurken und einige mehr. Wer nach einer Zeit bemerkt, dass Klasse ihm nicht gefällt, braucht sich keine Sorgen machen, denn ihr dürft Klassen aller Fraktionen erstellen. Sobald ihr euren Liebling gewählt habt, geht es dann noch an das Feintuning. Der Charaktereditor ist simpel gestaltet und ihr könnt Dinge wie Geschlecht, Haarfarbe und den Haarschnitt auswählen.

Nachdem alles erledigt ist, könnt ihr euch in das Abenteuer begeben. Spätestens hier erinnert das Spiel stark an alte Zeiten, was das Thema Grafik angeht. Einige mögen es, andere sind eher abgeneigt von Spielen, die keine tolle Grafik haben. Doch der Oldschool-Charme passt eindeutig.

Warspear Online – Viel zu tun

Warspear OnlineDieses MMO ist vollgepackt mit Aufgaben, die ihr erledigen könnt. Angefangen mit den zahlreichen Quests, wo ihr Kleinigkeiten erledigen müsst oder Monster töten. Diese werden euch wahrscheinlich nicht ausgehen, da es mehr als genug gibt. Abgesehen davon könnt ihr euch auch einer Gilde anschließen, Raids durchführen und Archievments sammeln mit der ihr eure Zeit vertreiben könnt. Die Archievements bringen euch in diesem Fall auch Gegenstände und sind somit die Zeit wert die ihr investiert. Doch bevor ihr euch an das Ganze ranmachen dürft, ist die Frage wie ist Quest-System? An sich sieht das Spiel vielversprechend aus und gibt Retrofans immer und überall viel zu tun. Leider ist das alles etwas gewöhnungsbedürftig. Das Menü verleitet oft dazu, falsche Knöpfe zu drücken. Außerdem gibt es öfter ein Problem die richtigen Leute für eine Quest zu finden. Wer also komplett neu ist, darf sich gerne mal durch die Maps hin und her klicken, bis der richtige NPC gefunden ist.

Abgesehen davon, erinnert das Spiel ganz an die alten Zeiten. Es ist alles recht klassisch gehalten und es macht Spaß mit anderen Leuten in die PvP-Arena zu gehen, um seine Gegner zu zerstückeln. Wer sich als Nostalgiker nun angesprochen fühlt, sollte sich jetzt das Smartphone oder Tastatur und Maus packen und es mal ausprobieren.


Fazit:

Warspear Online ist zwar nicht der am hellste strahlende Stern am MMO-Himmel, jedoch bringt es Nostalgiker und Retro-Fans eindeutig zum Schmunzeln. Vollgepackt mit Quests, Archievments und Gegnern könnt ihr euch ins Abenteuer stürzen und euren Helden zu einer Berühmtheit auf eurem Server machen. Für andere ist bleibt die Frage, wie sie sich zurechtfinden. Davon aber abgesehen hat das Spiel viel Potenzial im Retro-Sektor.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *