Wolfenstein II: The New Colossus

Wolfenstein II: The New Colossus
8

Wolfenstein II: The New Colossus

8.0 /10

Pros

  • Abgedrehte Charaktere
  • Packende Story
  • Gute Deutsche Synchro

Cons

  • Deutsche Sprachausgabe teils asynchron

Mit Wolfenstein II: The New Colossus geht die Geschichte um das Regime und die Widerstandskämpfer rund um William Blazkowicz in die nächste Runde. Wir haben uns für euch den Nazis gestellt. Unsere Eindrücke erfahrt ihr in diesem Test.

Drei Jahre ist es mittlerweile her, seit wir als William Blazkowicz zuletzt gegen die Nazis unter der Führung von Deathshead kämpften. Wer den Vorgänger gespielt hat, wird sich noch bestens an den Cliffhanger erinnern, mit dem uns das Spiel den Anspann präsentierte. Deathshead war besiegt, William schwer verletzt und ein Atomsprengsatz auf dem Weg. Überleben schien keine Option mehr zu sein.

Doch zum Glück halten Widerstandskämpfer zusammen. Denn genau hier setzt Wolfenstein II: The New Colossus an. In letzter Sekunde wird William von seinen Freunden geborgen und in Sicherheit gebracht. Doch leider reicht das noch lange nicht aus, um alles wieder ins Lot zu bringen. Denn Williams Leben hängt nach wie vor am seidenen Faden.

Wolfenstein II: The New Colossus

Wolfenstein II: The New Colossus – Terror-Billy is back

Nach dem recht langen Intro, wacht William fünf Monate nach den Geschehnissen des Vorgängers an Bord der Hammerfaust, einem gekaperten U-Boot des Regimes und dem Hauptquartier des Widerstandes, aus dem Koma auf. Sein Körper wurde jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Unfähig, euch frei zu bewegen, seid ihr deshalb zunächst an einen Rollstuhl gebunden.

Wolfenstein II: The New ColossusZu eurem Pech, wird das U-Boot jedoch genau zu diesem ungünstigen Zeitpunkt von niemand geringerem als Frau Engel angegriffen. Diese hat seit dem Ableben von Deathshead einen „radikalen“ Karrieresprung gemacht. Es bleibt also keine Zeit zum Verschnaufen. Zum Glück braucht William seine Beine nicht, um den Faschisten in den Hintern zu treten. Es ist also an der Zeit, dass Terror-Billy die Nazis einmal mehr in ihre Schranken weist.

Wolfenstein II: The New Colossus – Ein-Mann-Armee

Nachdem ihr das Rollstuhlproblem gelöst habt, gilt es also, euch für den Kampf zu wappnen. Ob mit Sturmgewehr, Maschinenpistole oder dem altbewährten Laserkraftwerk. Bis an die Zähne bewaffnet könnt ihr den Regimeanhängern ihren Faschistenunsinn austreiben. Sollte euch eine Waffe dabei nicht genügen, könnt ihr jederzeit auf den Akimbo-Stil wechseln und einfach ein zweites Exemplar eurer Waffe aus dem Ärmel schütteln. Zwar geht das nur auf Kosten eurer Präzision, dafür seht ihr dabei einfach viel cooler aus.

Wolfenstein II: The New ColossusUm die Effektivität eurer Waffen zu steigern, könnt ihr diverse Modifikationen an diesen durchführen. Dafür benötigt ihr eines der vielen Verbesserungskits, die ihr in den verschiedenen Levels von Wolfenstein II: The New Colossus finden könnt. Die Aufwertungen variieren dabei von erhöhter Munitionskapazität, über panzerbrechende Munition, bis hin zu Schalldämpfern. Die einzelnen Level sind dabei zum Teil jedoch recht unübersichtlich. Um die Verbesserungskits zu finden, müsst ihr gründlich umschauen. Damit sich das auch wirklich lohnt, könnt ihr darüber hinaus jede Menge Collectibles finden.

Bestseller PC & Konsolen Spiele

Wolfenstein II: The New Colossus – Das Problem mit den Nazis

Wie es nun mal in Deutschland der Fall ist, sorgen nationalsozialistische Inhalte in Videospielen immer wieder für Aufruhr. Schon im Vorgänger wurden deshalb sämtliche radikale Symbole, wie etwa Hakenkreuze, durch neutrale Symbole ersetzt. Auch in Wolfenstein 2 ist dies der Fall.

Wolfenstein II: The New ColossusDoch auch Worte wurden zensiert. So ist stets vom „Regime“ die Rede, wenn die Nazis gemeint sind und statt vom Führer wird nur vom Kanzler gesprochen. Dafür ist die deutsche Sprachausgabe gut gelungen. Die Atmosphäre leidet also nicht unter der Zensur. Stellenweise war die deutsche Sprachausgabe bei mir jedoch leider etwas asynchron.

Nicht von der Zensur betroffen ist hingegen die Gewalt. Körperteile können nach wie vor abgetrennt werden und Blut fließt in Übermaßen. Ob ihr eure Gegner mittels Beil in ihre Einzelteile zerlegt, ihnen mit der Schrotflinte den Kopf zerschießt oder sie mit eurer Laserwaffe zu Staub zermahlt. Solange die Regimeanhänger danach Ruhe geben, kann euch jedes Mittel recht sein.


Fazit

Wolfenstein II: The New Colossus ist eine gelungene Fortsetzung des Epos um das alternative Universum, in dem die Nazis die Welt unterjocht haben. Das schnelle, actiongeladene Gameplay gepaart mit den teils absurden Charakteren und der großen Waffenvielfalt sorgen für spaßige Stunden. Die Level sind abwechslungsreich gestaltet und bieten genug Spielraum und Collectibles um auch sammelwütige Spieler länger zu fesseln. Lediglich die teils asynchrone, deutsche Synchronisation ist bedauerlich.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Wertung
8
TEILEN
Vorheriger ArtikelBomber Crew (PC) Test
Nächster ArtikelStar Wars Battlefront II (PC) Test
... ist seit Februar 2017 als Redakteur für Spieletester.de tätig. Er ist ein waschechter PS4 Freak, hat 40 Platin Trophies und liebt Herausforderungen wie Dark Souls, Bloodborne oder Nioh.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Spamschutz *