Follow

Civilization VI – First Look: Norway

2K und Firaxis Games gaben heute bekannt, dass Harald Hardråde in Sid Meier’s Civilization VI, das am 21. Oktober 2016 für Windows PC veröffentlicht wird, Norwegen anführen wird.

Neu bei der Civilization-Serie ist der letzte große Wikingerkönig Harald Hardråde, der Norwegen anführt.

Norwegens späterer König war dem Thron nicht immer nahe: Als er sein Heimatland im Jahr 1030 verlassen und ins Exil gehen musste, nachdem er die gescheiterte Kampagne seines Halbbruders Olaf unterstützt hatte, suchte Hardråde Zuflucht bei der Kiewer Rus und später in Konstantinopel. Da er ein äußerst fähiger Krieger war, stieg er schnell in den Rängen der Warägergarde auf und verdiente sich den Spitznamen “Vernichter der Bulgaren”, nachdem er einen Aufstand niedergeschlagen hatte.

Im Jahr 1042 kehrte er nach Norwegen zurück und manövrierte sich geschickt in eine gemeinsame Regentschaft mit Magnus I. Als Magnus verstarb, führte der nun alleinige Herrscher Norwegens von 1048 bis 1064 Krieg gegen den dänischen König Sven, bevor Frieden einkehren konnte. Er versuchte dann, Ansprüche auf den Thron von England geltend zu machen, wobei er 1066 in der Schlacht von Stamford Bridge fiel.

Hardrådes Regentschaft war gezeichnet durch Krieg, aber auch großen Fortschritt. Innerhalb Norwegens blühte Frieden auf durch die Vereinigung des Landes unter einer starken Regierung, neue Währung, internationalen Handel und religiöse Entwicklung.

Civilization VI – First Look: Norway

Written by
... ist seit 2013 Redakteur bei Spieletester.de. Inzwischen leitet er die News-Redaktion und kümmert sich um die täglichen Nachrichten aus der Spielewelt. Er gehört zu den wenigen Spielern, die keine richtige Präferenz haben und das zocken, was ihnen gerade Spaß macht.

Have your say!

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>