Legend of Mana (Switch/PS4) Test

User Rating: 8

In den letzten Jahren hat Square Enix einigen Games aus der Mana-Reihe und der SaGa-Reihe neues Leben eingehaucht, nun gehört auch Legend of Mana dazu. Das ist definitiv eine Gelegenheit dafür dieses Spiel wieder wertzuschätzen. Glücklicherweise bedeutet das, dass Legend of Mana seinen eigenen Moment auf der Switch, PS4 und PC mit diesem Remaster bekommt. Während es nicht genau alle Probleme des Originalspiels behebt, sieht es erstaunlich aus und enthält einige Features, die Frustrationen lindern könnten.

Legend of Mana – Viele Geschichten

Statt eine Geschichte über einen Charakter geht es in diesem Spiel um die Geschichte vieler Menschen, die herausfinden, wie sie nach verheerenden Tragödien und Ereignissen zurechtkommen und unterschiedliche Beziehungen managen. Obwohl du zwar zweifellos der Held des Spiels bist, fühlt es sich nicht danach an, als ob du der Mittelpunkt wärst. Denn es ist die Geschichte von Freunden, Familie, Konflikten und was aus denen wird. Beziehungen und Wiederherstellungen sind daher der Dreh- und Angelpunkt dieses Spiels.

Da es sich bei Legend of Mana um eine der Spiele aus der Mana-Reihe handelt, müssen einige Elemente dabei konsistent bleiben. Dazu zählt, dass dieses Spiel ein Action-RPG ist, wo ihr mit leichten und starken Angriffen Combos ausführen könnt um dem Gegner Schaden zuzufügen und diesen ggf. zu betäuben. Sobald eure Leiste dann aufgefüllt ist, könnt ihr sogar spezielle Moves ausführen, um extra Schaden am Gegner zu machen. Außerdem erwarten euch noch weitere Mechaniken wie craften, gärtnern und Monster aufziehen, die dem ganzen Spiel noch etwas mehr Flair verpassen. Das Beste daran ist sogar, dass ein zweiter Spieler das Monster steuern kann. Wenn ihr alles richtig anstellt, ist es dann sogar stärker als einer eurer menschlichen Mitstreiter.

Legend of Mana ist in einer Welt angesiedelt, in der die Ländereien nach einem großen Krieg gerettet und als Artefakte aufbewahrt wurden. Du sammelst diese Gegenstände, während du Abenteuer erlebst und in die Geschichten anderer Leute stolperst. Dann müsst ihr diese Artefakte nutzen, um die Länder wieder aufzubauen. Stück für Stück erwarten euch dabei neue Ereignisse, die mehr über die Geschichte enthüllen. Wichtig dabei ist nur, dass ihr Lust habt die Welt zu erkunden, denn nicht jedes Stückchen der Handlung ist einfach so zu finden.

Legend of Mana – Guter oder schlechter Remaster?

Nichtsdestotrotz ist das Spiel nicht perfekt. Das Tutorial ist wie in vielen Spielen zu dieser Zeit nicht unbedingt perfekt, aber das ist definitiv nichts wildes. Dafür aber gibt es in diesem Remaster Verbesserungen, die jedem gefallen dürften. Die erste Verbesserung ist, dass ihr zufällige Monsterkämpfe ausschalten könnt. Wenn ihr wie vorher gesagt auf der Suche nach neuen Ereignissen seid, kann es sehr nützlich sein und euch viel Zeit ersparen. Für manche ist die Story halt wichtiger als das Kämpfen.

Abgesehen davon gibt es noch die Möglichkeit überall zu speichern. Spieler die diesen Titel auf einem Emulator gespielt haben werden nun schmunzeln, aber alle anderen und mich eingeschlossen dürften sich hier definitiv freuen! Außerdem ist dieses Feature besonders wichtig, wenn Events anstehen. Falls ihr also mal einen schweren Bosskampf habt, könnt ihr einfach das Spiel neu laden und es geht wieder vor dem Kampf weiter.

Der Reiz an dem Spiel liegt jedoch an zwei Dingen. Einmal können Gamer endlich diesen grandiosen Titel zocken, den die noch nie zuvor gespielt haben und einmal wurde der Titel entsprechend ordentlich aufpoliert. In der Dock sowie im Handheld-Modus lässt sich alles wunderbar lesen. Entsprechend ist auch die Steuerung in beiden Modi sauber ausgeführt, damit ihr jeder Zeit und überall ohne Probleme zocken könnt. Entsprechend ist das Spiel also auch auf den Widescreen des Handheld-Modus angepasst.

Der Entwickler M2 hat sich durchaus Mühe gegeben, dass dieses Spiel gut aussieht. Die Benutzeroberfläche wurde gründlich aufpoliert, die Steuerung ist überall gut gelungen und die Sprites und Umgebung sehen knackig aus. Dazu kommt natürlich der Soundtrack der bis heute noch ein Genuss ist.

Mit diesem Remaster werdet ihr absolut Spaß haben und könnt auch mal einen anderen Teil der Mana-Reihe abgesehen von Secret of Mana oder Sword of Mana genießen. Zwar sind noch ein paar der alten Macken von damals vorhanden, aber man muss auch erwähnen, dass sich die Spiele-Branche und die Bedürfnisse der Spiele stark verändert haben. Zum Schluss sei gesagt, dass das Ergebnis super ist.

Fazit
M2 hat mit Legend of Mana definitiv schöne Arbeit geleistet. Wer bis heute noch keine Berührungspunkte mit diesem Spiel hatte, wird hier absolut eine gute Chance dafür finden. Es erwarten euch viele Dinge, die ihr rausfinden könnt, daher zögert nicht lange und sucht jede Ecke ab!
Gut
  • Starker Remaster
  • In der Dock- sowie Handheld-Modus gut spielbar
  • Viele Dinge zum Entdecken erwarten euch
  • Ihr könnt Monster trainieren
  • Neue Features wie Quick Save und Monsterbegegnungen ausschaltbar hinzugefügt
Weniger Gut
  • Tutorial könnte besser sein
  • Ein paar alte Macken sind geblieben
8
Gut
Written by
Sina ist Redakteur und Social Media Manager bei Spieletester.de seit 2015.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>