Follow
Startseite » Featured » Team Sonic Racing (PS4) Test

Team Sonic Racing (PS4) Test

Sega und Sumo Digital haben mit Team Sonic Racing ein schnelles und spektakuläres Rennabenteuer veröffentlicht. Dabei machen sie sich eure Teamfähigkeit zu nutze. Während es in den meisten Rennabenteuerspielen dieses Genres darum geht sich alleine zu behaupten und auf Platz 1 zu fahren, führt hier nur Teamarbeit zum Erfolg

Team Sonic Racing – Nicht schon wieder ein Rennen…

Jeder kennt Mario Kart und den Zauber, den dieses Spiel ausgelöst hat. Andere Entwickler versuchen seit jeher ein Stückchen von dem Erfolgskuchen abzuschneiden. Team Sonic Racing ist Sega’s Antwort auf die ewige Fehde zwischen Sonic und Mario. Eine kleine Story, tolle Grafik und ein eigener Rock Song stimmen einen auf das bevorstehende Rennabenteuer von Sonic und seinen Freunden ein. Denn Sonic-Universum taucht ein geheimnisvoller bärtiger Mann namens Dodon Pa auf, der Sonic und seine Freunde zu einem Rennturnier einlädt. Sonic lässt sich nicht zweimal bitten und steigt drauf ein. Trotz der mysteriösen Absichten von Dodon Pa begleiten auch Sonic’s Freunde Tales, Knuckles und Co. ihn selbstverständlich. Neben den klassischen Figuren bietet Team Sonic Racing vielseitige Rennstrecken. Diese sind sehr anspruchsvoll, bunt und wild aufgebaut.

Team Sonic Racing

Team Sonic Racing – Geschwindigkeit ist alles

Außerdem sind die Rennstrecken extrem breit strukturiert, damit müsst ihr ordentlich Geschwindigkeit aufnehmen und duelliert euch intensiver mit euren Konkurrenten. Ein breites Roster bestehend aus allen bekannten Sonic Charakteren rundet das Bild ab. Man hat die Auswahl aus 15 verschiedenen Fahrern. Neben ihren individuellen Fähigkeiten sind auch die Fahrzeuge einzeln aufmotzbar. Ein gigantischer Spoiler?, kein Problem. Reifen so breit wie die A45, geht klar. Die leicht übertriebenen Verbesserungen sind allerdings nicht freispielbar oder kaufbar. Diese müsst ihr euch durch Credits erwirtschaften, welche ihr während des Story-Modus oder über Online-Duelle erwerben könnt. Durch die einzelnen Verbesserungen kann man natürlich zusätzlichen Speed generieren. Oder man entschließt sich lieber einen kompakteren Wagen zu konzipieren, der durch seine robuste Art andere Fahrzeuge aus dem Rennen schubsen kann.

Die verschiedenen Fahrzeugtypen ergeben Sinn, da es bei Team Sonic Racing tatsächlich auf die Leistung eures Teams ankommt. Ihr könnt euch während des Rennens gegenseitig unterstützen. Sei es nun dem Partner Windschatten zu bieten, damit man kurzzeitig sich nach vorne boosten kann, oder die Waffen untereinander tauscht, damit die Teammitglieder sich besser positionieren. Ihr seid nur so gut, wie das schwächste Glied. Falls ihr also 1. werdet aber eure Teamkollegen, eventuell nur Platz 6 und 9 belegen, dann könnte es sein, dass ihr dennoch die Gesamtwertung verliert und nicht als Sieger hervorgeht. Die Zusammenstellung eures Teams ist daher extrem wichtig.

Jedes Team besteht aus einem Allrounder, einem tempoorientiertem und einem starken Fahrer. Die Allrounder helfen euch in der Not, solltet ihr von Hindernissen aufgehalten worden sein. Der starke Fahrer fährt hingegen durch Hindernisse problemlos durch und ebnet sich seinen Weg. Der tempoorientierte Fahrer zieht vorne die Leine und bietet seinem Team immer wieder Windschatten, damit diese nachziehen können. Aber genau das macht Team Sonic Racing so spannend. Mit der KI kann man im Story-Modus schon etwas reinschnuppern, ehe man dann in den Online-Modus wechselt.

Team Sonic Racing – Mit Freunden macht alles einfach mehr Spaß

Wie der Name es bereits schon sagt, steht das Team im Fokus. Während man im Story-Modus langsam an die einzelnen Waffen und Strecken herangeführt wird, muss Online direkt alles sitzen. Gemeinsam mit Freunden heißt es dort jagen oder gejagt werden. Kooperation ist dabei unausweichlich. Gerade bei den Ranglisten-Duellen haben eure Gegner keine Gnade mit euch und attackieren euch, bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Gegenwärtig sind nur einfache Ranglistenspiele oder freie Spiele möglich. Auch die im Story-Modus spielbaren Überlebensrennen oder Driftchallanges sind Online nicht verfügbar, was ich sehr schade finde.

Gut
  • Viele Charaktere
  • Aufregende und rasante Rennstrecken
  • Tolle musikalische Untermalung
Weniger Gut
  • Nur 2 Spielmodi verfügbar
  • Nur wenige Modifikationen verfügbar
  • Etwas kindischer Aufbau bei Story und Charakteren
8
Gut

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.