Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Nintendo Switch Sports (Switch) Test

Vor knapp 16 Jahren hat Wii Sports die Herzen von vielen Kindern, Familien und sogar dem älteren Publikum erobert. Nintendo Switch Sports soll nun diese Ära fortsetzen. Ob das so gut klappt, wie vor knapp zwei Jahrzehnten, verraten wir euch im folgenden Test. Diesmal ist die Bewegungssteuerung keine “neue” Innovation mehr für die meisten Spieler, daher muss das Spiel mit anderen Seiten glänzen können.

Nintendo Switch Sports – Weniger Kategorien, mehr Spaß?

Nach einer so langen zwischen den Spielen Wii Sports und Nintendo Switch Sports sind die Erwartungen ziemlich hoch. Erwartet uns denn in diesem Spiel genau das selbe Erlebnis? Nicht ganz, damals war Wii Sports dafür ausgelegt zu zeigen, was der Controller der Wii so alles kann. Gezeigt wurde uns das mit den Spielen Tennis, Baseball, Bowling, Golf und Boxen. Auf die Nintendo Switch haben es jedoch nicht alle der altbekannten Titel geschafft. Hier erwarten und nämlich Volleyball, Badminton, Bowling, Fußball, Chanbara (Schwertkämpfe) und Tennis. Golf wird es in dem Fall auch noch geben, jedoch wird das mit einem gratis Update im Herbst 2022 nachgeliefert. Das ist durchaus ärgerlich für Fans von Wii Sports Golf.

Doch kommen wir nun zu den verschiedenen Sportarten, die Nintendo Switch Sports zu bieten hat. Dabei starten wir mit Fußball, da ich persönlich viel Spaß an dem Titel hatte. Dennoch hat es einen kleinen Hacken, zu dem ich gleich komme.

1. Fußball – Anzahl der Spieler*innen: 1-8

Anders als beim normalen Fußball wird hier 1vs1 oder 4vs4 gespielt und der Fußball ist überdimensional. Da es sich hierbei um einen durchaus komplexen Sport handelt, braucht ihr auch beide Joy-Cons, um die Kamera zu bewegen, sprinten, schießen und einiges mehr. In der Praxis macht das auch ziemlich Spaß und kann im Wohnzimmer für ziemlich viel Gebrüll sorgen, wenn da mal ein Tor fällt.

Im sogenannten Shootout-Modus könnt ihr statt des Controllers auch den Beingurt zum schießen nutzen, was ziemlich cool ist. Dennoch lässt sich das noch nicht im normalen Spiel umsetzen, da dieses Feature mit einem Update im Sommer 2022 nachgereicht wird. Wie auch beim Golf, welches sogar erst im Herbst kommt, ist das durchaus ärgerlich. Wir hätten uns gewünscht, dass Nintendo Switch Sports zum Release fertig ist.

2. Badminton – Anzahl der Spieler*innen: 1-2

Beim Badminton braucht ihr nur einen Joy-Con und nutzt diesen als “Schläger”. Hier könnt ihr einfache Schläge, “Smashes” und Stoppbälle durchführen. Beim letzteren benötigt ihr zudem nur einen Tastendruck ausführen, damit dieser ausgeführt wird. Zwar würde es in diesem Fall auch reichen einfach mit dem Joy-Con rumzufuchteln, doch hat sich beim testen sichtlich gezeigt, wer sich Mühe gibt wird meist auch belohnt.

3. Volleyball – Anzahl der Spieler*innen: 1-4

Im Gegensatz zu den anderen beiden Spielen ist etwas mehr Reaktionszeit und Geschick bei Volleyball gefragt. Vom Aufschlag, bis hin zu Baggern, Pritschen und Schmettern ist alles dabei, nur ist das richtige Timing und die passende Position gefragt, um wirklich Punkte zu landen. Allgemein müsst ihr bei diesem Sport hauptsächlich auf die Techniken konzentrieren und das diese zeitlich passend eingesetzt werden, da das Laufen für euch übernommen wird.

Zwar könnt ihr in gewissen Momentan auch selber euren Charakter etwas bewegen, doch das ist erst nötig, wenn ihr zum Profi werden wollt. Abgesehen davon kann Nintendo Switch Sports auch mal online etwas ruckelig sein, dennoch ist es ein Spaß für die ganze Familie.

4. Bowling – Anzahl der Spieler*innen: 1-16

Einer der Lieblinge vieler Familien war damals schon Bowling und ist es vermutlich bis heute noch. Um das ganze Konzept etwas auf den neuen Stand zu bringen, könnt ihr nicht nur klassisches Bowling spielen, sondern auch eine neue Version die stark an Minigolf erinnert. Bei diesem erwarten euch Hindernisse, Steigungen und Brücken, um eine kleine Herausforderung darzustellen.

5. Tennis – Anzahl der Spieler*innen: 1-4

Nintendo Switch Sports Bewertung
70Solide
Bewertung
Sehr lange mussten wir auf Nintendo Switch Sports warten, doch ich muss sagen es hat sich gelohnt. Das Spiel sieht gut aus, läuft flüssig und macht mit seinen neuen Sportarten wirklich viel Spaß. Je nach Person kann der Spaß dennoch auch von kurzer Dauer sein, da ohne Nintendo Switch Online keine Langzeitmotivation da ist. Außerdem ist es schade, dass einige Features erst im nachhinein kommen. Für ein Vollpreis Spiel ist das schon ein bisschen ärgerlich. Dennoch für ehemalige Besitzer einer Wii sollte dieser Sprung in die Vergangenheit definitiv ein Versuch Wert sein.

Positives

  • Das Spiel kommt mit einem Hauch von Nostalgie
  • Die Spiele machen allein sowie mit Freunden viel Spaß
  • Obwohl es nun Sportsmates gibt können Mii's benutzt werden
  • Änderungen wie z. B. beim Bowling machen es lohnenswert für alte Spieler von Wii Sports

Negatives

  • Ohne Nintendo Switch Online ist der Spaß nicht von Dauer
  • Es fehlen noch Features und Golf, welche erst im Sommer bzw. Herbst dieses Jahres kommen
  • Es wurden einige Spiele leider komplett gestrichen

Auch wie Bowling, war Tennis einer der Highlights. Um entsprechend gute Schläge bei dieser Sportart auszuführen ist das Timing wichtig und nicht so wie damals, dass es reicht den Wiimote einfach hin und her zu wackeln. In dem Fall ist leider kein Einzelspiel möglich, sondern es wird immer im Doppel gespielt. Schade, denn das würde der Sportart noch eine gewisse Würze geben, die sich mit eigener Bewegung durchaus bemerkbar machen würde.

6. Chanbara – Anzahl der Spieler*innen: 1-2

Hiermit kommen wir auch zur vorerst letzten Sportart von Nintendo Switch Sports, die einige von euch vermutlich nicht mal kennen. Chanbara ist ein Kampfsport mit Stocken, die quasi als Schwerter dienen. Euer Ziel ist es bei diesem Sport mit gezielten Angriffen, Blocks und Kontern von der Plattform zu stoßen. Das coole dabei ist neben normalen Schwertern gibt es noch Energie- und Zwillingsschwerter. Jedes davon verhält sich anders, daher solltet ihr gut nachdenken bevor ihr einfach draufhaut.

Nintendo Switch Sports – Neuer Look

Nintendo Switch Sports hat neben dem Mix aus neuen und alten Sportarten auch einen neuen Look verpasst bekommen. Dabei handelt es sich um die Sportsmates, die ihr so gestalten könnt, wie ihr wollt. Im ersten Moment scheint es zwar nicht so viel Auswahl zu geben, doch könnt ihr immer mehr neue Klamotten freischalten in dem ihr Online spielt und Punkte sammelt. Zusätzlich gibt es einen Katalog der sich ständig verändert, damit es auch nicht langweilig wird. Wer jedoch keine Lust auf etwas neues hat, der kann auch einfach das Gesicht seines Mii’s nutzen. Sehr cool, dass das Feature weiterhin bestehen bleibt, es ist schließlich Kult!

An sichtlich ist Nintendo Switch Sports ein toller Mix für die ganze Familie. Einiges ist hinzu gekommen und einiges hat die Kollektion verlassen. Was dennoch schade ist, dass Nintendo Switch Online quasi Pflicht ist, um in der Pro League zu spielen, wo es natürlich Punkte gibt. Das ist eigentlich auch die Langzeitmotivation des Ganzen. Ihr werdet vermutlich auch mal mit der Familie oder Freunden spielen, jedoch ist das vermutlich eher die Ausnahme und dann vermutlich auch nicht den vollen Preis wert.

Kommentar hinterlassen

0/100

© 2022 Spieletester.de. All Rights Reserved.

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

[yikes-mailchimp form="1"]