Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered (PS4) Test

User Rating: 6

Für einige mag Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered nach einem neuen Titel klingen, da der ursprüngliche Release mittlerweile 16 Jahre her ist. Bei anderen dagegen dürfte es Nostalgie auslösen. Was euch dieser Remastered Titel von Square Enix mitbringt und ob dieser für Koop-Sessions taugt, verraten wir euch im folgenden Test. Schließlich ist es knapp ein Jahr her, dass das Spiel angekündigt wurde. Wir sind gespannt, ob alle Dinge die versprochen wurden erfüllt sind.

Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered – Klassiker wieder verfügbar

Überall in der Welt von Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered befindet sich giftiges Miasma, welches Stück für Stück alles Leben auslöscht. Um sich davor zu schützen gibt es nur eine Möglichkeit und das sind spezielle Kristalle, die jede Stadt und jedes Dorf davor schützen. Jedoch haben diese Kristalle keine unendliche Kraft und verblassen über die Zeit hinweg.

Das ist der Moment, wo ihr eure Freunde ins Spiel kommt! Ihr und eure Truppe der Kristall-Karawane macht euch nämlich auf den Weg, um nach dem heißbegehrten Tau der Myrrhe zu suchen. Denn diese seltene Flüssigkeit ist die einzige Möglichkeit die Kräfte der Kristalle zu erhalten, damit die Welt nicht durch das Miasma zugrunde geht. Diesmal braucht dafür ihr auch keine Gameboys mehr, denn heutzutage ist alles digital! Hier kommen wir direkt zur guten, aber auch schlechten Nachricht. Denn wenn ihr das Spiel besitzt, können eure Freunde kostenlos über die Lite-Version mitzocken. Andererseits braucht hier jeder Spieler eine Konsole, denn einen lokalen Koop gibt es nicht. Schade, denn das Potenzial ist mehr als gegeben. Nichtsdestotrotz ist es während der Corona-Zeit gar nicht so gravierend.

Doch bevor ihr selbst in das Abenteuer eintaucht, könnt ihr euch erstmal euren eigenen Charakter erstellen. Der Editor ist dabei relativ simpel gehalten, genauso wie die Änderungen, die euch in diesem Remaster erwarten. Sucht euch also eine Rasse, Geschlecht, eine Stimme und Job aus und ab geht die Post. Etwas schade für einen Final Fantasy-Titel, dass alles so dünn gehalten ist.

Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered – Aufgewärmt schmeckt nicht besser

Wer Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered offline spielen möchte, merkt vermutlich schnell, dass es mit dem Mogry-Begleiter gar nicht mal toll ist. Denn ihr braucht ständig jemanden der den Kelch trägt und da ihr nur zu zweit seid, wisst ihr wohl schnell wer welche Aufgabe übernimmt. Online sieht das Ganze anders aus, jedoch ist das wirklich ein nerviges Übel, was sich da abspielt.

Allgemein dürften Fans von Final Fantasy und RPG’s schnell bemerken, dass der Zahn der Zeit zugeschlagen hat. Denn das Kampfsystem fühlt sich klobiger an, als viele es heutzutage gewohnt sind. Zwar erwarten euch coole Combos und spannende Kämpfe, doch ist es definitiv nichts für Leute, die sich da nicht reinleben wollen.

Dazu kommt ein weiterer Knackpunkt, den ein Remastered-Titel eigentlich besser machen sollte und das ist die Grafik. Bei Super Mario 3D Allstars ist es eine Sache, aber bei diesem Titel habe ich tatsächlich mehr erwartet. Es ist zwar nicht klobig, aber da ist definitiv Luft nach oben.

Da macht die gratis Lite-Version von Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered für eure Freunde das auch nicht viel besser, da ihr schließlich trotzdem 30€ für einen gefühlt halbgaren Titel ausgebt. Wer in etwas Nostalgie eintauchen möchte macht damit definitiv nichts falsch. Für vier Spieler ist der Preis vermutlich auch gut, aber darüber hinaus lässt sich vermutlich streiten.

Eine Sache haben wir euch über Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered noch vorenthalten. Denn es erwarten euch neue Level und Bosse, die neues unhaltsames und aufregendes Gameplay bieten. Falls ihr also bereits Spaß an dem Titel gehabt habt, dann verleit es dem Ganzen noch eine zusätzliche Würze. Schnappt euch also eure Freunde und wartet nicht zu lange!

Fazit
Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered ist vom Prinzip her die Art von Spiel, die wir während dieser Zeit brauchen. Ein Koop-RPG, welches sich super mit Freunden spielen lässt. Bestenfalls kauft es auch nur einer und der Rest kann umsonst mitspielen. Bis hier ist es auch soweit gut, aber schnell merkt man, dass der alte Titel mit seinen Kinderkrankheiten und einer altbackenden Grafik neu aufgewärmt wurde. Definitiv schade, da sehr viel Potenzial verschenkt wurde.
Gut
  • Neue Spielinhalte
  • Kostenlose Lite-Version für Mitspieler…
Weniger Gut
  • Trotz Remaster optisch nicht ansprechend
  • Kein lokaler Multiplayer vorhanden
  • Fühlt sich mechanisch weiterhin wie ein alter Titel an
6
adäquat
Written by
Sina ist Redakteur und Social Media Manager bei Spieletester.de seit 2015.

Was sagst Du?

0 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>