Follow
Startseite » Featured » WRC 8 (PS4) Test

WRC 8 (PS4) Test

Unmögliche Kurven, selbstmörderisches Tempo und jede Menge Dreck, Schlamm und Geröll. Bei dieser Kombination weiß jeder sofort es ist Rally Zeit. WRC8 stellt das offizielle Spiel zur FIA Rally Serie. Doch haben Bigben Interactive und Kylotonn einen würdigen Vertreter für diese Reihe entwickelt?

WRC 8 – Kein klassisches Rennspiel

WRC 8 ist schon ziemlich speziell, entgegen der anderen Vertreter, die doch das direkte Duell gegen andere Kontrahenten suchen und alles immer online lastiger wird, ist hier alles nur im Zeichen von Rally. Im Kampf um die Zeit hat man keine Saboteure mit auf der Strecke und kann sich ganz auf seine eigene Leistung konzentrieren. Begleitet durch eine tolle Grafik und natürlich lizensierten Fahrzeugen (Skoda, Toyota, Suzuki usw.) Natürlich habt ihr auch keine klassischen, asphaltierten Strecken, sondern müsst euer Fahrzeug durch unebene Steinwege und sonstigen Dreck manövrieren. Die Rennstrecken sind extrem anspruchsvoll gerade die Balance zwischen Geschwindigkeit, Drift und rechtzeitiges Abbremsen erfordert an hohes Maß an Können und Geschick. Gerade Anfänger (sowie ich es einer bin) haben anfangs extrem mit Steuerung und Strecke zu kämpfen. Solltet ihr mal aus einer Kurve fliegen, dann werdet ihr freundlicherweise aber wieder auf die Strecke zurückbefördert. Doch achtet auf eure Anzeigen, solltet ihr unglücklich irgendwo gegenfahren, dann kann das euer Fahrzeug für den Rest der Rennstrecke massiv beeinflussen. Motorschaden, Bremsschäden oder auch Schäden an Reifen erschweren euch zunehmend die Weiterfahrt

WRC 8 – es gibt immer eine Herausforderung

So ganz ohne Onlinemodus geht es aber auch bei WRC 8 nicht. Neben Herausforderungen, die euch in bestimmten zeitlichen Abständen angezeigt werden, habt ihr auch die Chance eure Zeiten gegen die Besten der Welt zu messen. Gerade die Herausforderungen machen sehr viel Spaß, da viele individuell neue Ziele festgelegt werden. Mal schaut ihr wie weit ihr mit eurem Fahrzeug springen könnt, oder wie tapfer ihr euch bei verschiedenen Witterungsverhältnissen schlägt. Aber Hauptaugenmerk liegt ganz klar beim Karriermodus.

WRC8 – eine Karriere für die Ewigkeit

Ihr startet in eure Karriere und könnt tatsächlich alles verwalten, was es braucht um später Weltmeister werden zu können. Ihr gebt euren Namen an und und sucht euer Fahrzeug aus, dann geht es direkt los. Es gibt leider kein Tutorial, bedeutet ihr müsst euch selbst durch das riesige Menü kämpfen. Es gestaltet sich sehr mühsam die einzelnen Menüpunkte abzuarbeiten um einen guten Start hinzulegen. Neben der Einstellung verschiedener Mitarbeiter, bei denen man deren Qualität zunächst nur sehr schwer einschätzen kann, müsst ihr im Kalender auch noch eure Tagesabläufe festlegen. Vom Training bis hin zum nächsten großen Event muss alles von langer Hand gut geplant sein. Je nach Erfolg erwirtschaftet man sich ein größeres Kapital, mit dem dann weiteres Equipment und bessere Angestellte erwerben kann.

Fazit
WRC 8 hält sich sehr stark an der Realität, teilweise meines Erachtens leider zu stark. Der Spielspaß geht etwas baden, da man mit etwas Übung bei den Herausforderungen schnell keine Steigerung mehr findet. Allerdings besticht WRC 8 mit einer sensationellen Grafik, tollem Schadensmodell und einer schier endlosen Bandbreite an Fahrzeugen und Rennfahrern. Alle Lizenzen sind vorhanden und selbst die Strecken entsprechen den Originalschauplätzen. Zwischendurch bekommt man interessante Informationen aus der Rallywelt, die mir persönlich neu waren. Falls sich unter euch echte Rallyfans befinden solltet ihr WRC 8 nicht verpassen. Ansonsten finde ich das Preisleistungsverhältnis etwas zu hoch.
Gut
  • Tolle Grafik
  • Realistische Schadensmodelle
  • Umfangreicher Karrieremodus
  • Etliche Fahrzeuge und Fahrer verfügbar
Weniger Gut
  • Keine Tutorials, für Anfänger schwer reinzukommen
  • Keine Sprachausgabe
  • Abseits der Strecke ist alles statisch
8
Gut

Was sagst du zu diesem Artikel?

0 0

Kommentar hinterlassen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

x
Gibst Du uns ein Like?:Schon geliked? Dann kannst Du es schließen.